Rezension: Small Stakes Holdem / Miller, Sklansky, Malmuth

    • eclipze
      eclipze
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 336
      Sorry, aber den Wust im Buchempfehlungsthread kriegt ja kein Arsch mehr vernuenftig auseinanderdividiert. Es gibt verschiedene Meinungen zu diesem Buch und ich haette diese gerne hier gesammelt. Meine Erfahrung mit dem Schinken war, dass es mir kurzzeitig mein Spiel kaputt gemacht hat. Es ist extremst loose und man verkommt zur Calling Station. Oder aber ich habe das ganze Buch nicht richtig verstanden. Es gibt einige ganz interessante Passagen, z.B. der Abschnitt mit den Hidden Outs. Insgesamt aber war ich nicht so begeistert. Wie ist es Euch ergangen?
  • 12 Antworten
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Bevor man SSH liest, sollte man zumindest WLLH oder ITH gelesen haben. Es wird ja auch in der Einführung von SSH gesagt, dass es viele gute Bücher für Anfänger gibt, die zeigen, wie man spielen muss, um nicht zu verlieren. SSH geht einen Schritt weiter, und zeigt, wie man spielen muß, um wirklich Gewinn zu machen. Diese Buch ist eher aggressiv ausgelegt. Aber auf keinen Fall "extremst loose" zu nennen. Calling-stations sind ja gerade das bevorzugte Opfer in SSH, also wirst du wohl da etwas nicht so ganz verstanden haben, wenn es dich selbst zur Calling-Station gemacht hat. ;) Aber mach dir nix draus, SSH muß man einfach mehrmals gelesen haben, um es ganz zu verstehen. Ging (geht) mir auch so!
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      Original von eclipze Sorry, aber den Wust im Buchempfehlungsthread kriegt ja kein Arsch mehr vernuenftig auseinanderdividiert. Es gibt verschiedene Meinungen zu diesem Buch und ich haette diese gerne hier gesammelt. Meine Erfahrung mit dem Schinken war, dass es mir kurzzeitig mein Spiel kaputt gemacht hat. Es ist extremst loose und man verkommt zur Calling Station. Oder aber ich habe das ganze Buch nicht richtig verstanden. Es gibt einige ganz interessante Passagen, z.B. der Abschnitt mit den Hidden Outs. Insgesamt aber war ich nicht so begeistert. Wie ist es Euch ergangen?
      Ich lese es gerade und bin auf Seite 96. Dort raist der sogar middle pair 77. Das halte ich für sehr aggressiv. Ich hätte gefoldet. Und du sagst, der sei passiv.....Ich hatte eher Angst, der sei zu aggressiv und wollte mich deshalb heute hier informieren, ob das Buch als zu aggressiv gilt! Komisch was?
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      @nopi Schau dir das Beispiel noch mal genau an, und du wirst sehen, dass Raise am Flop hier zwingend notwendig ist. ;) Also auf keinen Fall zu aggressiv sondern korrekt.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.090
      Original von eclipze Sorry, aber den Wust im Buchempfehlungsthread kriegt ja kein Arsch mehr vernuenftig auseinanderdividiert. Es gibt verschiedene Meinungen zu diesem Buch und ich haette diese gerne hier gesammelt. Meine Erfahrung mit dem Schinken war, dass es mir kurzzeitig mein Spiel kaputt gemacht hat. Es ist extremst loose und man verkommt zur Calling Station. Oder aber ich habe das ganze Buch nicht richtig verstanden. Es gibt einige ganz interessante Passagen, z.B. der Abschnitt mit den Hidden Outs. Insgesamt aber war ich nicht so begeistert. Wie ist es Euch ergangen?
      Habe es gelesen und bin da gar nicht deiner Meinung. An jeder Ecke wird darauf hingewiesen, wie wichtig Protection von verwundbaren Händen und das Ausschalten von Gegnern in Multiwaypötten ist. Zur Calling Station wirst du in SSH sicher nicht erzogen.
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      Original von SleepyCat06 @nopi Schau dir das Beispiel noch mal genau an, und du wirst sehen, dass Raise am Flop hier zwingend notwendig ist. ;) Also auf keinen Fall zu aggressiv sondern korrekt.
      ist gut, ich hab ja erst angefangen und gebe ja zu, das ich noch keine Ahnung habe, deshalb lese ich ja...ich habe ja auch nicht wirklich geglaubt, das die Jungs im Buch irgendetwas falsches schreiben....hab mich nur gewundert wie wenig Ahnung ich hab, weil ich gefoldet hätte... =)
    • Tekras
      Tekras
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.789
      zockt ihr alle fr? für sh finde ich die bücher nämlich alle nicht besonders lehrreich
    • eclipze
      eclipze
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 336
      ITH und WLLH habe ich schon hinter mir. Von Passivitaet sprach ich nicht. Agressiv bis zu einem bestimmten Grad, ja. Calling Station deshalb, weil fast alles gecalled wird und weiter dazu animiert wird durch hidden outs, "keine" Haende am River folden etc. Dieses Buch wurde ja auch schon von anderen empfohlen und vielleicht habe ich es wirklich nicht kapiert, aber so wie dort geraten wuerde ich auf .02/.04 spielen und sonst nicht wirklich. Keine Ahnung ob sich das in den hoeheren Limits wieder gibt, weil dort mehr gebluffed wird, aber in .25/.50 und .50/1 kann ich nur sehr bedingt was mit dem Buch anfangen. My 2 cents...
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      welches Buch findet ihr denn am besten für Einsteiger, ich meine wenn man noch nichts vorher gelesen hat und unbedingt das Postflop Spiel verstehen will?
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Erst mal ITH lesen, dann SSH. Ist meine Meinung. ;)
    • ASSO79
      ASSO79
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 351
      Dies war das erste Pokerbuch das ich gelesen habe, und ich finde es sehr gut. Man muß nur aufpassen das man nicht zu aggressive wird. Wird ja zu Beginn in dem Buch auch beschrieben, Grundzüge von Poker soll man wo anderst lernen, hier geht es darum am meisten Geld aus den Gegern rauszukitzeln. Nach dem ersten Lesen habe ich eher Geld verloren, weil ich einiges Mißverstanden habe, da liegt die Gefahr dieses Buches. Daraufhin habe ich es mir aber nochmal richtig durchgearbeitet und mein Spiel deutlich verbessert. Wie es auf den höheren Limits ausschaut kann ich nicht sagen, aber für die tieferen FL finde ich es sehr gut. Und darauf ist es ja auch ausgelegt. Gruß Asso
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Original von ASSO79 Wie es auf den höheren Limits ausschaut kann ich nicht sagen, aber für die tieferen FL finde ich es sehr gut. Und darauf ist es ja auch ausgelegt.
      Wobei "Small Stakes" definiert ist als $2/$4 bis $6/12 =) Lese es auch gerade, und wie alles von Sklansky ein must-read. WLLH ist aber für den Anfang ein etwas leichterer Einstieg.
    • martin123
      martin123
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 464
      mir hat ssh sehr weitergeholfen, indem es die anzahl der zu spielenden hände davon abhängig macht, wie tight der tisch ist. die dortigen tabellen sind doch sehr viel differenzierter als das shc , so dass ich letzendlich durch ssh weniger hände spiele als vorhr, diese aber recht "aggro".