Krankenkasse die einem das Fitnessstudio zahlt?

  • 7 Antworten
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.144
      ja to bums or not to bums is the question
    • Bo7dT
      Bo7dT
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 233
      gibt es aber wie genau jetzt weiß ich nicht :rolleyes: mein artzt hat mal was davon erzählt da ich probleme mit der wirbelseule habe...
    • rossoneri06
      rossoneri06
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 3.260
      geht auf jeden fall... einfach mal deine aktuelle frage, ob sie's dir bezahlen wollen, da kasse xy dir das angebot gemacht hat und du sonst wohl wechseln müsstest...
    • itsjustjost
      itsjustjost
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 578
      sag du hast probleme mit dem Rücken, Nacken, Füße ka usw
      dann musst du gucken ob das Fitnesstudio besondere Kurse anbietet, die dir helfen würden, dann übernimmt die Krankenkasse das -> selber schon gemacht :P
    • Tuete75
      Tuete75
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2009 Beiträge: 66
      Hoi,

      bei meiner Ex Frau schmipft sich das ganze Funktions-Training. Sie bekommt ein Jahr lang ein Training bezahlt, darf aber nur geringe Fehlstunden haben ... 3 im Monat und die muss 3mal die Woche oder so ähnlich.

      Beim Gespräch mit meinem Pysio-Therapeut meinte dieser allerdings, das man das nur als Basis betrachten darf und man nach dem Jahr weiter machen sollte, da sonst binnen 3 Monaten die alten Lasten zurück kämen.

      Ich selbst habe mir ein Abo in einem Fitness-Discount (Kingdom of Sport) besorgt. Kostet 20 Euronen im 2 Jahresvertrag. Faktischer Unterschied zur normalen Mucki-Bude ist die weniger luxiröse Ausstattung (aber wer braucht schon Blumen und Poster anner Wand) und das der Discounter 12 Filialen in Norddeutschland hat (die man ALLE nutzen darf). Personal ist super, sie beraten und begleiten dich genauso wie in der 70 Euro Bude.

      Gruss Tuete
    • SirWiwell
      SirWiwell
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 592
      Die Kassen dürfen bzw. wollen auch leider nicht "einfach so" die Kosten für Fitnessstudios bezahlen wenn du gesund bist. Auf Basis von §20 SGB bezuschussen aber alle Krankenkassen bezuschussen bestimmte Kurse mit bis zu 80% der Kurskosten. Ob und welche Kurse bezuschusst werden sollte man direkt bei der Krankasse erfragen oder noch besser bei den Fitnessstudios. Die schreiben nämlich auch gerne mal mehr Bestätigungen raus wenn dafür ein Vertrag zustande kommt. Ich arbeite bei meinem Studio auch mit den Krankenkassenvertretern eng zusammen die das so absegnen, dass jemand nen Vertrag macht und dann eben ganz oft Bestätigungen bekommt für die KK-Hauptstelle und somit der Monatsbeitrag fast null ist. Discountstudios werden dabei, wie ich finde zurecht, natürlich nicht bezuschusst.

      Die Krankenkasse die am meisten und wirklich am unproblematischsten ist, ist die MHPLUS. Die bezahlt bis zu 880€ im Jahr ( pro Quartal 220€ ).

      Falls es dich noch bischen mehr interessiert hier ein Link zu Paragraph §20
      Bezuschussung Präventionsangebote gestzlicher KK
    • Xirus
      Xirus
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 1.204
      Ich mach atm 3 Mal die Woche auch son Kurs (Tri-Dent) und krieg 80% von der Krankenkasse wieder.

      2 Mal die Woche is Pflicht vonner Krankenkasse und man darf nur ne bestimmte Anzahl an Fehlstunden haben.