SSS SH - Preflopspiel

    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Ein SHC wäre schön und gut. Doch besonder bei den SH-Tischen muss man auch stealen seine Gegner lesen und ähnliches. Dieser Thread hier soll besonder stealranges abweichend vom SHC die Gegnerstats und ähnliches behandeln. Grundsätzlich alles was man nicht in ein SHC chart packen kann, bzw was man besser individuell regeln sollte. Happy fetzing :tongue:
  • 11 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Als Button würde ich any Ace und any King suited favorisieren, außerdem noch kleine Pockets. Ich denke der Rest wird sowieso im SHC unter BU vorhanden sein.
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von dhw86 Als Button würde ich any Ace und any King suited favorisieren, außerdem noch kleine Pockets. Ich denke der Rest wird sowieso im SHC unter BU vorhanden sein.
      das wird ins SHC eingebaut... kannste ja da posten. hier ist eher die Frage wie spielen wir gegen ultra tighte blinds? wie spielen wir gegen maniacs oder calling stations in den blinds? und andere Fragen die man wohl nicht in ein SHC einarbeiten kann
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.887
      gegen ultra tighte blinds ist es ja einfacher zu spielen als gegen maniacs, weil man hier den ultra tighten gut auf eine handrange setzten kann nach einem reraise, deswegen würde ich gegen diesen mehr hände zum raisen benutzen als gegen einen loose agrassive
    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      naja gegen ultra tighte gegner kannst du dann ja schon fast any two suited, any two connected, any ace, any king, any pocketpair raisen. und gegen reraise alles bis auf AA,KK,QQ,AK,AQ, folden wär so meine überlegung was halten da die leute so davon? :) gegen maniacs wirds da schon schwerer implied odds haben wir ja mit unserem stack sowieso fast keine oda? also würd ich da deutlich tigher werden und mir hände suchen mit denen ich mir ne edge erwarte und mit denen aber auch AI gehen wenn nen reraise kommt. also da würde ich ws auf nen reraise mit, AA,KK,QQ,JJ,TT,99,AT+,KTs+,KJ+,QTs,QJ+ mit AI antworten was haltet ihr von dem ansatzt hab davon noch nix getestet gespielt, sind nur meine überlegnungen dazu, wenn ich BU oder SB bin und gegen BB spiele -------------------------------- edit: wie schauts aus wenn man im BB ist und alle folden bis auf den SB und der completed? ich hab mir da ein wenig von stox abgeschaut und raise hier recht viel. raise auf 2-3bb meistens Any A Any K any suited any conected any pocketpair Q7+ J8+ was haltet ihr davon? ---- des weiteren wär sowas wie 3betting chart wichtig. was mache ich wenn ich im BB/SB bin, BU oder CO raised normal, also 2-4BB. welche handrange brauch ich um gegen unknown zu reraisen bzw. zu pushen?
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      [quote]Original von abe naja gegen ultra tighte gegner kannst du dann ja schon fast any two suited, any two connected, any ace, any king, any pocketpair raisen. und gegen reraise alles bis auf AA,KK,QQ,AK,AQ, folden wär so meine überlegung was halten da die leute so davon? :) gegen maniacs wirds da schon schwerer implied odds haben wir ja mit unserem stack sowieso fast keine oda? also würd ich da deutlich tigher werden und mir hände suchen mit denen ich mir ne edge erwarte und mit denen aber auch AI gehen wenn nen reraise kommt. also da würde ich ws auf nen reraise mit, AA,KK,QQ,JJ,TT,99,AT+,KTs+,KJ+,QTs,QJ+ mit AI antworten was haltet ihr von dem ansatzt hab davon noch nix getestet gespielt, sind nur meine überlegnungen dazu, wenn ich BU oder SB bin und gegen BB spiele -------------------------------- edit: wie schauts aus wenn man im BB ist und alle folden bis auf den SB und der completed? ich hab mir da ein wenig von stox abgeschaut und raise hier recht viel. raise auf 2-3bb meistens Any A Any K any suited any conected any pocketpair Q7+ J8+ was haltet ihr davon? ---- des weiteren wär sowas wie 3betting chart wichtig. was mache ich wenn ich im BB/SB bin, BU oder CO raised normal, also 2-4BB. welche handrange brauch ich um gegen unknown zu reraisen bzw. zu pushen?[/quote] sollte denke ich erst mal hinten an gestellt werden, weiss net was ihr dazu denkt den rest finde ich gant interesannt sollte denke ich jedoch in den SHC Thread^^ aber egal =) das mit dem was wenn SB completed halte ich für ein wenig zu loose. denke man sollte hier als Shortstack doch ein wenig tighter vorgehen und mit schwachen Händen lieber den free Flop nehmen. bei dem Spiel im SB gegen tighten BB halte ich das any king für zu extrem. Ein akzeptabler Kicker sollte dabei sein. suited connector würde ich dafür noch adden. bei dem Spiel im SB gegen maniac BB würde ich die queens auf QJs und offsuited streichen. wobei ich mir bei dem QJs auch nicht so sicher bin. bei aces hast du die suited vergessen. ich würde sagen ATs+ AJ+ und bei kinds tendiere ich eher zu KJs+ KQ. bei pocketpairs würde ich auch noch 88 und möglicherweise auf 77 dazu nehmen da die maniac Gegner einen gerne mit mini pockets pushen
    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      @3betting. stimmt schon hat zeit ;) is mir nur so ganz spontan meinem kopf entsprungen :) wenn ich any suited nimm sind suited connectors dabei ;) aber is schon mal schön das zumindest meine vs. BB ansätze nicht so schlecht sein dürften bzgl. completed sb. nach nen bissl drüber nachdenken isses wohl wirklich besser nicht ganz soooo loose zu spielen wenn man shortstack is ;) werde mich wieder melden falls mir noch nen paar sachen einfallen ;)
    • Cifer
      Cifer
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.974
      Eine Art von BB defense kann sein: Wenn zB der Button 4bb raised bei 25% stealrange, dann kann man aus dem BB mit 15-20 BB zB AJo pushen und es ist immer +ev, egal ob der Gegner mit allem, 15%, 10% oder gar nur 5% callt.
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von Cifer Eine Art von BB defense kann sein: Wenn zB der Button 4bb raised bei 25% stealrange, dann kann man aus dem BB mit 15-20 BB zB AJo pushen und es ist immer +ev, egal ob der Gegner mit allem, 15%, 10% oder gar nur 5% callt.
      schreib doch bitte mal deine ranges nieder und erklär ein bisschen warum... dann hat man eine schöne diskussionsgrundlage zum thema BB defense
    • Cifer
      Cifer
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.974
      sngwizard kann doch solche spielchen berechnen soweit ich in erinnerung habe, geht das dort auch mit chip ev und damit ist es ja auf cashgames übertragbar. Rake müsste natürlich noch mit einberechnet werden.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Original von Cifer
      Eine Art von BB defense kann sein:
      Wenn zB der Button 4bb raised bei 25% stealrange, dann kann man aus dem BB mit 15-20 BB zB AJo pushen und es ist immer +ev, egal ob der Gegner mit allem, 15%, 10% oder gar nur 5% callt.
      Hi


      Da mir die Idee irgendwann bei der FR SSS auch kam und ich diese auch schon dort umgesetzt habe hier mal die Idee:

      Anmerkung: Ich verwende mal die sehr häufige FR Stealrange von ~25%. Diese müsste man entsprechend der SH Range oder dem Gegner allgemein anpassen, aber als Beispiel soll sie ausreichen:

      Annahme:
      - Villian: Att. to Steal 25 %
      - Hero hält a.) AJ
      - wir haben 20 BB und villian raist 4 bb (vereinfacht die Rechnung geht aber auch mit 3BB oder 2BB oder 5 BB)


      Welche Line ist die Beste? (Ich gehe hier nur von Fold ode Push aus! Ein Reraise nicht allin kommt für mich nicht in Frage)

      Fold: - 1BB
      Call: schließe ich mal spontan aus, auch wenn ich mich vom Gegnteil zumindest überzeugen lasse. :D
      Push:
      a.) AJ


      Villians Range (nach Stove 25%):

      A7o+; A2s+; K9o+; K6s+; QTo+; Q8s; JTo; J8s; T8s+; 66+

      Bsp. a)
      Villian callt aus seiner Stealingrange mit x% (25 x % berechnet- falls minimale Abweichungen bei der Kontrolle entstehen ;) ):
      a.) 100% EQ (Equity): ~ 57,3 %
      b.) 90% EQ: ~ 56 %
      c.) 80% EQ: ~ 55 %
      d.) 70% EQ: ~ 53 %
      e.) 60 % EQ:~ 51,6

      ==> Zwischenbilanz: Callt Villian bis etwa 65% der Hände sind wir alleine aufgrund der Equity vorne. Ab E.) ist dann halt entscheidend, dass wir ja beträchtliche Foldequity haben (dont forget the Rake!). Ich werde das an späteren Beispielen nocheinmal vorrechnen, bei e.) sieht man es aber denke ich noch so.

      ...

      f.) 25 % EQ: ~ 34,7%
      g.) 20 % EQ: ~ 33 %
      h.) 15 % EQ: ~ 31,4 %
      ...

      Jetzt rechne ich anhand des Beispiels g.) (per Zufallsgenerator der genause zufällig wie der Partygenerator ist ausgewählt :D - wer mir böses will ich unterstütze den folgenden Eingangspost zu 100%:http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=69983) aus, wie viel Gewinn wir im Durchschnitt machen:

      Villian foldet: 0,8 x 5 BB (4 BB Raise + 1 BB Big Blind): 4 BB je Hand Gewinn
      Villian callt: 0,33 x 38 BB (-2 BB Rake)= 11,54 BB (- 7,46 BBx 0,2 = 1,492)


      Das heißt:

      4 BB - 7,46 x 0,2 ~ 2,5 BB je Hand Gewinn.

      od.:
      4 x gewinnen wir 5 BB (Raise + BB ohne Rake)
      1x verlieren wir 7,46 BB (Rake inkl. und 1 Big Blind eingerechnet)

      4x 5 - 1x 7,46 = 12,54 (/ 5 = 2,5 :D )


      Das heißt es gibt bei jeder Stealingrange (außer AA vs AA wegen Rake!) eine Pushrange, mit der wir definitiv Gewinn machen, egal ob Villian callt oder foldet oder sich auch im Kreis dreht :D .


      Denke mal, dass es bestimmte Standardstealwerte gibt, so wie z.B. auf Nl 100 und 200 FR sehr viele bei 25% +- 3 % liegen. Gegen solche Werte sollte man dann halt die Repushrange kennen und nutzen. Denke, dass gerade Blinddefense sehr wichtig bei der SSS-SH sein dürfte, da wir viel häufiger in die Situation kommen.

      Weiterhin kann man diese Pushregel auch gegen Maniacs verwenden, die z.B 30% der Hände Raisen, da ich hier wohl kaum nach Betrachtung des Beispiels mit AJ last to act folden möchte (Heads up) ;) .


      Denke hier ist das Equityprinzip, welches Sammy im anderen Thread ansprach genau richtig aufgehoben, da wir nur Preflopequity brauchen.

      edit: @ iluya hast wieder Post, aber das mit Skype funzte nicht so wie ich wollte :( . Schick mir mal deine Festnetznummer und eine Zeit wann ich dich kontaktieren kann.
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Ich glaube nicht das man viel mehr Starthände spielen sollte als Fullring. Mein Gedankengang ist so, dass die ersten vier Positionen halt wegfallen und in dennen hätten wir bei der FR SSS sowieso nur sehr gute Karten gespielt. Die paar Mal wo wir diese guten Karten in früher Position bekommen, werden vllt. ja auch dadurch ausgeglichen, das gute Karten SH besser bezahlt werden.

      Da die Gegner SH Ax höher bewertet als FR ist vllt. sogar KQ wesentlich weniger wert als FR, da man damit oft gegen A high verlieren wird. Suited (Connectors) Karten haben kaum ein Wert, da man erstes meist nicht genug Gegner hat und der eigenen Stack zu klein ist um sich beim treffen des Flush auszahlen zu lassen.

      Parre sollten deutlich aggressiver gespielt werden als bei der FR SSS.

      Außerdem denke ich, dass man bei guten Starthänden weniger Rücksicht auf vorherige Bets nehmen sollte, da auch mittelmäßige Karten geraist werden.