rebuy turnier - wie sinnvoll sind diese?

    • knoffhoff
      knoffhoff
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 1.063
      also ich hab da gerade mein erstes rebuy turnier mitgespielt. wie krank ist das denn?! mein abschneiden tut erstmal nix zur sache...aber nach der 1. std. hatten die beiden führenden über 70.000 chips. die nächsten kamen mit knapp über 40.000. es waren 187 registriert und 491 rebuys!! da geht einer mit K9o all-in wird von 89o gecallt und verliert auch noch!!! aber es gibt ja nen rebuy. am besten gleich doppelt, damit man wieder 6.000 chips hat. man sollte diese variante doch mal überarbeiten. das hat doch wirklich nix mehr mit pokern zu tun. das ist fast wie ne verlosung, jedes rebuy bekommt ein los. wer die meisten hat, hat die grössten chancen am ende. ich habe nichts generelles gegen rebuys, aber es sollte eine 2. chance darstellen und kein "pimp up ur table-stake". man sollte es begrenzen auf zb 3 rebuys + addon. dann würde ich dem ganzen wieder einen sinn geben, aber sooooo....nur gaga. btw. das mit den losen stimmt dann auch nicht. bzw. man kann auch mit vielen losen verlieren....der chipleader nach der 1. stunde ist innerhalb 20 min raus...mit A8o gegen JJ - 853 rainbow im flop. da donkt man mit TPTK als chipleader natürlich sofort all-in. :rolleyes: verliert schonmal knapp die hälfte...weiter hab ich dann nicht mehr verfolgt...hab nurnoch gesehen, dass er dann draussen war... für mich war das das erste und letzte rebuy turnier. btw gibt es da keine extra sektion hier für rebuy turniere? wäre mal ne idee...gibts da denn überhaupt ne sinnvolle, erfolgversprechende strategie? würd mich dann dennoch interessieren...
  • 5 Antworten
    • Straightbert
      Straightbert
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 512
      Also ich mag Rebuy-Turniere, nicht zuletzt weil ich mal eins gewonnen habe :) Es stimmt zwar das die Meisten totale Maniacs sind, zumindest in der ersten Stunde. Aber das kann auch ne Chance sein deinen Stack zu vergrößern. Das wirklich gute ist, dass der Pricepool sehr groß wird und es sich somit lohnt diese Turniere zu spielen (denke ich). Ne eigene Abteilung gibt es hier glaube ich nicht.
    • Hecke1988
      Hecke1988
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.118
      Original von knoffhoff also ich hab da gerade mein erstes rebuy turnier mitgespielt. wie krank ist das denn?! mein abschneiden tut erstmal nix zur sache...aber nach der 1. std. hatten die beiden führenden über 70.000 chips. die nächsten kamen mit knapp über 40.000. es waren 187 registriert und 491 rebuys!! da geht einer mit K9o all-in wird von 89o gecallt und verliert auch noch!!! aber es gibt ja nen rebuy. am besten gleich doppelt, damit man wieder 6.000 chips hat. man sollte diese variante doch mal überarbeiten. das hat doch wirklich nix mehr mit pokern zu tun. das ist fast wie ne verlosung, jedes rebuy bekommt ein los. wer die meisten hat, hat die grössten chancen am ende. ich habe nichts generelles gegen rebuys, aber es sollte eine 2. chance darstellen und kein "pimp up ur table-stake". man sollte es begrenzen auf zb 3 rebuys + addon. dann würde ich dem ganzen wieder einen sinn geben, aber sooooo....nur gaga. btw. das mit den losen stimmt dann auch nicht. bzw. man kann auch mit vielen losen verlieren....der chipleader nach der 1. stunde ist innerhalb 20 min raus...mit A8o gegen JJ - 853 rainbow im flop. da donkt man mit TPTK als chipleader natürlich sofort all-in. :rolleyes: verliert schonmal knapp die hälfte...weiter hab ich dann nicht mehr verfolgt...hab nurnoch gesehen, dass er dann draussen war... für mich war das das erste und letzte rebuy turnier. btw gibt es da keine extra sektion hier für rebuy turniere? wäre mal ne idee...gibts da denn überhaupt ne sinnvolle, erfolgversprechende strategie? würd mich dann dennoch interessieren...
      #2
    • MKBlaster
      MKBlaster
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 289
      Das mit den kranken Typen ist doch bei allen Freeroll und low Buy-in Turnieren so. Ich spiele häufig bei einem Konkurrenzanbieter $ 1 MTT wo ich recht häufig ins Geld komme. Dort wird auch häufig versucht am Anfang All-in zu gehen auf gut Glück um seinen Stack zu verdoppeln. Ich spiele solche Turniere immer am Anfang extrem tight und werde dann nach der ersten Stunde mutiger wenn die ganzen Fische und Maniacs schon draussen sind. Wenn man in der ersten Stunde seinen Stack halten bzw erhöhen konnte hat man dann recht gute Chance weiter zu kommen.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Als guter Spieler hast du im Rebuy 2 Vorteile. 1. Du wirst mit Monstern in der ersten Stunde sehr oft ausbezahlt. Wenn man tight spielt ist man im All-In meist Favorit. 2. Bei tighter Spielweise bekommt man für sein Buy-In (wo ich jetzt mal Rebuys und Add-Ons zuzähle) einen sehr hohen Prizepool. Das Prinzip der 2. Chance gibt es auch auf einigen Seiten. Da ist dann 1 Rebuy und 1 Add-On erlaubt. Aber bei nem reinen Rebuy geht es nur darum, den Prizepool so hoch wie möglich zu pushen.
    • abeba
      abeba
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.433
      3$ + r tourney 2650 entrants ca. 7000 rebuys final table --> 2650 $ Die Auszahlung ist einfach viel zu dick im vergleich zum einsatz, schmeckt schon, allerdings kann man nicht so weit kommen, ohne seine coinflips zu gewinnen