openraise 3 oder 4BB?

    • Abraxas96
      Abraxas96
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 391
      Bin neu auf stars NL25, bisher hab ich auf Nl10 so gespielt:
      early position raise 4, bei tischen mit vielen coldcallern 5, Mp, Co und Bu immer 4 und im blindbattle 3.

      auf Nl25 raisen die gegner meistens auf 3 BB firstinn (zumindest in meinen ersten 2 sessions), würdet ihr euch anpassen oder so weiterspielen?
  • 5 Antworten
    • Blennus
      Blennus
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 841
      es ist hauptsächlich davon abhängig, was du für einen Style spielst, so ab 18/15 (FR) oder 28/22 (SH) würde ich 3BB+1 raisen, zw am button 2,5 oder minraisen, je nachdem was du lieber magst
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Auf <NL100 würde ich immer 4 BB + 1 BB pro Limper raisen und nochmal ein BB drauf, wenn du aus den Blinds first raised. Am BU kannst du auch nur 3 BB stealen --> es muss seltener klappen und du hast immer Posi, wenn jemand doch aus den Blinds called und kannst viele Hände profitabel postflop weiterspielen. Ab NL100 steigen viele auf 3 BB und minraisen bzw. 2,5 am BU, aber keine Ahnung was da der Vorteil sein soll.
    • aaa11111
      aaa11111
      Global
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 2.103
      Original von annobln
      Auf <NL100 würde ich immer 4 BB + 1 BB pro Limper raisen und nochmal ein BB drauf, wenn du aus den Blinds first raised. Am BU kannst du auch nur 3 BB stealen --> es muss seltener klappen und du hast immer Posi, wenn jemand doch aus den Blinds called und kannst viele Hände profitabel postflop weiterspielen. Ab NL100 steigen viele auf 3 BB und minraisen bzw. 2,5 am BU, aber keine Ahnung was da der Vorteil sein soll.
      auf den höheren limits sind die spieler idR besser und open raisen daher eine weitere range. mit der weiteren range ist man aber auch verwundbar, weil man light ge3bettet werden kann. daher ist es für LAGs sinnvoll, 3bb+Limper zu raisen. DJ Sensei zB raist in EP und MP 3bb + Limper, in LP minraist er sogar nur.

      @OP: man muss sich hier nicht festlegen, sondern kann die höhe des raises an die gegner anpassen. wenn die blinds Nits sind, kann man auf 3bb raisen. sie folden genauso oft. bei loose-passiven hingegen auf 4bb, weil man iP die potgrösse perfekt kontrolieren kann und die pötte die man gewinnt durch den grösseren PF-raise auch grösser sind.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das ganze hängt davon ab WER an meinem Tisch sitzt.

      Ein Potsizeopenraise beträgt 3.5BB in einer normalen 0.5bb/1bb Struktur.

      Abhängig mach ich meinen Raisesize vom Stacksize der Gegner und ihrer Tendenz zu callen/reraisen (natürlich abhängig von den Handstärken).

      Standardmässig raise ich persönlich in allen Positionen 3BB bis ich aus irgendeinem Grund adapten muss.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      aus Bequemlichkeit bet ich pot und gut ist. Obwohl ich lieber 4bb eröffnen möchte. Denke auf den micros macht man da nichts verkehrt, solange die Leute da sowieso alles callen.

      Gegen Vpip 60% und plus Leutz raise ich mit starken valuehanden gelegentlich sogar 6 BB. Anpassungen mit 2,5 bis 3 BB openraise in late Position mach ich nur bei Tags, die light 3 betten und ansonsten viel folden oder bei Shortys.

      Denke aber auf den micros bis NL50/NL100 ist es durchaus profitabel mit vielen loose passiv Spielern am Tisch größer zu openraisen, wenn sie sowieso callen und noch größer zu raisen, wenn der Tisch voll solcher Leute ist, um mit AA etc. nicht mit 4 Spielern den flop sehen zu müssen.