Beleidsbekundungen X(

    • keithaction
      keithaction
      Gold
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 1.922
      Wie ich das hasse!!!

      Kaum passiert etwas schlimmes (z.B. grad der Flugzeugtabsturz ) kann man nicht einen Text/Aussage lesen/hören, die nicht mit "I am so sorry", "herzliches Beileid" etc. beginnt. Ich finde die inflationäre Verwendung dessen einfach unangebracht, zumal die meisten solcher Äusserungen fast schon unbewusst ausgestossen werden, oder diejenigen garnicht mal überzeugt sind (so scheint es zumindest ). Somit verkommen Beileidsbekundungen schlicht zur Floskel. Besonders nerven mich hierbei die werten Politiker. Als ob z.B. eine Angela Merkel Expertin für sowas wäre. LOL

      So jetzt hab ich meinen Ärger Luft gemacht, könnt mich auch gerne für nen schlechten Menschen halten:)
      lg keith
  • 5 Antworten
    • Knoetersen
      Knoetersen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 4.356
      tut mir leid für dich, alles wird gut keith =)
    • FrtZ
      FrtZ
      Black
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 3.412
      find ich quatsch deine aussage...
      halte es nicht für eine inflationnäre / unbedachte / unangebrachte verwendung des satzes "herzliches beileid" wenn 100te menschen bei nem flugzeugabsturz sterben (geh ma davon aus, dass du dich hierauf beziehst). mir zb tut es wirklich für die opfer / deren angehörige leid und ich glaube jetzt einfach ma, dass es angela merkel/ den leuten die eben ihr beileid bekunden ebenso geht.
    • keithaction
      keithaction
      Gold
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 1.922
      Mir gehen die Opfer grundsätzlich auch nicht am Arsch vorbei... mich nervt nur dieses heuchlerische Getue. Gerade bei Politikern kannst/musst Du davon ausgehen, dass sie einfach keine Zeit haben sich Leid fremder Menschen zu Herzen gehen zu lassen, man erwartet eben ein gewisses Mass an "Beileid".
      Ausserdem find ich allein die Unterscheidung bezüglich der Herkunft der Opfer in den Medien total lächerlich. Als ob es denn wirklich einen Unterschied macht ob deutsche an Bord waren, ob es 26 oder 15 waren oder ob einer der Passagiere Vorstandmitglied eines grossen Unternehmen ist oder war ( wo wir schon bei dem FLugzeugabstturz waren). Ausserdem wird Beileid, wie bereits angedeutet, stets nur bekundet wenn Ereignisse in den Massen-Medien präsent sind. Soll heissen wenn irgendwo nen deutscher stirbt trauern wir hier und bekunden Beileid und wenn südlich des Äqautors hunderte Verhungern ist es wohl egal.

      Ausserdem hab ich einfach keine Lust in nen Online-Forum hundert posts hintereinander zu lesen in denen immer das gleiche steht!
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.913
      Also Merkel/Steinmeier kann man da keinen Vorwurf machen, das gehört mehr oder minder eben zu ihrem Aufgabengebiet.

      Ätzend ist es wenn da halt typische Attention whores (Koch, Westerwelle etc) oder Wahlkämpfer ihre Visage in jede Kamera halten wollen.

      Ich bin kein Freund von Beileidsbekundigungen im Internet, habe es in dem Absturzfall aber gemacht. Wieso? Hat mich tief getroffen, ich saß erst noch im Januar in einer Rio-Paris Maschine und fliege die Strecke mehrfach pro Jahr. Wird im August ganz komisch werden nachts auf den Landkartenmonitor zu schauen wenn es genau über das Gebiet geht...
    • FrtZ
      FrtZ
      Black
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 3.412
      ich glaube schon, dass angela merkel die zeit hat lang genug über den sachverhalt nachzudenken um zu dem entschluss zu kommen, dass es ihr für die leute leid tut? ich mein wtf? natürlich wird von ihr als representantin deutschlands erwartet beileid zu bekunden, aber ihr abzusprechen, dass sie genauso mensch ist, wie wir und es sie auch nicht kalt lässt wenn son ding abstürzt find ich relativ unfair.
      die tatsache, dass einen opfer in afrika weniger intressieren als in deutschland, und die einen wieder weniger intressieren als der nachbar, und der einen weniger intressiert als freunde / familie scheint vielleicht "herzlos" ist aber ein völlig normaler vorgang und evolutionär begründet und sinnvoll.

      edit: was jetzt beileidsbekundungen im forum doer so angeht:
      da kann man natürlich über deren sinnhaftigkeit diskutieren, nicht aber über deren intention denk ich. mir persönlich würds auch auf den sack gehn, wenn ejtzt jeder thread mit beielid gehijacked würde, aber bisher ist mir nichts derartiges aufgefallen, also wo is das prob?