SnG oder Cashgame?

    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      Hi bin noch nicht lang dabei. Bisher hab ich bei PP den 50$ bonus mit der SSS freigespielt aber habe leiderausser die notwendige punktzahl keinen eizigen dollar damit verdient obwohl ich mich ''fast immer'' an das SHC halte. Habe dort auch ein wenig SH bei 2/4 cent NL gespielt wo ich bißchen was gewonnen habe
      (aus 50$ 100$ gemacht) aber dann direkt wieder beim black jack 55$ verzockt.
      Soviel zu meinen ersten schritten bei Ps.de
      Habe auch bei Stars ein account wo ich 100$ eingezahlt hatte bevor ich von PS.de wusste. Doch ich war noch sehr unerfahren und das waren so ziemlich meine ersten erfahrungen mit Poker. Hatte zu der zeit auch noch nichts von BRM
      gehört und so spielte ich an den 10/25 cent NL SH Tischen wo ich ziemlich schnell fast ganz broke ging.
      Bin von 100$ auf etwa 1,50$ runter. Habe dann das restliche Geld in ein kleineres Turnier investiert und hab dort etwa 9,50$ gewonnen. Etwa zu der Zeit hab ich mir schon einige artikel durchgelesen darunter BRM und bin dann also nicht mehr an die 10/25 Tische gegangen sondern hab ab und an an den 1/2 cent Tischen gespielt und öfters Die 25cent 45 Mann SnG's gespielt und mich so langsam wieder auf 50$ hochgearbeitet. Mit den 50$ wollte ich auf Stars mit der SSS beginnen doch innerhalb einer Session von 1,5 Stunden bin ich wieder 5 Stacks runter also auf 40$ obwohl ich mich in dieser Session wirklich ganz genau an das SHC gehalten habe. Also hab ich es dann fürs erste sein lassen zu spielen.
      Ihr fragt euch jetzt sicher was will der Typ eigentlich? Diese blöden anfängergeschichten hören wir am Tag 3 mal aber darum gehts mir eigentlich garnicht das ich hier meine geschichte erzählen kann sondern wollte euch erst über mich informieren bevor ich überhaupt zum wesentlichen komme.

      Also ich habe vor kurzem gehört das für anfänger mit einer nicht grossen BR die DON's gut sein sollen um ersteinmal die BR auszubauen.
      Und ich habe jetzt das problem das ich mich nicht wirklich entscheiden kann womi ich nu beginnen soll. Denn eine Zeitlang hab ich mal dies mal das gespielt und auch bei den Strategieartikeln liefs ähnlich. Mal was für NL gelesen dann was für SnG dann mal was für FL und so weiter . Habe dann aber gemerkt das ich mit dieser methode irgendwie nicht weiter komme (keine verbesserung im Spiel) und das ich anfange vieles zu verwechseln z.B. etwas von der NL Strategie bei SnG's benutze oder andersrum etc.
      Also hab ich mir vorgenommen erst ein Spiel richtig zu lernen ( alle artikel in dem bereich lesen und videos+Couchings etc.) und wenn ich das gut kann oder beherrsche und lust auf was anderes hab dann mit dem nächsten Thema ( anderes Spiel ) zu beginnen.

      Ich weis jetzt aber leider nicht womit ich anfangen soll und was für meine BR am besten ist und dafür bräuchte ich paar Tips ( bitte denkt daran das ich noch ziemlicher anfänger bin und noch nicht so gut bin ).
      Spaß macht mir eigentlich so ziemlich alles was mit Texas Holdem zutun hat.
      Habe so an NL oder SnG's ( DON's ) gedacht. Könnt mich aber auch für
      Fixed Limit begeistern obwohl mir dieses spiel nicht besonders liegt glaube ich denn es scheint so das ich in dem bereich am meisten mein Geld verliere.
      Könnte aber auch nur daran liegen das ich mich damit noch überhaupt kein Stück auseinander gesetzt habe(weis es aber nicht genau).

      Bitte Euch mir Eure erfahrungen mitzuteilen was für anfänger am besten geeignet ist um die bankroll schnell aufzubauen und was man fürs erste gut lernen kann ( Taktik, Strategie ).

      Wäre Euch für Eure Ratschläge in welche richtung ich mich am besten orientieren soll sehr dankbar. ?(

      Vielleicht könnte mir ja auch der ein oder andere einen guten Tip oder Taktik für den Tisch mit auf den Weg geben (wäre echt sehr nett).

      Hoffe auf Eure Hilfe und Unterstützung

      Mfg Calypso


      P.S. Nützt es überhaupt etwas die Hände ins Handbewertungsforum zu stellen??

      P.S.2 Wenn ich so lange Texte schreibe macht sich dann überhaupt jemand die mühe dies zu lesen oder ist das einfach zuviel? sollte ich vielleicht lieber kürzere Texte schreiben wo nur das wesentliche drinsteht?? :rolleyes:
  • 10 Antworten
    • sh0rty2110
      sh0rty2110
      Global
      Dabei seit: 04.08.2008 Beiträge: 1.218
      also ich habe nur die letzten zeilen gelesen, n kürzere text wäre toll :D
    • honkytonky
      honkytonky
      Gold
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 496
      Bei mir fing es ähnlich an wie bei dir, mit der sss hats einfach nicht geklappt, wobei die samplesize auch sehr gering war. Ich bin dann relativ schnell auf Nl 2 bzw. Nl 5 umgestiegen und habe Bigstack gespielt, baller dir bischen content rein, guck vielleicht paar Vids und dann sollte das kein Problem sein da durchzurushen, sind wirklich unglaublich viele Fische unterwegs.
      Ansonsten stimmts schon das die DONs sehr profitabel sind, vor allem bei den kleinsten buyins, einfach schön tight spielen, alles andere läuft dann meistens schon von alleine ;)
    • Testozter0n
      Testozter0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.762
      Original von Calypso83


      P.S. Nützt es überhaupt etwas die Hände ins Handbewertungsforum zu stellen??

      P.S.2 Wenn ich so lange Texte schreibe macht sich dann überhaupt jemand die mühe dies zu lesen oder ist das einfach zuviel? sollte ich vielleicht lieber kürzere Texte schreiben wo nur das wesentliche drinsteht?? :rolleyes:
      Punkt 1:
      Die Hände ins Forum stellen, ist einer der wichtigsten Punkte überhaupt!

      Punkt 2:
      Wenn es schon so lange Texte sein müssen, mach am Ende Cliffnotes (Stichpunkte, was du nun genau wissen willst und worum es in deinem Text ging)

      Ich empfehle dir, wie du ja selber schon eingesehen hast dich auf eine Spielart zu konzentrieren.
      Was macht dir denn mehr Spaß CG oder SnGs?
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      1. Spiel nie nie nie niemals wieder Black Jack oder andere Casino-Spiele!

      2. Grundsätzlich ist es mit allen Varianten möglich, eine Bankroll aufzubauen. Wichtig ist, dass es Dir Spaß macht und dass Du Dich erstmal auf eine Variante konzentrierst.

      3. Die Handbewertungsforen sind eine großartige Einrichtung und werden Dir mit Sicherheit helfen, wenn du regelmäßig Hände dort postest.

      4. Auch die Videosektion ist sehr empfehlenswert, wie überhaupt sämtliches Material zu deiner Variante.

      5. Halte Dich am Anfang ganz streng an die Strategie aus den Artikeln! In Videos, Coachings, Handbewertungen und weiterführenden Artikeln wirst Du irgendwann auf mögliche Variationen stoßen, die Du dann auch ausprobieren kannst.

      6. Versuch immer zu verstehen, warum eine Situation wie gespielt werden sollte! Spul nicht einfach das Programm ab, sondern versuch, die Hintergründe zu durchschauen!

      7. So lang muss es nicht immer sein, aber ist schon ok.
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      versuch NL5 sh zu spielen mit und setzt dich mit 4 euro hin. ist auf party ertragreicher als SSS auf NL10
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      fängt ja gut an, wenn du deine winnigs beim bj verzockst :D
      sngs sind zum br builden gut, liegen aber nicht jedem

      und bei der sss hält man sich am anfang nicht "meißtens" ans shc, sondern immer! no experimente, bis du fortgeschrittener bist (was aber dauern wird)
    • predator666
      predator666
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 111
      Original von Calypso83
      aber dann direkt wieder beim black jack 55$ verzockt.
      Ich hab genau bis dahin gelesen, und ich glaube viel mehr möchte ich auch gar nicht wissen...

      Den Unsinn davon solltest du wohl mittlerweile erfahren haben, trotzdem möchte ich es noch einmal ganz stark hervorheben:
      Das in meinen Augen mit Abstand wichtigste beim Pokern ist Selbstdisziplin, damit man in jeder Situation, in der man Teile seiner Bankroll einsetzt, objektiv entscheiden kann, wie man seinen Gewinn maximiert.



      Zum Thema des Beitrags:

      Was du spielst, solltest du zu 99% davon abhängig machen, was dir Spaß macht, denn Pokern ist ein "Lernspiel", d.h. dass du ständig dein Spiel neu überdenken und überarbeiten musst, und das geht nur, wenn man Freude an dem hat, was man tut. Ich selbst habe meine Bankroll mit fixed limit bis 3/6 aufgebaut, dann eine Weile NL 100 gespielt und bin schließlich bei den SnG & Tourneys hängen geblieben, wo ich mittlerweile auch die High Stakes spiele. Mir hat es dabei sehr gut getan, dass ich alle Bereiche einmal ausführlich gespielt habe, nicht nur durch den Einfluss auf mein eigenes Spiel, sondern insbesondere auch um mein eigenes Interesse zu finden.

      Wichtig ist nur: Wenn du dich für eine Sache entschieden hast, dann bleibe erst einmal dabei, denn es braucht immer Zeit, sich in eine Spielrichtung einzuarbeiten, Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag gebaut.

      Egal wie deine Wahl ausfällt, viel Geduld und Disziplin braucht jede der Richtungen.
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      Keine Ahnung wie es anderen auf den 1$+0.15 DoN's geht oder ergangen ist, aber ich hab diese als extrem langweilig und auch als wenig profitabel empfunden. Du musst ja in 10 Games mindestens 6x ITM kommen, um nicht vom Rake gebustet zu werden ^^.
      Ich weiß leider auch nicht, wie es auf PartyPoker mit der SSS ist.. aber auf Stars spielt sich die schon halbwegs profitabel und ist bei 12 tischen auch nicht mehr ganz so langweilig ^^. Und falls man SSS auch nur als BRB-System verwendet, kann man sich ja nacher immernoch auf BSS oder halt SNGs/MTTs "umspezialisieren".

      Und spiel NIEMALS BlackJack oder sonstige Casinospiele :f_biggrin:
    • Calypso83
      Calypso83
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 259
      Danke für eure antworten werd es beherzigen.
      Vom black jack werd ich auf jeden fall die finger lassen.
      Werde mich in zuckunft auf jeden fall an das SHC halten und wahrscheinlich wirds die SSS sein aber ganz sicher bin ich mir immernoch nicht.
      Werd jetzt auf jeden fall anfangen hände zu posten und mir viel theorie reinziehen hab es satt ständig nur zu verlieren. Hoffe es klappt das ich mein spiel verbessern kann.
      Ich denke für die big stack strategie bin ich noch nicht gut genug und habe auch denk ich ne zu kleine BR dafür oder wie seht ihr das?
      Wieviel Zeit sollte man denn fürs lernen denn so investieren (jetzt ohne spielanalyse und hände posten)?
      Wie macht ihr das denn so?
    • just1nsan0r
      just1nsan0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.428
      Hab auch mit SSS angefangen, dann nebenbei mit SnGs angefangen, dann SnGs und MTTs only gespielt und jetzt spiel ich BSS und MTTs only. Wer weiss was als nächstes kommt, aber BSS wird mich auf jeden Fall noch länger beschäftigen.

      Spiel einfach die Variante die dir am meisten Spaß macht dann wirst du dort, wenn du die Theorie nicht vernachlässigst, auch am erfolgreichsten sein.