Amazon unterstützt die NPD ??

  • 84 Antworten
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      Deinen Link überhaupt gelesen? Oder einfach mal nen reisserischen Titel gesucht?
    • paraB
      paraB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 981
      Jepp, Thema ist doch schon durch - Amazon hat die Partnerschaft beendet...
    • DiscoD
      DiscoD
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 1.357
      Wo ist dein Problem?

      (Hab Marketing als Wahlpflichtfach...)
    • Mathiss
      Mathiss
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 3.707
      Bin selber alles andere als ein NPD-Fan, finde jedoch die ganzen Boykottaktionen und Aufreger absolut ungerechtfertigt. Wir leben in einer Demokratie und wenn es bestimmte Teile des Volkes gibt, die ihre politischen Vorstellungen durch dir NPD vertreten sehen, dann ist es ihr gutes Recht.
      Sofern die Partei nicht verboten ist, sollte sie auch genauso wie die SPD, die Linke, oder die Partei bibeltreuer Christen behandelt werden.
      Natürlich ist die NPD eine rechtsextreme Partei.. und wir als Deutsche.. blablabla....
      Wenn ich Amazon wär und mir die NPD Geld für ne Verlinkung gibt, würd ichs auch machen :D
    • Finnsi
      Finnsi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 882
      Original von Mathiss
      Bin selber alles andere als ein NPD-Fan, finde jedoch die ganzen Boykottaktionen und Aufreger absolut ungerechtfertigt. Wir leben in einer Demokratie und wenn es bestimmte Teile des Volkes gibt, die ihre politischen Vorstellungen durch dir NPD vertreten sehen, dann ist es ihr gutes Recht.
      Sofern die Partei nicht verboten ist, sollte sie auch genauso wie die SPD, die Linke, oder die Partei bibeltreuer Christen behandelt werden.
      Natürlich ist die NPD eine rechtsextreme Partei.. und wir als Deutsche.. blablabla....
      Wenn ich Amazon wär und mir die NPD Geld für ne Verlinkung gibt, würd ichs auch machen :D
      Genau so sehe ich es auch, eigentlich eine Frechheit, dass solch eine Partnerschaft so angeprangert wird.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von Mathiss
      Bin selber alles andere als ein NPD-Fan, finde jedoch die ganzen Boykottaktionen und Aufreger absolut ungerechtfertigt. Wir leben in einer Demokratie und wenn es bestimmte Teile des Volkes gibt, die ihre politischen Vorstellungen durch dir NPD vertreten sehen, dann ist es ihr gutes Recht.
      Sofern die Partei nicht verboten ist, sollte sie auch genauso wie die SPD, die Linke, oder die Partei bibeltreuer Christen behandelt werden.
      Natürlich ist die NPD eine rechtsextreme Partei.. und wir als Deutsche.. blablabla....
      Wenn ich Amazon wär und mir die NPD Geld für ne Verlinkung gibt, würd ichs auch machen :D
      ja, aber ich bestelle nichts bei einem händler der werbung für eine rechte Partei macht, daher finde ich es gut, das sich andere leute dafür einsetzen, das sich die rechten nicht "breit machen" (mir ist schon klar, das die gelder von der NPD Amazon vollkommen egal sind, es geht ums prinzip).
    • Pokerwalze
      Pokerwalze
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2008 Beiträge: 6.604
      gut dass es durch ist...

      nicht auszudenken was das für ein imageschaden wäre wenn das zb mal in den nachrichten erwähnung fände^^
    • IgNoRaNt
      IgNoRaNt
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 2.303
      Ja absolute Frechheit ,dass man offen gegen menschenverachtende Rassisten vorgeht, sind ja auch nur Menschen....
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von IgNoRaNt
      Ja absolute Frechheit ,dass man offen gegen menschenverachtende Rassisten vorgeht, sind ja auch nur Menschen....
      Macht einen das dann zum Rassisten ?(
    • ThomAA
      ThomAA
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.12.2007 Beiträge: 115
      Original von Finnsi
      Original von Mathiss
      Bin selber alles andere als ein NPD-Fan, finde jedoch die ganzen Boykottaktionen und Aufreger absolut ungerechtfertigt. Wir leben in einer Demokratie und wenn es bestimmte Teile des Volkes gibt, die ihre politischen Vorstellungen durch dir NPD vertreten sehen, dann ist es ihr gutes Recht.
      Sofern die Partei nicht verboten ist, sollte sie auch genauso wie die SPD, die Linke, oder die Partei bibeltreuer Christen behandelt werden.
      Natürlich ist die NPD eine rechtsextreme Partei.. und wir als Deutsche.. blablabla....
      Wenn ich Amazon wär und mir die NPD Geld für ne Verlinkung gibt, würd ichs auch machen :D
      Genau so sehe ich es auch, eigentlich eine Frechheit, dass solch eine Partnerschaft so angeprangert wird.
      QFT

      In Deutschland hat man zwar Meinungsfreiheit, aber eben nur, wenn man die 'richtige' Meinung vertritt - ansonsten wird man geächtet oder sogar bestraft.

      Und bevor die Gesinnungspolizei kommt: Nein, ich bin kein NPD-Mitglied und weder rechts noch ein Rassist. Aber ich beobachte einfach gewisse Widersprüche in der deutschen Gesellschaft.

      Wie sagte Voltaire so schön:

      Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      der jammer ist aber, das die rechten nicht nur ihre meinung sagen, sondern auch taten folgen lassen. Ich will jetzt keine Diskussion darüber lostreten, aber ich setze mich gegen rechts ein, wo ich mit meinen bescheidenen mitteln kann.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.647
      .
    • IgNoRaNt
      IgNoRaNt
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 2.303
      Ich frage mich, ob euch bewusst ist, was für Leute hinter dieser Partei stecken und wie deren Gesinnung aussieht, aber anscheinend scheint deren Taktik mit einer halbwegs bürgerlichen Aufmachung ja zu fruchten.

      Das Widersetzen gegen antidemokratische Kräfte gehört für mich genauso zur Demokratie wie die Achtung der Meinungsfreiheit, die auch spätestens bei Artikel I unseres Grundgesetzes auf eine Barriere stößt. Dürften die alles vom Stapel lassen, was sie denken, dann Prostmahlzeit.
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      Auch die Rechten dürfen ihre Meinung sagen, sonst wäre die Partei längst Verboten oder? Und zur Meinungsfreiheit gehört auch, dass ich mich kritisch gegnüber Rechte äussern kann und wenn das die Mehrheit der GEsellschaft tut, ist das eben so
    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      natürlich kann man keinem verbieten sich gegen eine rechte partei zu äußern, aber man kann es auch niemandem verbieten sich dafür zu äußern. in jedem anderen land wäre das auch absolut kein problem, aber hier in deutschland halt schon. warum nur? ach da war ja mal was! na dann lassen wir uns einfach mal alle nach links fallen, kann ja nur besser werden dann.
      armes land.
    • johnrobinweber
      johnrobinweber
      Global
      Dabei seit: 17.08.2008 Beiträge: 627
      Diese Hetze gegen Amazon ist schon stark lächerlich. Diese Partnerlinks kann sich doch jeder machen...
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Feiges Spießbürgertum^^
      Jede Partei ist durch ihre ausbeuterische Politik moralisch gesehn kriminell.
      Nur hatten wir keinen roten sondern braunen Diktator, sonst wäre jetzt die Linke die schuldigen ;) .
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      echt schon kacke, dass wir rassisten nicht tolerieren
    • zerocool
      zerocool
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 126
      Zum Thema man darf in Deutschland alles sagen: lest mal das Grundgesetz.
      Artikel 18
      Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Absatz 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Absatz 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

      Und die NPD ist nicht, nicht verboten worden weil sie nicht so schlimm ist, sondern schlicht und ergreifend wegen Verfahrensfehlern. Ist halt blöde wenn die Hälfte der Parteiführung V-Männer sind. Der Scheiss BND hat sich da nachweislich ordentlich an der Nase rumführen lassen und super Falschinfos bekommen und dank diesem cool Informationsfluss haben wir jetzt weiterhin ein solche SCHEISS Partei an der Backe.

      Ich bin auch der Meinung das Freiheit immer die Freiheit der andern ist. Wer aber nach 33 nicht begriffen hat, dass man solche Tendenzen im Keim ersticken muss, der tut mir Leid.

      Wer aus der Geschichte nicht lernt ist dazu verdammt sie zu wiederholen.