Motivation down - was tun?[Mtts]

    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.185
      Hey Leute ich bin seit Januar komplett auf Mtts umgestiegen und hab bis zum April auch 3 dickere cashes eingefahren und zusätzlich immer mal wieder kleiner Turniere für 500-1000$ gewonnen.

      Soll heissen die Varianz war auf meiner Seite. Hab alles bis auf 3000 $ ausbezahlt da ich meine Asienreise und nen kompletten Umzug +Möbel davon finanzieren muss.

      Jetzt hab ich grad folgendes Problem. Seit meiner letzten Uni Klausur hatte ich eigentlich wieder Zeit zu spielen.

      Also bin ich schön motiviert an die Sache ran, aber es will einfach nichts klappen...
      Varianz ist klar und das Frustabauforum bekommt das auch ab und zu zu spüren, aber im Moment gibts einfach nicht mal was zu fluchen.

      Ich buste in den meissten Mtts innerhalb der ersten 2 h und da regt man sich ja noch nicht auf.

      --Warum schreib ich dann hier?

      Es demotiviert so dermassen. Ich hab schon gar keine Lust mehr zu spielen und zock abends wenn die Freundin pennt dann lieber Playstation als irgendein Turnier anzufangen.
      Und wenn ich spiel, dann vermutlich mit der komplett falschen einstellung und damit zieht man ja die cooler suckouts und wie sie alle heissen magisch an.

      Der witz ist ich bin nicht mal im minus , da ich 3 sattelites für die 200er Turniere gewonnen hab und die dann als T $ für kleiner Turniere ausgegeben hab.

      Die 600 T$ sind jetzt weg, was aber nicht das Prob ist. Ich hab grad einfach keine Lust mehr.

      Gings euch schon mal ähnlich? was macht ihr in solchen Phasen?

      Ein Kumpel von mir hat schon komplett mit dem Pokern aufgehört obwohl er winning player war - einfach weil er keine Lust mehr hatte.

      Sry is lang geworden aber vielleicht hat ja jmd n Tip dem es ähnlich ging.
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich würde es an Deiner Stelle ganz entspannt angehen: Wenn Du keine Lust und Motivation hast, dann spielst Du eben nicht.

      Bei mir ist es aktuell recht ähnlich: Ich spiele nicht, weil ich wenig Zeit habe (größerer Umzug) und mir meine daher spärliche Freizeit zu kostbar ist, um dann zo pokern. Da mache ich lieber etwas mit Freundin, Freunden oder der Familie.

      Wenn Du allerdings nicht spielst, weil "aktuell nichts klappt", dann würde ich am Mindset arbeiten. Tatsächlich ist meine eigene Motivation wenig abhängig von meinen Winnings. Ich halte es da wie bahmrockk, der sinngemäß mal folgendes sagte: Wenn ich gut spiele und verliere, ist das ok für mich. Wenn ich schlecht spiele und gewinne, ist das nicht ok für mich.

      So ähnlich geht es mir auch, denn ich ärgere mich mehr über einen schlechten Call als einen verlorenen Stack. Dagegen freue ich mich wie ein kleines Kind zu Weihnachten, wenn ich mir mal wieder ein neues Konzept erarbeitet, verstanden und erfolgreich umgesetzt habe - wieder unabhängig davon, ob ich die Hand nun gewonnen oder verloren habe.

      Ich denke, das ist etwas ganz, ganz wichtiges, insbesondere wenn man MTTs spielt. Werde besser und spiel konstant gute Turniere. Ich denke, das wird Dich auf Dauer dann auch - trotz Rückschlägen - wieder motiveren.

      Viel Erfolg :)
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.185
      Ich glaub ich mach einfach mal ne kleine Pause.
      Eigtl. schade da ich im Moment viel Zeit zu pokern hatte und demnächst ein praktikum mache und ich dann zwangsläufig wieder weniger zum pokern komme.

      Es ist im moment einfach so das meine MTTs langweilig sind da ich meisst relativ früh buste. Deswegen sinkt bei mir die Motivation.(keine Spannung die imho nur durchs late game aufkommt)

      Hab mir grad überlegt das ich vielleicht mal das Kill everyone buch lese (kennt das jemand. bzw ist es gut? ) und dann wieder (hoffentlich) hochmotiviert rangehe.

      Und ganz wichtig nur zu spielen wenn ich auch wirklich lust habe, sonst kann ich die paar buy ins auch gleich spenden (wär dann sicher sinnvoller).

      Dank dir auf jeden Fall mal für deine Antwort michimanni
      War gestern auf meim nullpunkt der motivation :) jetzt sieht es schon wieder etwas besser aus. - Ich geh jetzt aber trotzdem in die Stadt und nicht an die Tische :)
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Iseedeadpeople
      Ich glaub ich mach einfach mal ne kleine Pause.

      ...

      Ich geh jetzt aber trotzdem in die Stadt und nicht an die Tische :)
      Ich denke, das ist eine vernünftige Entscheidung. Normalerweise kommt die Motivation früher oder später wieder - und dann gibt es saures für die Konkurrenz.

      Wenn Du allerdings so gar nicht weißt, was Du mit Deiner Kohle machen sollst, errichte ich gern einen "Fonds für leidgeplagte michimänners" ;)