MoneybookersAccount gehackt was tun?

    • allstars061
      allstars061
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 207
      MoneybookersAccount gehackt was tun?
      Hallo,
      nun ist es mir auch paasiert mein Moneybookersaccount wurde gehackt und das Geld ist weg. Zu allem überfluss wurde noch Geld mit der Kreditkarte eingezahlt und ausgezahlt. Ich denke das hat System bei Moneybookers und dort wird schön Geldwäsche betrieben! DA ich extra nur einen Rechneer für Moneybookers benutzeglaube ich auch das Moneybookers dort ein Datenleck hat, zumal Sie einem auch nicht so richtig helfen wollen, obwohl ich VIP bin. Am Telefon wurde mir sogar bestätigt das Sie täglich Post von der Polizei erhalten.
      Meine Frage nun, was muss ich mit zur Polizei nehmen, da ich ja nur die Email Adressen habe wohin das Geld versendet wurde, reicht das bei der Polizei aus?
  • 56 Antworten
    • allstars061
      allstars061
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 207
      schade bin wohl der einzigste dem das passiert ist. kann man nichts machen
    • WoIIe
      WoIIe
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 50
      Sorry, hast du denn eine Theorie wie das passieren konnte? Trojaner, zu einfaches Passwort etc?
    • allstars061
      allstars061
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 207
      Naja das, das bei Moneybookers anscheinend öfter vorkommt, gibt es dort vielleicht ein Datenleck. PW und alles war gesichert, aber es geht mir eher um den KK Betrug der hier auch getätigt wurde bzw. Geldwäsche und das könnte mir dann ärger einbringen. Um meinen finanziellen Verlust geht es primär gar nicht. Aber anscheinend ist das hier noch niemandem passiert, gehe halt am Di ohnehin die Anzeige machen,
    • drake555
      drake555
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 832
      Ich kann dir leider keine Tips geben, allerdings hoffe ich das du irgendwie dein Geld zurück bekommst.
      Halte uns mal auf dem laufenden und wie du das Problem "hoffentlich" gelöst hast.
      Mir wurde mal mein clickandbuy account gehackt, und es war kein spass.

      Gruß
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      kannst ja mal berichten wie es ausging...für alle denen es auch noch passiert
    • LeFish
      LeFish
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 635
      Im 2+2 Forum gibts auch diverse Fälle bzzgl. Moneybookers. Oft passierten diese Hacks direkt nach dem eincashen grösserer Summen. Und bei 2+2 munkelte man deshalb was von Insiderbetrug.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Quit MB. Keine Ahnung wieso man da nach ungefähr 5 Millionen Vorfällen immer noch freiwillig nen Account erstellt. Da plag ich mich lieber mit 5000 Datenkontrollen bei NT ab.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von Ghostmaster
      Quit MB. Keine Ahnung wieso man da nach ungefähr 5 Millionen Vorfällen immer noch freiwillig nen Account erstellt. Da plag ich mich lieber mit 5000 Datenkontrollen bei NT ab.

      :( :( :( :( :(


      ich hab vor wenigen Tagen einen Account bei MB erstellt, weil ich dachte, es sei sicher...


      das ist sehr ärgerlich, dass ich das jetzt erst mitbekomme.

      Aber überall steht doch, wie sicher das sei und was die alles für Sicherheitsvorkehrungen haben, da war ich mir absolut sicher, dass nichts passieren kann.


      Für OP tuts mir natürlich Leid, das ist natürlich sehr ärgerlich, aber gab es ansonsten so viele Vorkommnisse, dass man sich da Sorgen machen müsste??



      Aber wenn man den Vorfall bei MB meldet und das Konto nach einem Accounthack einfach sperren lässt oder sowas, was kann dann passieren?


      Klar, das Geld ist natürlich meistens weg, aber kann man dann noch Opfer von Geldwäsche werden? Weil man hat sich ja gemeldet und sein Konto sperren lassen, dann kann mandoch nichts dafür oder?




      Weil ich hab wie gesagt vor kurzem einen MB-Account erstellt und auc etwas eingezahlt, um von einer Pokerseite darauf auscashen zu lassen, ist das keine gute Idee??

      Ist das so schlimm, dass ich mein Konto sofort schließen lassen sollte (wenn das möglich ist) oder was sollte ich tun? Mein PW ist absolut sicher, aber das wirds ja bei den meisten sein, zumindest so, dass es keine "5 Millionen Vorfälle" von Accounthacks geben sollte, ohne, dass da was faul ist.



      Also, was soll ich und all die anderen MB-Accountbesitzer tun, um sicher zu fahren, dass nichts passiert?



      Das kotzt mich echt an, wenn das stimmt was du sagst, Ghostmaster :evil:
    • GermanEagle89
      GermanEagle89
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 23.859
      Ich nutze MB nur als Zwischenkonto zwischen den Pokerseiten und zum Auszahlen. Ich hab da maximal 1 Tag richtig viel Geld drauf, dann kann auch nichts passieren. Und sich zu heutigen Zeiten richtig um Sicherheit kümemrn sollte nicht zu schwer sein.

      Des Weiteren hatte ich bisher auch nie Probs mit MB
    • OneSinge
      OneSinge
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 1.805
      Original von GermanEagle89
      Ich nutze MB nur als Zwischenkonto zwischen den Pokerseiten und zum Auszahlen. Ich hab da maximal 1 Tag richtig viel Geld drauf, dann kann auch nichts passieren. Und sich zu heutigen Zeiten richtig um Sicherheit kümemrn sollte nicht zu schwer sein.

      Des Weiteren hatte ich bisher auch nie Probs mit MB
      That's how it's done.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von GermanEagle89
      Ich nutze MB nur als Zwischenkonto zwischen den Pokerseiten und zum Auszahlen. Ich hab da maximal 1 Tag richtig viel Geld drauf, dann kann auch nichts passieren. Und sich zu heutigen Zeiten richtig um Sicherheit kümemrn sollte nicht zu schwer sein.

      Des Weiteren hatte ich bisher auch nie Probs mit MB

      habe auch vor, es so zu machen, aber wenn es stimmt, was LeFish sagt, dann sind die wohl auf jeden Fall schneller als ich, das ist, was mir etwas Angst bereitet...


      und was kann ich dagegen tun, dass sie mein Konto hacken, um Geldwäsche zu machen? Bin ich dann schuld oder was muss ich tun, dass ich keine Schuld habe?
    • ProjectSpeed
      ProjectSpeed
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2008 Beiträge: 322
      ist mir auch schon passiert....mein moneybooker account wurde gehackt und geld auf eine mailaddi versendet.......nach beschwerde by mb kam die antwort: wir können bestätigen das von einer anderen ip adresse auf ihr konto zugegriffen und ihr password geändert wurde.......wir gehen dem jetzt näher auf den grund.....bis heute nie wieder was gehört....geld nie zurück bekommen...sowas ist echt bitter........

      das war damals als ich noch nichts von poker wusste und etwas wettete.....und der betrag war doch recht klein
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Was für Passwörter hattet ihr denn? Wie lange? Aus Zahlen und Buchstaben oder sogar Wörter?
    • Burgerking06
      Burgerking06
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2005 Beiträge: 1.453
      Original von RuthlessRabbit
      Was für Passwörter hattet ihr denn? Wie lange? Aus Zahlen und Buchstaben oder sogar Wörter?
      .
    • praetocc
      praetocc
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 115
      Ich habe bisher etwa 2-3 mal erlebt, dass jemand versucht haben muß in meinen account zu kommen, jedenfalls hatte ich dann Benachrichtigungen darüber ("gescheiterter Anmeldeversuch") in meinem email Postfach. Seitdem habe ich MB auch nicht mehr benutzt, weil es mir doch ein wenig zu heikel erscheint. GIbt es ähnliche Erfahrungen?
    • ipSkinner
      ipSkinner
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.10.2008 Beiträge: 217
      Welch ein Schwachsinn jetzt so zu tun, dass MB unsicher wäre. Diese "Hacks" passieren genauso bei Neteller, Click2Pay und auch sonstwo. Bekannte und ich konnten nach Jahren bei Moneybookers nur gute Erfahrungen machen. Kumpel hat auch wiederholt 5 stellige Summen ein- und ausgecasht und es gab eigentlich nie Probleme.

      1. kümmert euch lieber darum das eure Rechner sicher und sauber sind
      2. gebt eure E-Mail-Adresse die ihr bei MB nutzt oder euren Nick nicht irgendwo im Netz an
      3. wählt ein sehr sicheres Passwort
      4. verifiziert bei MB alles was geht (Anschrift, Konto, KK)
      5. Bei Problemen schickt eure Mails an alle Mailadressen die ihr kennt, bisschen langsam ist der Support manchmal schon. Meine letzte Anfrage aber z.B. wurde nach 6 Stunden bearbeitet.


      ingo.wachter@moneybookers.com
      vip@moneybookers.com
      service@moneybookers.com

      Ansonsten gibt es hier irgendwo afair schon nen Sicherheitsthread, wie man sich keine Schadsoftware einfängt. Dann sollte es auch mit MB klappen.

      Good luck
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von ipSkinner
      und es gab eigentlich nie Probleme.
      Was meinst Du mit 'eigentlich'? Gab es Probleme, oder nicht?
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Original von DonBlech
      Original von ipSkinner
      und es gab eigentlich nie Probleme.
      Was meinst Du mit 'eigentlich'? Gab es Probleme, oder nicht?

      hat mich auch gewundert =)

      eigentlich gabs nie Probleme, nur einmal waren 10 Millioenen weg...

      aber sonst alles bestens.


      Ne Spaß beiseite, ich denke, er hats halt so gesagt, weil er nicht wüsste, dass es jemals Probleme gab und deshalb auch nicht davon auszugehen ist, weil sein Kumpel ihm das bestimmt erzählt hätte, da kommt dann halt mal so ein "eigentlich" im Satz vor... ;)



      gestern Abend/Nacht waren übrigens "Reparationsarbeiten" oder sowas bei MB, man konnte die Seite nicht besuchen, vielleicht ist jetzt ja alles sicher... :P




      ne im Ernst, "fast sicher" reicht mir nicht :(


      bei mir sinds (noch) kleiner als 5stellige Beträge, insofern wird wohl nichts passieren, aber wenn doch, wärs halt echt ärgerlich.



      und wenn Ghostmaster sagt, dass es schon so vielen passiert wäre, dass ein MB-Account gehackt wurde, dann steigt mein Vertrauen nicht gerade, weil der wirds ja schon wissen denk ich.



      Klar, bei den meisten passiert nichts, aber was nützt das, wenns einen erwischt??

      Ich denke, nachdem hier überall so viele Informationen zum Thema PW-Sicherheit usw. gekommen sind, hat da so gut wie niemand mehr ein "leicht zu knackendes" PW, also ich hab mir das von PS.de mal durchgelesen und mein PW ist absolut sicher.


      Wie oft sollte man es eigentlich ändern? Alle 3 Monate oder sogar jeden Monat?
    • TeeZee
      TeeZee
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 2.262
      wie mich diese threads jedes mal dazu veranlassen zu überprüfen ob noch alles da ist...

      große sauerrei wie passiv die anbieter mit solchen sachen umgehen