Mehrere Fragen...

    • spongobob
      spongobob
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 1.303
      Hab hier mal eine exemplarische Hand zu der ich ein paar grundsätzliche Strategiefragen habe:
      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.5/$1 No-Limit Hold'em (6 handed)

      Known players:
      BU:
      $236.55
      SB:
      $239.25
      BB:
      $105.93
      MP2:
      $55.49
      MP3(Hero):
      $100.00
      CO:
      $122.40

      Preflop: Hero is MP3 with 8, 8.
      MP2 folds, Hero raises to $4, 3 folds, BB raises to $13, Hero calls $9.00.

      Flop: ($26.50) 4, T, A (2 players)
      BB checks, Hero bets $14.00, BB calls $14.00.

      Turn: ($54.50) 5 (2 players)
      BB checks, Hero bets $27.00, BB calls $27.00.

      River: ($108.50) J (2 players)
      BB checks, Hero checks.

      Final Pot: $108.50.

      Results follow:

      BB shows a pair of kings (K K)
      Hero shows a pair of eights (8 8)
      BB wins with a pair of kings (K K).

      1. Wie spielt ihr prinzipiell 22-99 gegen eine 3-bet.
      Ich calle IP ab und zu und folde OOP eigentlich immer.

      2. Durch den check von villain ist seine Hand recht face-up. Ich dachte mir, ich versuche ihn runterzubarreln. Nach dem Turncall habe ich dann aufgegeben. Denkt ihr, der Standart-TAG called 2 barrels und foldet bei der dritten? Betsizes zu klein?
  • 4 Antworten
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      ich folde solche hände gegen ne 3bet. Du hast keine odds um auf setvalue zu callen, im normalfall sind sie als 1pair hände zu weak im 3bet pot und zum moven eignen sich andere hände besser (z. B. suited connector).
      Ich glaub nicht, dass es sich lohnt am flop zu betten, da er auf dem board wohl selten check/fold spielt. Wenn du bettest, dann musst du wohl auch mindestens den turn betten. Aber solche großen bluffs würde ich nicht gegen totale unknowns machen, sondern nur mit reads.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es heisst, dass du callen kannst je lighte dein Gegner dich 3-bettet. Die Frage ist ja hier im konkreten Beispiel WIE light muss dich dein Gegner 3-betten, um einen Call sinnvoll zu machen. Darüber kannst du dir ja mal kurz selber Gedanken machen.


      2. Durch den check von villain ist seine Hand recht face-up. Ich dachte mir, ich versuche ihn runterzubarreln.


      Kannste imo schon am Turn vergessen, die Leute hassen es zu folden und machen lieber nen Calldown als einen starken Fold.
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Wenn ein thinking Villian den Flop checkt würde ich zu 90% keinen Cent mehr in die Hand investieren, es sei denn, ich weiß, dass er einigermaßen weak ist.

      Zu Preflop: Kleine Pocket Pairs bis 88 würde ich immer auf eine 3-bet folden, egal ob ip oder oop. Auf Set Value reicht es nicht und sonst musst du deine Hand immer als pure Bluff spielen.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      naja. also preflop ists ein klarer fold und postflop ists endweder "i bluff with all my money" oder "c/f all the way". Meistens ists eher zweiteres. Wenn man vor hat zu bluffen, sollte man die betsizes anders wählen. 10/20/55 ist sicherlich besser als 14/27/44