Geduld lernen ...

    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Hallo,

      ich weiß noch: Als ich mit den 50$ anfing und den ersten Psychologie-Artikel laß, machte ich mir eine Liste, was ich für meine Stärken und was für meine Schwächen hielt. Unter Schwächen stand da eigentlich nur ein Punkt:

      Geduld

      - war noch nie meine Stärke, in keinem Lebensbereich. :D

      Knapp drei Jahre später und mit Gesamtgewinnen von inzwischen über 30k würde diese Liste leider genauso aussehen. Geduld war und ist das größte Leak in meinem Spiel. Nicht durch Zufall sind das "Rückgrat" meiner Gewinne Fomate, in denen "Geduld" die geringste Rolle spielt: (Ultra-) Shorthanded Speed Turniere, bei denen man mit "Hyper-Lag"-Style, VPiP >30% und 3-Barrel Bluffs erfolgreich sein kann.

      Zugleich musste ich in anderen Formaten (Cashgames, Omaha, Omaha Hi/Lo) immer wieder ziemlich zuverlässig Rückschläge hinnehmen - und wenn ich meine Datenbanken angucke, entdecke ich ziemlich schnell warum: Zu hohe VPiP, zu hohe WtSD. Geduld ... :rolleyes:

      Tjaa... nur hat die Kenntnis dieser Zusammenhänge bisher nicht dazu geführt, dass sich etwas ändert. Und ich fürchte, um "den nächsten Schritt" zu schaffen, werde ich das irgendwie ändern müssen.

      Vorschläge, wie ein Typ mit Hummeln im Hintern zur Zen-Buddhistischen Gelassenheit gelangt? :baby:
  • 7 Antworten
    • Tobsee
      Tobsee
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.075
      ist vielleicht nicht der hilfreichste Tipp, aber bei hat es zumindest geklappt:
      MEHR TISCHE
      und ziemlich schnell wirst du feststellen, dass du sogar froh bist, wenn du eine hand folden kannst, weil der zeitliche druck einfach größer wird. Vorraussetzung dafür ist natürlich, dass du ansonsten keine großen leaks in deinem Spiel hast und Standard-Situationen für dich no-brainer sind. Aber mit deiner Erfahrung und deinen Winnings scheinst du ja zu wissen was du tust, du kleiner :s_biggrin:
    • thecasual
      thecasual
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2007 Beiträge: 35
      also zunächst muss ich dir mal sagen, dass ungeduld nicht unbedingt eine schwäche ist. Hört man sich interviews von führungskräften oder erfolgreichen politikern an so hört man dies häufig als genannte "schwäche".
      das ist natürlich nur ein psychologisches spielchen, da es unterschwellig die botschaft vermittelt: "mein hirn funktioniert so schnell, dass ich immer darauf warten muss bis die anderen meinen gedankengängen gefolgt sind. ich bin ein superbrain".
      Diese aussage würde jede person unsympathisch machen. mit der aussage "ich bin ungeduldig, das ist meine schwäche" hingegen vermittelt man zum einen die botschaft (s.o.) und erhält zudem noch sympathiepunkte für die offenheit über seine vermeindlichen "schwächen" zu sprechen.

      Ungeduld ist in meinen augen nicht in allen lebensbereichen wie du sagst ein nachteil. beim pokern hingegen schon ;)
      mach dir klar, dass du schon über 30k winnings eingefahren hast und wie unglaublich das eigentlich ist. versuch es doch mal mit meditation, es lässt sich gut erlernen und man nimmt auch eine gewisse entspanntheit mit in den alltag. oder entspannende musik während dem pokern.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Geduld ist lernbar, indem Du Gedanken, die in Situationen, in denen Du ungeduldig bist bewusst machst und veränderst und Dir eine geduldige Grundeinstellung aneignest. Außerdem solltest Du Situationen die Ungeduld auslösen eher meiden.

      Ich bekam mal zufällig folgende Anleitung um geduldiger zu werden:

      1. Notiere dir alle Situationen, bei denen du ungeduldig bist.
      2. Mach dir deine Gedanken bewusst, die du in Situation in denen du ungeduldig bist in dir hast.
      3. Überlege dir und notiere für jeden deiner Gedanken, die mit Ungeduld verbunden sind neue Gedanken, die dich geduldig sein lassen.
      4. Lerne die neuen geduldigen Gedanken auswendig.
      5. Spiele die Situationen, in denen und bisher ungeduldig warst mit deinen neuen Gedanken jeweils mehrmals in deiner Fantasie durch.
      6. Überprüfe anhand von Alltagssituationen, ob die Veränderung wirksam ist.


      Ein Beispiel: Früher hat es mich schier wahnsinnig gemacht, wenn ich einen Schlüssel verlegt hatte. Stellte ich es fest, musste ich ihn auf biegen und brechen sofort finden - ob ich den Schlüssel nun aktuell gerade benötigte oder nicht. Heute schnappe ich mir ggf. den Zweitschlüssel und gehe in Gedanken alles noch einmal in aller Ruhe durch. Tatsächlich findet sich dat Ding dann meist sehr viel schneller an, denn in der Regel ist Ungeduld kein besonders guter Ratgeber.
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Danke euch dreien erstmal soweit. ;)
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Gern geschehen.
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Beethovens 9.
      Hatte das selbe Problem, aber der hilft ;)
    • Smiles30
      Smiles30
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 255
      Original von Absalon
      Danke euch dreien erstmal soweit. ;)
      Respekt für die 30k! Und ebenfalls dafür, dass Du deine Schwäche kennst und dank deiner Anpassung an ihr, so erfolgreich spielen konntest.

      Geduld is so eine Sache wie Disziplin. Bei mir ist es so, dass ich diszipliniert sein kann, wenn ich verstanden hab, dass es absolut notwendig ist.

      Es ist notwendig im Poker geduldig zu sein und nicht überall und mit schwachen Karten spots zu wittern.

      Es kommt schon heufig genug vor auc wenn man geduldi ist, dass man 4-5 Mal hintereinander mit JJ gegen AK verliert. Inzwischen regt mich das net mal mehr auf.

      Beim Rauchen wars es bei mir auch so. Hab aufgehört, als ich verstanden und verinnerlich hab, dass ich es nicht brauche.

      Mach Dir klar in welchen Spots ungeduld -EV ist. Bei mir ist es zB. mit AJ,AQ alles reraisen, weil ich Angst hab, dass die nächste gute Hand lange auf sich warten lässt.