VPN-Client, Pokerstars und 2 Rechner

    • Paladin
      Paladin
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2005 Beiträge: 7
      Hallo und Guten Morgen,

      ich habe einige Fragen bzgl. OnlinePoker und den "softwaretechnischen" Aspekten.

      Es ist nämlich so, dass ich zur Zeit an meinem heimischen Rechner Poker bei Pokerstars spiele. Somit ist deren Software hier bei mir daheim auf meinem Rechner installiert.

      Nun muss ich aber mal wieder an meine Uni und "hallo" sagen. Da ich aber nicht auf das Poker spielen verzichten will, möchte ich gerne die Software dementsprechend bei mir auf dem Notebook installieren.

      Kann ich dann prinzipiell und ohne Probleme mit meinem Account bei Pokerstars spielen? Stichwort: IP-Adresse etc.?

      Das nächste Problem: An meiner Uni muss ich mich über einen sogn. VPN-Client (von Cisco) mit Passwort in das lokale WLAN-Netz der Uni einwählen. Gibt das dann evtl. auch Probleme mit der Pokerstars-Software, die soweit ich das verstanden habe auch eine Clientsoftware ist? Wobei ich eigentlich gar nicht weiß was das ist.

      Da hier doch sehr viele Studenten sind, die vielleicht ähnliche Probleme hatten, hoffe ich sehr das man mir weiterhelfen kann. Vielen Dank.


      PS: Falls diese oder ähnliche Fragen bereits im Forum beantwortet wurden, bitte nicht schimpfen. Ich habe die Suchfunktion benutzt, aber leider nichts gefunden was meine Fragen annähernd beantwortet hätte.

      Und ja, ich bin neu hier und habe absolut keine Ahnung über Computer.
      Seit meinem 486DX2-66 (auf den bin ich heute noch stolz) ist die ganze Entwicklung einfach an mir vorbeigezogen. Habe mich halt mehr für Mädchen interessiert.
  • 10 Antworten
    • winbLa
      winbLa
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 105
      Das müßte eigentlich ohne probleme funktionieren !

      Einfach Pokersoftware auf Notebook spielen, auf der Uni ins WLAN (internet) einwählen und mit deinem Account bei PokerStars connecten !

      Dein Account hat ja nix mit der IP zu tun ! Die wechselt eh nach jeder Einwahl wieder, solange du keine statische beauftragt hast ( Was ich nicht glaube, da das extra kostet ) !
    • wrench
      wrench
      Einsteiger
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 23
      hab das bei mir an der fh auch schon gemacht, funktioniert einwandfrei.
      und noch dazu kommt das in ca. 10min 15-20 leute hinter dir stehen, total begeistert sind und mit etwas glück auch anfangen poker zu zocken. so wars zumindest bei mir.

      jetzt gibts bald das erste kleine live tunier an der fh(hoffentlich klappt das)!!!
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      clientsoftware:

      es gibt server und client. der client connectet auf den server. icq ist zB auch ne client software. zu 99% ist alles was auf deinem rechner läuft clientsoftware, DU bist quasi der client (klient, kunde - wie beim büro ;) )
    • ChefTony
      ChefTony
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 89
      Meine vier Stunden vorlesungsfreie Zeit wären dafür auch perfekt... schade aber auch, dass ich nur ein kleines iBook mit mir herumtrage.. ßber VPN am heimischen Rechner isses etwas lahm..

      ChefTony
    • iobzbv
      iobzbv
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 34
      Am besten Helpdesk in der Uni fragen. Die freuen sich immer über sowas (-:
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Das nächste Problem: An meiner Uni muss ich mich über einen sogn. VPN-Client (von Cisco) mit Passwort in das lokale WLAN-Netz der Uni einwählen. Gibt das dann evtl. auch Probleme mit der Pokerstars-Software, die soweit ich das verstanden habe auch eine Clientsoftware ist? Wobei ich eigentlich gar nicht weiß was das ist.


      Das ist der einzige potentielle Schwachpunkt bei dem ganzen. Das Du von verschiedenen IPs spielst, stört Pokerstars nicht wirklich. Wenn aber mehrere Spieler von einer IP aus ins Netz gehen, dann könnte Pokerstars da ein Problem sehen. Weiteres Problem könnte sein, wenn das Uni-Netz über nen den WWW-Traffic über nen Proxy abwickelt, da die pokerstars Software Proxys eigentlich so gar nicht mag.

      Ich würds einfach ausprobieren ...;)
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      warum könnte es n problem mit der gleichen ip geben? solande die spieler nciht am gleichen tisch sitzen ist es doch egal oder?
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Original von Thonfisch
      warum könnte es n problem mit der gleichen ip geben? solande die spieler nciht am gleichen tisch sitzen ist es doch egal oder?
      Klar.
    • Jackpott
      Jackpott
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 1
      hey...


      ich connecte auch mit meinem Lappi über VPn, allerdings zu PartyPoker...


      leider funktioniert das Verbinden zur Lobby nicht, obwohl beim trace eine "Excellent" connection angezeigt wird.

      liegt das an diesem oben erwähnten "Proxy?

      thx für hiLFE
    • Fluxx
      Fluxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2005 Beiträge: 386
      bin in der uni auch über cisco vpn drin, funzt einwandfrei.

      hab allerdings nur PP probiert.