selbstzweifel

    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      so, da ich mittlerweile langsam selbstzweifel bekomme und mal nachfragen will ob soetwas normal ist und ob irgendwer tipps für mich hätte poste ich hier jetzt mal mein derzeitiges problem.

      Ich spiele jetzt seit ende märz poker, hab hier mit dieser seite angefangen und bin einfach von der ersten minute an motiviert gewesen besser zu werden und mich dahinter zu klemmen.
      also habe ich mittlerweile den großteil der artikel gelesen, mir viele videos angesehen und mir viele gedanken zu meinen händen gemacht.
      nachdem ich dann aufgrund des abitur recht wenig spielte habe ich vor zwei wochen dann angefangen viel zu spielen und bin dann vor einer woche auf 5/10 cent NL SH aufgestiegen (Full Tilt)
      Am anfang lief es großartig und ich war bald auf einer bankroll von 450 dollar.
      Doch seit sonntag ist bei mir irgendwie der wurm drinnen und ich bin deswegen ziemlich verunsichert....

      Hauptsächlich sind es nämlich Hände wie QQ und AK die mir die meisten suckouts brachten.
      deshalb die frage, ob mir irgendwer tipps geben könnte, auf was ich besonders achten sollte, beziehungsweise ob es besser ist, auf den limits auch auf SH tischen um einiges tighter zu spielen?!

      also, schon mal im voraus danke für eure ratschläge und ich weiß dass diese geldbeträge für die meisten hier lächerlich erscheinen mögen ;-)

      mfg
      daniel
  • 14 Antworten
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      wenn du sagst du bist so begeistert von der seite, warum nutzt du sie nich? ;)

      1 beitrag is halt schon tendenziell wenig :P .... beteilige dich doch mal in handbewertungs und diskussionforen. Das bringt dir was fürs spiel und logischerweise auch fürs selbstvertrauen
    • Stopelhopser
      Stopelhopser
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2007 Beiträge: 450
      es ist normal das es nicht gleichmässig bergauf geht. poste hände wenn nichts hilft stell ein video von deinem eigenen spiel rein dann bekommst du sicher gesagt was du falsch machst
    • BronkoBeutel
      BronkoBeutel
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 13
      dass es nicht jeden tag aufwärts geht versteht sich doch von selber..
      und von suckouts kann ich ein liedchen singen.

      downswings sind völlig normal und genau dann ist es wichtig disziplin zu bewahren und nicht die nerven zu verlieren. spiel weiter selbstbewusst und halt dich ans brm
    • Jabbadahudd
      Jabbadahudd
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2008 Beiträge: 69
      Kann mich meinem Vorposter nur anschließen.

      Was bedeutet denn bei dir Vielspieler? Wieviele Hände hast du bisher gespielt?

      Benutzt du Analyse Software wie Elephant oder Pokertracker?
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Mach dir kein Kopf über solche Phasen, ich durchleb so eine grad wieder, auch auf dem sleben Limit wie du. Das erste mal war, als ich auf nl10SH aufgestiegen bin, direkt mal 8 stacks gedroppt, beim zweiten Anlauf hats dann geklappt und als ich dann kurz vor der 500er Marke war, Zack da waren die Stacks weg :rolleyes:
      mittlerweile fast $150 down, aber das ist komplett normal, nur Ruhe bewahren und sich ans BRM halten.

      Beim Poker gehts halt 2 Schritte vor, einen zurück und wieder 2 aufwärts :)
    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      so, erstmal danke für die bisherigen comments.

      @ ingolpoker

      ich nutze sie natürlich, nur hab ich bis jetzt nich viel im forum geschrieben, was sich von heute an aberändert ;-)

      @ stopelhopser

      werd ich machen ;-)

      @ bronkebeutel

      schon klar dass es nicht jeden tag aufwärts geht.
      aber in 6 tagen von 450 auf 250 ist irgendwie bitter ^^

      @ Jabbadahudd

      hab bis jetzt knapp 80k hände gespielt und nutze den elephant

      @ thisrockz

      oh, das hört sich wirklich danach an als wüdrdest du das kennen.
      dann hoff ich es geht bald wieder bergauf.

      ich mein, es is jetzt nicht so dass ich nicht wüsste dass das vorkommt und zum pokern eben dazu gehört.

      nur frag ich mich einfach, ob ich richtig spiele.
      deswegen werd ich einfach mehr mitdiskutieren ;-)
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.673
      Du hast in einer Woche 20 stacks auf NL10 gedroppt? Damn, da hätte ich auch Selbstzweifel...^^

      Poste einfach die Hände die dir Probleme bereiten, schreib deine Gedanken dazu und die HB werden dir schon den richtigen Weg zeigen...

      und btw: "it´s all one big session", also es wird sicher wieder aufwärts gehen. =)
    • Jabbadahudd
      Jabbadahudd
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2008 Beiträge: 69
      Original von klabautermann27

      schon klar dass es nicht jeden tag aufwärts geht.
      aber in 6 tagen von 450 auf 250 ist irgendwie bitter ^^


      hab bis jetzt knapp 80k hände gespielt und nutze den elephant

      Das sind ganz ordentlich Hände, von wegen sample size... aber kann halt vorkommen dass es ein ganzes Stück zurückgeht manchmal...

      allerdings sind 20 Stacks in einer Woche schon happig, mach am besten erstmal eine Zeit lang Pause und schau dir die Hände aus der Zeit nochmal an,bzw poste sie, ich kann mir gut vorstellen dass sich da dicke Leaks und/oder ein paar Tilt Arten eingeschlichen haben.

      Bei mir war es auf jeden Fall schonmal so, dass meine Sessions einfach zu lang wurden, ich zuviele Tische gespielt hab, viel zu viel automatisch gemacht hab(und immer noch tue -.-) und einfach für tausende von Händen auf dauertilt war ohne es zu merken.
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      Kann das Handbewertungsforum empfehlen, sowohl aktiv (selbst Hände einstellen und andere bewerten), als auch passiv (mitlesen)!
      Ich garantiere Dir, dass sich Dein Spiel massiv verbessern wird, denn 11 STacks in 2600 Händen auf NL10 ist mMn devinitiv kein Downswing, auch auf die sehr geringe Samplesize nicht.
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      ich hatte in den letzten tagen 13 stacks verloren, ist zwar nur ein kleiner aber dennoch unangenehmer down, und zweifelte auch suchte zwanghaft nach fehlern. Im endeffekt ist aber mmn kein fehler so gravierend das er solche ausmaße annimmt. Klar kleinere fehler hat man immer... manchmal auch gröbere aber net so grobe. Naja weiterspielen und abwarten. Das wird belohnt werden. Es ging gestern z.b. wieder 6 stacks nach oben.

      Dennoch sollte man stehts an seinem spiel arbeiten. Nach der session immer die hände nochmal durchgehen. Größte gewinner und verlierer... und dann sollt man sich währen der session notizen machen. Manche spotts sind ja recht klein und würden am ende nicht mit in die betrachtung reinfallen. Wo man sich aber sagt wenn du in diesen situationen souveräner spielst weil sie 1x pro 1000 hände passieren und vll 10bb kosten. Dann ist die auswirkung immernoch 1bb/100. Also kleine dinge können sich natürlich auch summieren. Was meine aussage aus dem ersten teil des beitrags revidieren würde. ;)
    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      ja ich schau mir nach meinen sessions eh immer meine verlorenen hände an.
      gestern zum beispiel waren es drei suckouts gegen jeweils leute die 100 bb für nen normalen flushdraw gegen mich reingestellt haben.
      dann natürlich auch oft QQ gegen AA oder so verloren usw...

      aber das sind nur die suckouts, was mich eher stört war, dass ich meiner meinung nach einfach zu oft eine cbet eingestreut hab.
      gegen leute die eh nicht drauf folden würden...

      das stört mich viel mehr, aber naja, wird schon wieder :-)

      danke für eure tipps erst mal ;-)

      werd ab jetzt häufiger im hb forum vorbeischaun
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Hast du dir mal überlegt auf FR umzusteigen? Mir gefällt daran, dass es mir etwas mehr Zeit gibt die Hand im Kopf nochmal revue passieren zu lassen. Bei SH haste da entsprchend weniger Zeit, da schneller wieder Action.

      Just my 2 Rappen.
    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      hab längere zeit FR gespielt, bin dann aber ab NL 5 auf SH umgestiegen weils find ich viel mehr spielspaß hat. aber vl is es wirklich besser bis NL 25 fr zu spielen....
    • Timmel
      Timmel
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.209
      Original von nleeson111
      Kann das Handbewertungsforum empfehlen, sowohl aktiv (selbst Hände einstellen und andere bewerten), als auch passiv (mitlesen)!
      Genau das und nichts anderes!

      Videos, Artikel und Co sind alle toll aber haben bei weitem nicht den den gleichen Lerneffekt wie die HB-Foren. Wenn man es ernsthaft betreibt und auch fremde Hände bewertet ist es fast so, als hätte man die Hand selbst gespielt. Und im Idealfall bekommst neben der Antwort des Handbewerters vorher noch Antworten von Leuten, die lernwillig sind UND auf deinem Limit spielen, wodurch man ne wunderbare Kontrollinstanz hat ob man zu weit oder zu kurz denkt ;)

      Viel Erfolg

      Timmel