Starthände im HeadsUp - unterschiedliche Angaben

    • koglerpoke
      koglerpoke
      Silber
      Dabei seit: 22.04.2009 Beiträge: 90
      Hi,

      wie kommt es bei verschiedenen Quellen zu doch deutlichen Unterschieden bei den Gewinnwahrscheinlichkeiten der Starthände im Heads-Up?

      Ich nehme als Beispiel Pocketpair 22:

      1.
      thema-poker
      49,4%

      2.
      donkpedia
      56%

      3.
      Pokerstrategy.com Equilator
      50,3%

      Die Quellen sind allesamt praktisch und für Anfänger eine ausgezeichnete Hilfe.
      Aber die extrem unterschiedlichen Angaben verwirren.

      Welchem der drei Info-Anbieter ist am ehesten zu trauen?
  • 11 Antworten
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Der Pokerstrategy.com Equilator berechnet nicht deine Gewinnwahrscheinlichkeit, sondern deine Equity (bzw. du hast die Equity abgelesen, nicht die Gewinnwahrscheinlichkeit). Er rechnet daher den Split-Pot als halben Gewinn noch mit ein. Machst du das mit den 1,9% die bei Thema-Poker noch für den Split Pot mit dabei stehen, kommst du auch auf ~50,4%.

      Woher Donkpedia seine Angaben nimmt weiß ich nicht, halte diese Quelle aber für am wenigsten vertrauenswürdig. Das sieht man allein daran, dass die Trefferwahrscheinlichkeit für einen Vierling durch die einzelnen PocketPairs unterschiedlich angegeben ist. Vielleicht benutzen sie eine Datenbank mit zu kleiner Samplesize, auf derer ihre Annahmen beruhen. Keine Ahnung :) .

      Generell ist der Equilator natürlich eine sichere Methode deine Gewinnwahrscheinlichkeit/Equity für eine Hand/Handranges zu bestimmen.

      MfG
      Xybb
    • koglerpoke
      koglerpoke
      Silber
      Dabei seit: 22.04.2009 Beiträge: 90
      Oha :rolleyes:
      Habe mir knapp vor dem Posting erstmals den Equilator angesehen und die erste Ansicht wohl vorschnell meinen beiden Listen zugefügt.

      Danke für die Aufklärung und Einschätzung.

      FG
    • ThisRiverIsWild
      ThisRiverIsWild
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2008 Beiträge: 2.160
      Original von Xybb
      Das sieht man allein daran, dass die Trefferwahrscheinlichkeit für einen Vierling durch die einzelnen PocketPairs unterschiedlich angegeben ist.
      Wtf, sowas muss man doch sehen und erkennen, dass da was nicht korrekt sein kann? :baby:
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      In der Realität sind die Trefferwahrscheinlichkeiten für Quads auch unterschiedlich, weil im Fall, dass der Flop gesehen wird, häufiger schon Asse geblocket werden als Zweien ;) .
    • ThisRiverIsWild
      ThisRiverIsWild
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2008 Beiträge: 2.160
      Bei solchen Berechnungen werden doch aber keine Gegnerranges beachtet. Oder doch? ?(
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Kommt drauf an, ob sie statistisch oder mathematisch erhoben wurden. Ich habe die Zahlen jetzt nicht gesehen.
    • koglerpoke
      koglerpoke
      Silber
      Dabei seit: 22.04.2009 Beiträge: 90
      @Xybb
      Woher Donkpedia seine Angaben nimmt weiß ich nicht, halte diese Quelle aber für am wenigsten vertrauenswürdig. Das sieht man allein daran, dass die Trefferwahrscheinlichkeit für einen Vierling durch die einzelnen PocketPairs unterschiedlich angegeben ist.
      Ich denke das liegt daran, dass jede Starthand in jeder Zeile ihre 100% zusammenträgt, und da die 22 zB eine geringere Wahrscheinlichkeit auf eine straight haben als etwa die TT, muss da schon was abgezwackt werden, wenn die 100% nicht gesprengt sein wollen. Das sollte also so stimmen.
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Original von koglerpoke
      @Xybb
      Woher Donkpedia seine Angaben nimmt weiß ich nicht, halte diese Quelle aber für am wenigsten vertrauenswürdig. Das sieht man allein daran, dass die Trefferwahrscheinlichkeit für einen Vierling durch die einzelnen PocketPairs unterschiedlich angegeben ist.
      Ich denke das liegt daran, dass jede Starthand in jeder Zeile ihre 100% zusammenträgt, und da die 22 zB eine geringere Wahrscheinlichkeit auf eine straight haben als etwa die TT, muss da schon was abgezwackt werden, wenn die 100% nicht gesprengt sein wollen. Das sollte also so stimmen.
      Das sollte dann aber von der Wsk. abgezwackt werden, das Board nicht zu treffen. Sprich Pairs, 2-Pairs können variieren, Quads sind höher als eine Straße und sollten sich damit nicht verändern.

      @ Moo2000, wie gesagt ich nehme an das die Angaben auf persönlichen Datenbanken beruhen. Dann wären die Zahlen zumindest halbwegs sinnvoll.
    • Dyrlaht
      Dyrlaht
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2008 Beiträge: 701
      Original von Moo2000
      In der Realität sind die Trefferwahrscheinlichkeiten für Quads auch unterschiedlich, weil im Fall, dass der Flop gesehen wird, häufiger schon Asse geblocket werden als Zweien ;) .
      Genausoviele Asse, wie Pre-Flop gespielt werden, müssten doch Zweien im Muck verschwinden? ?(
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Original von Dyrlaht
      Original von Moo2000
      In der Realität sind die Trefferwahrscheinlichkeiten für Quads auch unterschiedlich, weil im Fall, dass der Flop gesehen wird, häufiger schon Asse geblocket werden als Zweien ;) .
      Genausoviele Asse, wie Pre-Flop gespielt werden, müssten doch Zweien im Muck verschwinden? ?(

      Wenn viele Asse schon an die Spieler verteilt wurden und somit keine Outs mehr sind, möchten sich auch mehrere Spieler den Flop anschauen, weil A = gute Karte.
      Wenn dagegen viele Spieler Zweien haben, so dass die Wahrscheinlichkeit für Zweien geringer wäre, kommt es öfter gar nicht zu einem Flop, weil keiner mitspielen möchte.
    • koglerpoke
      koglerpoke
      Silber
      Dabei seit: 22.04.2009 Beiträge: 90
      Original von Xybb
      Das sollte dann aber von der Wsk. abgezwackt werden, das Board nicht zu treffen. Sprich Pairs, 2-Pairs können variieren, Quads sind höher als eine Straße und sollten sich damit nicht verändern.
      Wie verteilen sich die Fälle, wenn statt 89TJQ KA234 vorkommt?
      Mmh, davon geht tatsächlich %uell nichts an den 4ling.

      Und die NichtStraße wird nicht zum 4ling oder Flush. Geht also echt nur von oben nach unten?

      Das ist nett, wenn der Routinier recht hat, und nicht der Noob. Thx.