Was sollen/müssen/dürfen Moderatoren tun?

  • 19 Antworten
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo spiderbyte71!

      Die Aufgabenbereiche sind intern geregelt, in unserem eigenen internen Forum wird über alles Wichtige diskutiert.

      Aus den Forenregeln geht hervor, was Moderatoren in Bezug auf Sanktionen für eine Aufgabe haben. Das Recht Sanktionen auszusprechen beinhaltet auch die Pflicht, bei Beschwerden diese Sanktionen zu überprüfen und wenn nötig zu korrigieren.

      Gruß
      funmaker
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      danke erstmal,

      natürlich kann ich mir schon denken, dass sie für das einhalten der forenregeln zuständig sind. ist das ihre einzige funktion oder gibt es da noch etwas.
      ich habe z.b. schon hin und wieder festgestellt, dass statements/meinungen in bezug auf ihre inhaltliche aussage von moderatoren kritisiert wurden. dieses gehört nach meiner auffassung nicht zu deren aufgaben, vor allem nicht, wenn das noch mit einem abwertenden unterton geschieht. deshalb mal diese frage.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Ich kann deinen Beitrag auch gerne ins Feedbackforum verschieben. Da bekommst du bestimmt noch weitere Infos. Sag doch bitte Bescheid, wenn du das möchtest.
    • nimsel
      nimsel
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 1.318
      ...dass statements/meinungen in bezug auf ihre inhaltliche aussage von moderatoren kritisiert wurden. dieses gehört nach meiner auffassung nicht zu deren aufgaben, vor allem nicht, wenn das noch mit einem abwertenden unterton geschieht.


      Sie bleiben ja trotzdem noch "normale user", die ihre eigene Meinung vetreten dürfen. Sie sollten natürlich bei Ihrer Wortwahl immer besonders aufpassen, da man Sie immer als Angestellte von ps.de sieht.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Richtig, in erster Linie vertreten wir Pokerstrategy.com und müssen uns auch dementsprechend verhalten. Wenn wir unsere eigene Meinung vertreten, sollen wir das auch kenntlich machen.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      du kannst den thread gerne ins feedbackforum verschieben.

      was das thema meinungsäußerung angeht, sehe ich das so:
      das forum, das ein moderator betreut, sollte er möglichst neutral betreuen. natürlich kann er inhaltlich auch dazu beitragen, ohne jedoch partei zu ergreifen oder zu belehren.

      bsp.

      user a: äpfel sind geile früchte. die schmecken viel besser als bananen.
      user b: quatsch, bananen schmecken doch viel besser.
      user c: also ich mag orangen am liebsten.

      moderator (ok): jo. bananen esse ich auch ganz gerne. äpfel mag ich nicht so. ich liebe aber erdbeeren.

      moderator (fail): also lieber user a. wie kommst du darauf, dass äpfel so toll sind. vielleicht solltest du auch mal anderes obst essen. siehst ja, die anderen scheinen ja auch eher andere früchte zu mögen. denk mal darüber nach.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      - Verschoben ins Feedback Forum -
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von spiderbyte71
      du kannst den thread gerne ins feedbackforum verschieben.

      was das thema meinungsäußerung angeht, sehe ich das so:
      das forum, das ein moderator betreut, sollte er möglichst neutral betreuen. natürlich kann er inhaltlich auch dazu beitragen, ohne jedoch partei zu ergreifen oder zu belehren.

      bsp.

      user a: äpfel sind geile früchte. die schmecken viel besser als bananen.
      user b: quatsch, bananen schmecken doch viel besser.
      user c: also ich mag orangen am liebsten.

      moderator (ok): jo. bananen esse ich auch ganz gerne. äpfel mag ich nicht so. ich liebe aber erdbeeren.

      moderator (fail): also lieber user a. wie kommst du darauf, dass äpfel so toll sind. vielleicht solltest du auch mal anderes obst essen. siehst ja, die anderen scheinen ja auch eher andere früchte zu mögen. denk mal darüber nach.
      Imo ist es besser "Butter bei de Fische" zu geben, als irgendwelche konstruierten Beispiele zu posten. Könntest Du daher ein konkretes Zitat posten, wo sich ein Moderator Deiner Ansicht nach ungebührlich äußert? Solltest Du Recht haben, wäre es ja auch zum Nutzen des Moderators, damit er sich zukünftig anders verhält.

      Im übrigen siehst Du imo etwas nicht richtig. Belehrungen gehören durchaus auch zum Alltag des Moderators (z.B. über die Einhaltung der Forenregeln oder bestimmter Postingguidelines), was grundsätzlich wohl auch in Ordnung ist, denn dazulernen ist ja nichts schlimmes.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von michimanni
      Imo ist es besser "Butter bei de Fische" zu geben, als irgendwelche konstruierten Beispiele zu posten. Könntest Du daher ein konkretes Zitat posten, wo sich ein Moderator Deiner Ansicht nach ungebührlich äußert? Solltest Du Recht haben, wäre es ja auch zum Nutzen des Moderators, damit er sich zukünftig anders verhält.
      konkretes beispiel 1:

      "Deine Ignoranz ist wirklich unübertroffen. Dir wurden hier ca. 1000 gute Tipps gegeben ... und du wirfst es alles über Bord."

      konkretes beispiel 2:

      "Nicht, dass man als schwächerer Spieler nicht die Hände der Pros analysieren dürfte, aber das hier zeigt einfach, dass 95% beinahe keine Ahnung von Poker im Allgemeinen haben..."

      Original von michimanni
      Im übrigen siehst Du imo etwas nicht richtig. Belehrungen gehören durchaus auch zum Alltag des Moderators (z.B. über die Einhaltung der Forenregeln oder bestimmter Postingguidelines), was grundsätzlich wohl auch in Ordnung ist, denn dazulernen ist ja nichts schlimmes.
      das belehren bezog sich auf die inhaltliche aussage, nicht ob diese den forenreglen korrekt formuliert ist. ist ja klar, dass sie da mit dem zeigerfinger wedeln sollten.
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Ich habe dein zweites Zitat nicht gefunden, aber beim ersten kann ich nur sagen, dass der Mod da verärgert ist sollte klar sein, du stellst eine Frage ignorierst alle gegebenen Antworten und wenn keiner deiner (falschen?) Meinung ist, dann lässt du den Thread closen.

      Es ist wie so oft im Leben, es wird einem meistens in dem Ton geantwortet, in dem man auch selbst mit den Mitmenschen umgeht.

      Als Tipp von mir, ich kenne zwar nicht alle Mods hier, aber die meisten sind Mods, weil sie gern helfen. Wenn man es als User jetzt schafft, das eine Person mit positiver Grundeinstellung einem feindlich gegenüber tritt, dann könnte man selbst auch mal nach eigenen Fehlern suchen.

      P.S.: Fühlst du dich besser, wenn ein Mod seine Aussage in Watte packt? Hilft dir das mehr? Bzw um bei deinem Beispiel von oben zu bleiben ignorierst du einen gut gemeinten Rat dann evtl. weniger?
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      als erstes: ich schätze dich sehr aufgrund deiner coachings und videos.

      als zweites: ich kann schon deine haltung hier in diesem fall schon auch verstehen. aber ich teile sie nicht. denn genau darum geht es. ich bin eben nicht der meinung, dass ein moderator seine verärgerung über eine aussagen kundtun sollte. er sollte vermitteln. und das hat nichts mit "in watte packen" zu tun.

      als drittes: in dem zitierten fall war ich verärgert, weil ich mir eben von der community mehr erwartet habe und diese ja eher ignorant reagiert hat. wenn du und auch der mod sich mal meine aussagen genau durchlesen, werdet ihr feststellen, dass diese "tipps" genau die basis meiner diskussion bilden. ich diese also defaultmäßig ja anwende. ich hätte aber gerne zusammen mit anderen andere ansätze diskutiert. dazu war aber keiner bereit aus meiner sicht. leider. deshalb machte der thread keinen sinn mehr. ignoranz meinerseits kann ich da nicht erkennen. von daher war der mod kommentar völlig unangebracht und nicht professionell.

      eben wie die comments aus meinem ersten zitat, die aus der high stakes poker thread stammen. in den 40er seiten. ich finde halt, dass moderatoren eben etwas vorsichtiger sein sollten, mit dem was sie schreiben.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.764
      Drei Anmerkungen:

      1. Ohne Links machst du es Außenstehenden extrem schwer, deiner Kritik zu folgen. Ich z.B. habe gerade keine Zeit, mit der Suchfunktion die Threads und Posts zu suchen, die du gemeint haben könntest. In Punkt 3. auch mehr dazu.

      2. Es ist richtig, dass idealerweise jeder Moderator immer perfekt reagieren sollte. Dies ist aber unrealistisch, daher müssen die Moderatoren in den meisten Fällen - insbesondere wo sie nicht moderierend eingreifen müssen, sondern nur mitdiskutieren - als normale Mitglieder gesehen werden.
      Natürlich haben sie stets eine Vorbildfunktion

      3. Meine wichtigste Anmerkung: Meiner Meinung nach hat jedes einzelne Mitglied auch eine entsprechende Verantwortung für den vernünftigen Verlauf der Threads, an denen er sich beteiligt. Dazu gehört:
      I. Einhaltung der Forenregeln [selbstverständlich]
      II. Respektvoller Umgang miteinander
      III. Zuhören! D.h. auf sachliche Antworten eingehen, wenn man eine Frage gestellt hat. Es gibt nichts nervigeres als jemandem zu antworten, der das dann einfach übergeht - das fällt insofern auch unter II.
      IV. Anderen nicht unnötig Arbeit machen / Mitdenken - das trifft hier in diesem Fall auch zu [s. 1.]: Andere mit Links versorgen, wo es sinnvoll ist. Ausreichende Informationen liefern.

      Ich weiss mangels Links wie gesagt nicht, ob das auf deinen Fall anwendbar ist - ganz generell sehe ich es aber sehr oft, dass manche Mitglieder einen unrealistischen Anspruch haben.

      Nehmen wir mal die professionellen Handbewertungsforen heraus, dann ist dieses Forum ein sehr symmetrisches Kommunikationsmedium. Andere Mitglieder und Moderatoren versuchen zwar, zu helfen und Fragen zu beantworten - sind dafür aber nicht 'zuständig'.

      Dies ist denke ich ganz generell eine wichtige Erkenntnis vielleicht auch in deinem Fall: die Mods und Mitglieder interagieren mit dir symmetrisch und gleichberechtigt - d.h. sie haben auch das Recht auf eine andere Meinung. Und nur wenn du selbst respektvoll, freundlich und serviceorientiert bist [d.h. andere Meinungen akzeptierst, Links mitlieferst, deine Posts gut strukturierst etc.], dann kannst du auch echte Hilfe erwarten. Denn nur dann macht es anderen Mitgliedern und den Mods Spaß, dir zu helfen.


      Mangels Kenntnis des Falls ist das jetzt bis auf das Thema mit den Links nichtmal so sehr auf dich bezogen, sondern eher allgemeiner Natur.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ich hab zufällig grade beide Threads offen:


      NL BSS Strategieforum:
      gedanken zu preflopaction, wenn multiway-pots standard

      High Stakes Poker Thread:
      Highstakes Poker NEW !
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.764
      Dann konkret zu diesem Thread:

      gedanken zu preflopaction, wenn multiway-pots standard

      Der erste Antwortpost [p00s88] versucht auf jede Frage eine Antwort zu geben und stellt dabei auch eine Rückfrage/Gegenfrage.

      @spiderbyte71: Wenn du dann weder auf die Antwort eingehst [nichtmal mit einem "danke @p00s88"] noch auf die Gegenfrage antwortest, dann ist das einfach nicht besonders freundlich - schließlich hat das Mitglied versucht, dir zu helfen.

      Das ist das, was ich oben mit Symmetrie / Asymmetrie meinte: Die Mitglieder hier im Forum sind - provokativ formuliert - nicht deine persönlichen "Antwort-Sklaven". Wer eine gute Antwort möchte, der sollte ausführlich auf Antworten eingehen und aufzeigen, warum sie ihm nicht reichen - und sie nicht einfach ignorieren.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Xantos, ich hoffe du definierst in deinem post auch Mods als "Mitglieder hier im Forum" ;)
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.764
      Freilich :)

      Habe ja schon im längeren Post darüber versucht herauszustellen, dass auch die Beziehung zu Moderatoren als symmetrisches 'Geben & Nehmen' aufgefasst werden soll, welches nur mit Freundlichkeit, Respekt und 'aufeinander eingehen' funktioniert.

      Ausnahme ist natürlich, wenn Moderatoren moderieren müssen - was aber hoffentlich nur in einem Bruchteil der Threads vorkommt.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      hi xantos,

      wie schon desöfteren erwähnt, gefällt mir deine art mit sachverhalten/problemen/kritiken etc. umzugehen immer sehr gut. und dies würde ich mir eben auch von anderen mods wünschen.

      du hast sicher recht, dass ich in diesem thread vielleicht gleich links hätte posten können. ich wollte diesen aber nicht als beschwerde-thread nutzen sondern ihn eben erstmal allgemein halten, um so abzuklopfen, ob es überhaupt etwas gibt, worüber ich mich beschweren könnte.

      natürlich sehe ich es auch so, dass auch mods zu sachverhalten mitdiskutieren dürfen und auch andere meinungen vertreten.

      was den konkreten thread angeht, hätte ich vielleicht meinen eingangspost etwas anders formulieren können. so sind z.b. die fragen, die ich dort stelle als diskussionsgrundlage zu sehen. vielleicht kam das nicht so deutlich rüber. es war kein hilferuf in dem sinne. deshalb sind die antworten, die kamen eben auch keine hilfe gewesen, weil wie öfter erwähnt, sie sich nicht von dem unterscheiden, was ich sowieso schon mache. ich hätte gerne jenseits davon diskutiert. vielleicht hätte ich das noch deutlicher zum ausdruck bringen sollen. ich denke aber auch nicht, dass ich auf jeden post eingehen muss, was ich in diesem fall bis auf deine beschriebene ausnahme aber nahezu gemacht habe und wenn eben nicht zu beginn, aber eben nach den reaktionen darauf aufmerksam gemacht habe, worum es mir eigentlich geht. darauf ist dann niemand eingegangen. ist ja okay. und wenn ein mod dies auch erkennt, und das sollte er, kann es nicht zu der dort getroffenen aussage kommen.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.764
      Wo ich dir bei Nachdenken auf jeden Fall rechtgeben muss: Insbesondere wenn man einen Thread schließt und damit ja 'Moderationsmacht' ausübt, wäre es sicher gut, wenn man sachlich und nicht provokativ den Close begründen würde.

      Denn das lässt das Gegenüber - in diesem Fall dich - immer sehr doof dastehen und ich kann absolut nachvollziehen, wenn das aggressiv macht / ärgert.

      Generell wollte ich ja auch nur beschreiben, dass so ein Thread, der in irgendeiner fuchsigen / flapsigen Antwort mündet oft eine komplexe Geschichte hat - und dass man sich selbst [damit schließe ich micht sehr wohl ein!] oftmals auch nicht ideal verhalten hat, selbst wenn man sich vornehmlich über andere 'zurecht' zu ärgern meint.

      Aber dann sind wir ja grob auf einem gemeinsamen Nenner ;)
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      agree. und immer wieder schön, mit dir probleme/sachverhalte zu besprechen.