Pockets callen ?!

    • aYn10
      aYn10
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 314
      Mal ne Frage zu den Pockets..

      gerade in der Early bis Middle Phase.. bis wieviel kann man Pockets callen.. habe mal gehört, ich und der Gegenspieler müssen mindestens 17 mal die chips haben ( beispiel: 100 chips zucallen mind. 1700chips beide haben )

      ist dies richtig.. ?! oder gibs da eine andere strategie ?!

      Danke..
  • 11 Antworten
    • pflaume
      pflaume
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 61
      Zitat Strategieartikel Preflop-Spiel: Deshalb gilt die Regel: Mit einem kleinen Paar gehst du eine Erhöhung nur dann mit, wenn dein Gegner mindestens noch das 20-fache der Erhöhung übrig hat. Das gilt übrigens auch für dich. Auch du musst das 20-fache der Erhöhung noch übrig haben. Sonst lohnt sich das nicht, denn du kannst ja nur so viel Geld gewinnen, wie du selbst einsetzen kannst.
    • aYn10
      aYn10
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 314
      Dann kann man ja fast nie callen,denn:

      Beispiel:

      SnG 9Handed

      Blinds 30/15

      Player X erhöht auf 90

      Start Chips 1500

      kann nur callen wenn ich 1800 besitze..

      Hmm.. ?!
    • OliOlsen11
      OliOlsen11
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.572
      ich kann mich auch noch dunkel an nen Vid errinnern, in dem der coach was von ca 17 geredet hat. for setvalue call ich normal aber nur in der early phase
    • OliOlsen11
      OliOlsen11
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.572
      is wohl war, setvalue spielt wohl auch mehr im cg ne rolle als in sng
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich zitiere mal aus unserem artikel über spekulative hände:

      Wie spielst du niedrige Pocketpairs?

      Der Wert niedriger Pocketpairs besteht fast ausschließlich in ihrem Set-Value, also in ihrer Chance einen Drilling zu machen. Zu den niedrigen Pocketpairs zählen 22, 33, 44, 55, 66.

      In der frühen Phase solltest du versuchen, so billig wie möglich den Flop zu sehen. Es sollte keine Erhöhung gegeben haben. Je häufiger am Tisch vor dem Flop bisher erhöht wurde, desto seltener solltest du sie in früher Position spielen. Eine Erhöhung kann man mitgehen, wenn du selbst und der Gegner mindestens das 20fache der Erhöhung noch an Chips zur Verfügung haben.

      In der mittleren Phase solltest du die niedrigen Pocket Pairs etwas vorsichtiger spielen, da es hier schon des Öfteren zu All-Ins kleiner Stacks kommen kann oder mittlere und größere Stacks grundsätzlich aggressiver werden. Von daher sollten niedrige Pocketpairs in dieser Phase erst ab mittlerer Position gespielt werden und auch nur dann, wenn es keine Erhöhung gab und du nicht mehr als 5% deines eigenen Stacks einbringen musst, um den Flop zu sehen.

      Postflop ist die Spielweise niedriger Pocketpairs relativ eindeutig: Verfehlst du den Drilling, investierst du keine weiteren Chips, sondern gibst die Hand auf.

      Die Wahrscheinlichkeit, ein niedriges Pocketpair als Starthand zu erhalten, liegt bei 2,2%. Am Flop trifft man einen Drilling oder besser in 12,7% aller Fälle.
    • aYn10
      aYn10
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 314
      Danke @shakin..

      aber was ist denn mit 77, 88, 99, 1010 ?!

      also reraisen wäre ja auch sicherlich falsch.. diese kann man denn callen.. bis wieviel etc. ?!

      Gibs da keine Regel oder so ?!
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von aYn10
      Dann kann man ja fast nie callen
      Gut erkannt.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von aYn10
      Danke @shakin..

      aber was ist denn mit 77, 88, 99, 1010 ?!

      also reraisen wäre ja auch sicherlich falsch.. diese kann man denn callen.. bis wieviel etc. ?!

      Gibs da keine Regel oder so ?!
      kommt auf deine position an und wieviele spieler schon in der hand sind. je mehr spieler in der hand desto größer die implied odds für den fall dass du dein set triffst. ich spiele 99 und TT grundsätzlich aggressiver als es beispielsweise die strategie für einsteiger vorsieht. aber das ist auch eine frage des persönlichen stils und der postflop skills.

      hier findest du noch etwas zu PPs
    • panther11225
      panther11225
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 10.696
      Original von aYn10
      Dann kann man ja fast nie callen,denn:

      Beispiel:

      SnG 9Handed

      Blinds 30/15

      Player X erhöht auf 90

      --> erhöhung = um 60 chips =! 90 chips!!!
      60 chips x 20 = 1.200 chips, d.h. jeder muss mind. 1.200 chips haben.
      man kann also schon einiges callen ;)


      Start Chips 1500

      kann nur callen wenn ich 1800 besitze..

      Hmm.. ?!
    • aYn10
      aYn10
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 314
      wenn ich aber nicht in den Blinds sitze.. denn muss ich aber trotzdem 90 reinpacken..

      also doch net sooo viel..

      oder ?!

      =)
    • DaMas187
      DaMas187
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 1.509
      Es reicht ja schon wenn ein anderer Spieler vorher coldcallt, dann stimmen die odds auch bei 90chips für nen 1500er stack. In Bezug auf das Beispiel oben natürlich.
      Außerdem ist dieses "20fache der Erhöhung" nur ein Richtwert. Gegen loose fishe die superlight broke gehen, oder supertighte rocks die nur JJ+/AK openraisen, hat man mehr implieds und kann auch looser mit den kleinen pockets callen.
      Genauso kann man gegen weake Gegner lighter callen, da man sie a) z.T. aus der Hand rausdrücken kann und b) manchmal bis zum River durchgecheckt wird und das pocket noch gut ist.
      Und schließlich sollte man natürlich auf die eigene Position achten. Die Implieds steigen ungemein wenn man Pockets vorzugsweise IP coldcallt.

      Und die Moral von der Geschichte ist: macht einen call auf setvalue immer von der jeweiligen Situation abhängig, ein Standardrezept a la "hat der Gegner das 20fache der Erhöhung... " gibt es in dem Sinne nicht.