Pokern im Club/ in der Kneipe

    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      Hi Leute will ein kleines Pokerturnier unter Freunden im Tennisclub organisieren.

      1)
      Wollen um 5 Euro spielen kann man das eigentlich ganz öffentlich machen oder muss man das unter der Hand machen?

      2)
      Hat einer Erfahrung was für Blindstrukturen man wählen sollte damit 20 Leute in ca. 3 Stunden fertig werden? :D
      Bzw. gibts Regelwerke oder muss ich mir selbst was zusammenschreiben?

      Freue mich über hilfreiche comments.
  • 10 Antworten
    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Ich zocke auch immer mit nen paar Kumpels in der Kneipe.

      Zu Punkt 1:

      Man sollte es natürlich nicht zu offiziell machen und rausposaunen. Trefft euch halt in eurem Club mit den Leuten die zocken möchten, einer sammelt das Geld ein und packt es bis zum payout weg, dass es erst garnicht sichtbar ist.

      Zu Punkt 2:

      Ich kann dir empfehlen, dass ihr mit 10,000 Chips startet. 4 Werte: 25er , 100er, 500er, 1000er

      Blinds:

      25-50, 50-100, 100-200, 150-300, 200-400, 300-600, 400-800, 500-1000, 600-1200, 800-1600, 1000-2000, 1500-3000, 2000-4000 dann in 500er Schritte weiter

      Bleibt die Frage nach der Blindzeit. Wenn ihr unter 3 Stunden spielen wollt, denke ich, dass 10 Minuten Blindzeit optimal wären.

      Viel Spaß!
    • Gorith
      Gorith
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 740
      Zu 1.)

      In Österreich ist das Spielen in privater Runde (auch im Lokal oder an einem öffentlich zugänglichem Ort) um beliebige Beträge legal. Hauptsache es darf sich nicht jeder einkaufen und es wird nicht öffentlich beworben.

      Zu 2.) Google ist dein Freund. Die Blindstruktur würde ich bei einem STT so gestalten, dass ich zu erst festlege wie lange ich ungefähr spielen will. Der bb sollte nach ablauf dieser zeit in etwa in Höhe des Anfangsstacks sein. Das geht sich erfahrungsgemäß (ohne Rebuys) sehr gut aus. Wie das bei MTTs funktioniert kannst du dann ja selber hochrechnen.

      20 Leute 3 Stunden heißt z.B. 3k Startchips, Blinds zu Beginn z.B. 10/20 und gegen Ende der dritten Stunde Spielzeit so bei 2k/4k oder 3k/6k sein.

      Außerdem kannst du dir mal anschauen, wie die Struktur in CardCainos aussieht (kann man normalerweise auf der HP nachlesen) und deine so ählich aufbauen.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      wichtig ist halt, dass das ein geschlossener kreis ist. wenn da jeder dahergelaufene 5 euro zahlen kann und mitmachen, ist es illegaler casinobetrieb.
      dass es in einer kneipe stattfindet ist irrelevant. das ist mit öffentlich nicht gemeint. aber viele ordnungshüter kennen sich nicht aus und machen den laden trotzdem dicht. also besser etwas verdeckt ablaufen lassen.
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      Also es geht um einen Tennisclub und da kommt nicht jeder hin :)
      Es werden also Leute aus dem Club kommen oder Freunde die wir einladen.

      Wir haben ein Plakat gemacht und wollen so die Leute ( aus dem Tennisclub aufmerksam machen. es ist nicht von der Straße aus zu sehen)

      Das Geld wollen wir vorher einsammeln, weil davon auch ein Buffet bezahlt werden soll und wir etwas planen müssen wieviel eingekauft werden soll.

      Gibt es nicht eine Grenze bei der es eh "legal" ist? ( in Deutschland)

      Zu den Blindstrukturen:

      angenommen man verteilt 3 k chips auf 24 Leute sind am Ende 72k Chips im Umlauf. Wie hoch sollten dann die Blinds fürs HU sein?

      3/6k also den doppelten Startstack hätte dann bei gleichen Stacks beide 5-6BB und das ganz sollte zu einem Ende kommen richtig? :D

      Alle 10 Mins erhöhen ist aber was stressig oder? Dann kann man ja nur 2-3 Hände pro Blindstufe spielen.
    • Sensimilla17
      Sensimilla17
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 930
      Original von pokerr4b3
      ...

      Das Geld wollen wir vorher einsammeln, weil davon auch ein Buffet bezahlt werden soll und wir etwas planen müssen wieviel eingekauft werden soll.
      ...
      Und was gibts zu gewinnen?
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      Ich hatte an Verzehrgutscheine im Clubhaus gedacht. 10 Euro wollte ich einsammeln wovon 5 ins Buffet investiert werden und 5 in die Preise.
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      das plakat würde ich schnellstens verschwinden lassen. damit ist es eher ein öffentliches turnier und dazu gelten landesspezifisch strenge regeln.
      ohne behördliche genehmigung kannst du dir bei der veranstaltung böse die finger verbrennen.

      erlaubt ist nur homegame, das kann auch mit kohle auf dem tisch am stammtisch mitten im lokal stattfinden. wichtig ist, dass es sich nur um bekannte handelt, und nicht dafür geworben werden muss.
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      1. im geschlossenen kreis ist das kein problem. es darf halt nicht jeder hans und kunz mitmachen, dann ist es öffentlich, was verboten ist
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      wenn er ein plakat aufhängt und wirbt, ist es soweit ich das verstanden habe, kein geschlossener kreis mehr im sinne der rechtssprechung in solchen fällen. selbst wenn nur mitglieder des tennisvereins zutritt hätten.
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      das ist wohl eine entscheidende Frage, ob ein Verein als öffentlich gilt oder nicht...
      kennt sich da jemand aus?