Frage zu SNG Wizard / Ermittlung der Calling-Range

    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      Hab mir mal SNG Wizard angesehen, ist ja alles sehr praktisch und schön nur leider weiß ich nicht wie ich die Callingrange der Gegner so exakt ermitteln könnte dass mir die meist winzigen Vorteile zwischen Push und Fold wirklich etwas sagen könnten. Wenn mir ein Gegner als sehr loose oder sehr tight in der Phase aufgefallen ist ist die Entscheidung ja häufig klar, in dem Fall brauch ich das Programm im Grunde aber auch nicht weil man dann sowieso aus der Intuition die richtige Entscheidung trifft. Leider helfen ja auch PT+PA HUD da nicht wirklich weiter (oder übersehe ich etwas?) weil mir die gemittelten Blind Steal/Defense Werte nichts oder nur sehr wenig darüber sagen wie derjenige sich an der Bubble mit welchem Stack so verhält. Wie geht ihr da vor, oder benutzt ihr das Programm nur um im Nachhinein die "Intuition" zu überprüfen und ggf. zu verbessern?
  • 7 Antworten
    • Hustlenuss
      Hustlenuss
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 3.116
      das prog ist in der tat eine hilfe, callingranges der gegner abschätzen und deine aktionen entsprechend anpassen zu können. nach einer weile des rumspielens und turnierhistory-analysierens sollte es einigermassen ins gefühl übergegangen sein, so dass du gar nicht mehr wirklich überlegen musst, was die "richtige" aktion in einer bestimmten situation ist. sagt man zumindest.. ;)
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      Original von Hustlenuss das prog ist in der tat eine hilfe, callingranges der gegner abschätzen ...
      hmm das ist ja gerade mein problem, es hilft einem nicht dabei Callingranges abzuschätzen die muss man ja vorgeben bzw. die Vorschläge behalten. Und häufig treten ja schon signifkante Unterscheide bei Callingranges von 15% oder 20% auf, nur wie soll ich entscheiden welche Range ich dem Gegner gebe? Gibt es dafür irgendwelche "handfesten" Anhaltspunkte abgesehen von offensichtlichen loosen Calls die davor passiert sind? ?( Man kann sich natürlich zu jedem Gegner eine Note machen wenn einem was besonderes aufgefallen ist. Aber im Grunde fehlt dem PT die entsprechenden Statistikauswertungen für SNG Bubbles, sehe ich das richtig oder gibt es da evtl. doch irgendwelche Möglichkeiten? Mit einer entsprechenden Datenbank könnte man ja sogar ein Programm schreiben das einem in Echtzeit die korrekte Aktion vorgibt..
    • Hustlenuss
      Hustlenuss
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 3.116
      naja, schlussendlich sind die ranges, auf die du deine gegner setzen willst halt wirklich annahmen, aber durch das rumspielen mit sngwiz und das einigermassen aufmerksame spielen und pa-hud daten interpretieren wirst du in deinen entscheidungen nach einiger zeit bestimmt sicherer werden. achja, bezüglich echtzeitprogramm. da gab es glaub ich mal ein prog, das sowohl rechnete als auch vorschläge gab. weiss allerdings den namen von dem prog nicht mehr, und es war glaube ich auch bei den meisten pokerseiten auf der schwarzen liste.
    • qno1337
      qno1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 3.052
      Du versuchst einfach mehrere Ranges, wenn dein Gegner beispielsweise zwischen 15% und 25% liegen könnte rechnest du alle zusammen und schaust ob du im Schnitt profitabel bist oder nicht. SNGEGT kann live berechnen, bei PP ist das verboten, bei P* aber z.B. erlaubt.
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      Danke für die Antworten, auf diese Art und Weise kann man natürlich einen Nutzen daraus ziehen.
    • TMMG
      TMMG
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 352
      Man kann auf jeden Fall ein bissel was aus den Daten von PT nehmen. Denn meistens sind die Leute mit hohem Vpip auch callfreudiger und auch mal mit K3s callt oder sogar AJ wegschmeißen würde. Gerade wenn man 4 bis x Tabling macht, hat man wenigstens einen kleinen Anhaltspunkt wie loose der Spieler ist. Allerdings kann sich an der Bubble natürlich alles Grundlegend ändern und der 70vpip Noob wird auf einmal tight wie eine 12jährige. Da hilft nur Note machen und push FTW...
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      Original von TMMG ... und der 70vpip Noob wird auf einmal tight wie eine 12jährige. ...
      Neuer Lieblingssatz ? ^^