KFZ-Versicherung

    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Finde im www leider nichts Passendes. Klar, kann auch eine Versicherung fragen und werde ich auch machen, möchte aber weitere Meinungen hören.

      Angenommen, ich gebe an, alleiniger Fahrzeugführer zu sein, lasse aber trotzdem jemand anders fahren, der dann einen Unfall baut: ist dann trotzdem (z. B. unter Nachzahlung von Versicherungsbeiträgen) Versicherungsschutz gegeben?
  • 5 Antworten
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Noch paar Quellen, die für mich aber irgendwie nicht eindeutig sind:

      http://www.autoversicherungen-guenstig.de/faq/wer_ist_in_der_kfz_versicherung_ueberhaupt_versichert.htm
      http://www.versicherung.net/kfz-versicherung/berechtigter-fahrer.html
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.430
      zu1: Wenn du als einziger fahrer angemeldet bist darfst du natürlich auch jemand anderen fahren lassen. In der regel (oder wahrscheinlich sogar immer) hat derjenige im schadensfall ei9ne sehr hohe selbstbeteiligung (bei mir wären das 5000 Euro). Man sollte sich also überlegen wen man fahren lässt (liquide) und v.a. denjenigen darauf hinweisen.

      EDIT: bei dem mindestalter bin ich mir nicht sicher ob das genauso gehandhabt wird (dein erster link lässt ja anderes vermuten) oder ob du hier generell niemanden jüngeren fahren lassen darfst.

      Die infos findest du aber immer in den AGB der jeweiligen Verträge, musst halt suchen. Selbst wenn du hier darauf antworten bekommst kanns du ja nicht sicher sein ob sie für alle anbieter gelten.
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Naja, die AGB kann ich entweder nicht genau genug deuten bzw. es steht nicht genau genug drin. Hab sie auch nur überflogen, aber ich denke, die richtigen Stellen gelesen.

      Also meine Vermutung ist weiterhin, dass andere dann auch versichert sind, bloß dass im Falle eines Unfalles erhöhte Forderungen zu erwarten sind. Ist ja auch das, was du schreibst?!

      Edit: es würden auch nur unregelmäßig andere das Auto fahren, wenn überhaupt. Aber dafür nen Hunni mehr suckt irgendwo. Zumal es darauf ja irgendwie auch nicht ankommen kann, da das bei der Versicherung nicht überprüfbar ist, hm.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.430
      Durchsuche die AGB halt mal nach dem stichwort "selbsbeteiligung" .
      ich habe bei mir auch eine ganze weile gesucht, weiss jetzt aber nicht mehr genau, unter welchem punkrt ich es dann gefunden habe.

      zu deinem edit: unregelmässig heisst ja doch öfter mal. Wenn sich andere mein Auto leihen wollen und ich die bedingungen mitteile wollen sie normalerweise sowieso nicht mehr fahren. Du solltest in dem zusammenhang nicht vergessen dass man man bei einem unfall oft eine Teilschuld bekommt. Und dann kanns schon teuer werden.
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Hab jetzt einfach mal bei Huk24 geguckt. Da finde ich unter Selbstbeteiligung nichts Entsprechendes in den Bedingungen.

      Dass man oft (oder immer, kA) eine gewisse Teilschuld bekommt, weiß ich. Wer muss die rechtlich eigentlich tragen: Halter, Versicherungsnehmer oder Fahrer?