2 Pocket Pair

    • gwendoline87
      gwendoline87
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 28
      Hey Leute,

      hab mal ne Frage:

      Wenn ich es noch nicht in Erinnerung habe flopt man ja bei Hold'em mit einem Pocket Pair auf jedem 12. Flop ein Set (falls nicht korrekt bitte korrigieren).

      Wie verhält es sich jetzt bei Omaha? Wie oft treffe ich da ein Set?

      Ansatz:

      Bei 45 verbliebenen Karten im Deck suchen wir die Wahrscheinlichkeit das eine der gesuchten 4 Outs getroffen werden. Ganz salopp also 11:1.

      Da jeder Flop 3 Karten enthält müsste man also bei jedem 4. Flop ein Set treffen oder? Bitte um Korrektur falls ich irgendwo einen Denk- oder Rechenfehler drin habe.
  • 17 Antworten
    • pattipolska
      pattipolska
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 284
      wie pockets in NL je mehr du mit den Pockts machen kannst desto besser sind sie.. allso je mehr connection ..... normale draws kannst aber vergessen bei omaha alles unter 13 outs würde ich garnicht mehr weiter spielen (FR) sh ist andere stroy kommt auf dein level thinking an ..
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      also bei holdem triffst du zu 12,24% bzw in ca. 1 mal in 8 Fällen dein Set

      Bei Omaha mit 2 Paare auf der Hand musst du so rechnen.

      Du hast die Chance das die erste Karte ein Out ist ODER die zweite ODER die dritte. und ODER rechnet man immer mit Addition, also:

      x = (4/48) ODER (4/47) ODER 4/46)
      x = (4/48) + (4/47) + (4/46)
      TASCHENRECHNER auspack
      x = 0.255
      also 25,5% das du mindestens ein Set flopst mit Doppelpair auf der Hand

      und es sind nicht 45 verbleibende Karten im Deck vorm Flop sondern 48, denn du kennst ja 4 von insgesamt 52


      Also somit stimmt zwar deine Aussage jeder 4te Flop ein Set, aber rechnereich glaub ich hast du einen Wurm drin, auch wenns ca. das selbe Ergebnis ist.
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Original von TomGrill
      also bei holdem triffst du zu 12,24% bzw in ca. 1 mal in 8 Fällen dein Set

      Bei Omaha mit 2 Paare auf der Hand musst du so rechnen.

      Du hast die Chance das die erste Karte ein Out ist ODER die zweite ODER die dritte. und ODER rechnet man immer mit Addition, also:

      x = (4/48) ODER (4/47) ODER 4/46)
      x = (4/48) + (4/47) + (4/46)
      TASCHENRECHNER auspack
      x = 0.255
      also 25,5% das du mindestens ein Set flopst mit Doppelpair auf der Hand

      und es sind nicht 45 verbleibende Karten im Deck vorm Flop sondern 48, denn du kennst ja 4 von insgesamt 52


      Also somit stimmt zwar deine Aussage jeder 4te Flop ein Set, aber rechnereich glaub ich hast du einen Wurm drin, auch wenns ca. das selbe Ergebnis ist.
      Wohl eher 4/48 + 44/48*4/47 + 44/48*43/47*4/46
    • gwendoline87
      gwendoline87
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 28
      Hmmm ich kann der Rechnung von TomGrill eher folgen und würde auch zustimmen das seine korrekt ist.

      Danke für die Korrektur .. jetzt muss ich nur noch herausfinden, wieso ich gefühlt einfach viel seltener nen Flop treffe.
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Tornano hat scho recht, seins is genauer weil es die Sonderfälle berücksichtigt, die hab ich vergessen.
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.913
      Hab irgendwo mal 21% gelesen.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.276
      Chance für Set+

      NL : 2/50 + 2/49 + 2/48 = 0.1224 = 12.24% = 1 / 8.16 ( ~ Jedes 8te Mal )
      PLO : 4/48 + 4/47 + 4/46 = 0.2553 = 25.53% = 1 / 3.91 ( ~ Jedes 4te Mal )
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.191
      Bedenke aber dass sets die Spielbarkeit in raised und/oder multiway Pots sehr einschränken. Selbiges bei einem drawlastigen Board.

      Top Set vs. 13 Out Straight Draw: 56% fav. (+Flush Draw nur noch coinflip)
      Top Set vs. 16 Out Straight Draw: 50% fav. (+Flush Draw nur noch 45%)
      Top Set vs. 20 Out Straight Draw: 44% fav. (+Flush Draw nur noch 41%)
    • dastakikind
      dastakikind
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 550
      lolz@wahrscheinlichkeits addierer

      4/48 + 44/48*4/47 + 44/48*43/47*4/46
      das ist richtig
    • gwendoline87
      gwendoline87
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 28
      0,2342 % kommen bei der Berechnung von Tornano raus.

      Kann mir noch jemand erklären, welche Sonderfälle das sein sollen?
    • Rattletoe
      Rattletoe
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 1.359
      die rechnung von tornano enthält doch gar keine sonderfälle?
      Sie berechnet nur, wann das set getroffen wird, wenn die erste bzw die zweite Karte kein Set macht. (oder ist das ein "Sonderfall"?)
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Tornano schließt aber in seiner Rechnung die Möglichkeit aus das du mit beiden Pockets nen Set triffst oder das du Quads machst.
      Da beides aber nicht von Nachteil ist würd ich das nicht ausschließen.
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      1. Ein zweites Set ist eine erhebliche Verschlechterung gegenüber einem Set.
      2. In meiner Rechnung sind die Wahrscheinlichkeiten für 2 Sets oder Quads enthalten.
    • dastakikind
      dastakikind
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 550
      nochmal zum verständnis:
      man berechnet das über die gegenwahrscheinlichkeiten, die multipliziert werden müssen

      P=1-(1-4/48)*(1-4/47)*(1-4/46)

      das hat nix mit sonderfällen oderso zutun
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von Tornano
      1. Ein zweites Set ist eine erhebliche Verschlechterung gegenüber einem Set.
      2. In meiner Rechnung sind die Wahrscheinlichkeiten für 2 Sets oder Quads enthalten.
      1. Keine ahnung, spiel kein Omaha. Vllt hast du Recht.
      2. Nein^^ Sind sie nicht.

      Du schließt sie aus indem du die Wahrscheinlichkeiten das du auf Flopkarte 2 und 3 erst mit der Gegenwahrscheinlichkeit des Ereignisses "Ich hab schon auf 1 bzw auf 1 oder 2 nen Set getroffen multiplizierst.
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Nein, das mache ich nicht.

      Die Wahrscheinlichkeit für genau ein Set würde man wie folgt ausrechnen:

      4/48 * 44/47 * 43/46 + 44/48 * 4/47 * 43/46 + 44/48 * 43/47 * 4/46


      Zur Erklärung für die Wahrscheinlichkeit 1 Set oder besser:

      Ich würd´s auch entweder mit 1-p(kein set) erklären oder so:

      Wir betrachten zunächst die erste Flopkarte mit einer Wahrscheinlichkeit von 44/48 treffen wir ein Set, nun ist es uns egal was noch passiert, wir haben ja unser Set oder halt auch vielleicht 2 Sets oder Quads, wenn der ganze Flop da liegt.

      Wenn wir aber kein Set mit der ersten Karte treffen, was in 44/48 Fällen passiert, dann müssen wir uns zunächst die zweite Flopkarte angucken, mit einer Wahrscheinlichkeit von 4/47 treffen wir dort unser Set. Rest wie oben.

      Mit einer Wahrscheinlichkeit von 43/47 Treffen wir auch mit der zweiten Karte kein Set, wenn wir mit der ersten schon keins getroffen haben, also gucken wir uns die dritte Flopkarte an, hier treffen wir dann noch mit einer Wahrscheinlichkeit von 4/46 unser Set.

      So ergibt sich dann: 4/48 + 44/48*4/47 + 44/48*43/47*4/46 als Wahrscheinlichkeit dafür ein Set oder besser zu treffen.

      Hoffe, dass ich mich nun nirgends vertippt oder sonstwas dummes in dem doch recht langen Text gemacht habe.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Jupp, überzeugt^^

      Sorry, hab Mist gedacht.