Pocket Pairs in early wirklich nur limpen?

    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948
      Hab vor kurzem eine interessante Diskussion mit einem Freund geführt in der es darum ging, ob man in early position kleinere bis mittlere pocket pairs gemäß der SHC wirklich nur reinlimpen sollte... Meiner Meinung nach passiert das grade an den FR Tischen ab NL50 viel zu oft so dass die Gegner aber auch man selbst viel zu leicht zu lesen ist. Umgekehrt ist es IMO sehr profitabel geworden eine early position raise mit pocket pairs runterzucallen und dann an niedrigen Flops die conti bet des Gegners auseinander zu nehmen da er in den meisten Fällen auf overcards sitzt. Umgekehrte Psychologie wird immer mehr zum Trend. Ist man leicht zu lesen, so geht das Spiel ganz klar -EV. Das sollte aber doch nichts neues sein. Meine Frage in diesem Zusammenhang ist die, ab wann man anfangen sollte sein Spiel von der SHC unabhängiger zu machen.. auch mal mittlere-kleinere pocket pairs in früher Position raisen? Wann macht gegen den Strom schwimmen Sinn?
  • 2 Antworten