edit

  • 21 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Du mußt halt ein Gefühl für Boards und Gegner entwickeln, und dir dann überlegen wie hoch deine Chancen sind UI vorne zu liegen. Bei mäßig koordinierten Boards kommt es oft vor, daß die Gegner mit Gutshot oder Flushdraw callen und du mit A high noch vorne liegst. Dann kannst du den Turn for Value und Protection betten. Auf dem Limit wird auf Kontibets nach meiner Erfahrung eh wenig gefoldet. Maniacs raisen anytwo und Callingstations callen anytwo am Flop :D PS: Pocket Fives defende ich auch im BB und call die bei einem unscary Board gelegntlich auch einfach runter.
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Original von FjodorM Du mußt halt ein Gefühl für Boards und Gegner entwickeln, und dir dann überlegen wie hoch deine Chancen sind UI vorne zu liegen. Bei mäßig koordinierten Boards kommt es oft vor, daß die Gegner mit Gutshot oder Flushdraw callen und du mit A high noch vorne liegst. Dann kannst du den Turn for Value und Protection betten. Auf dem Limit wird auf Kontibets nach meiner Erfahrung eh wenig gefoldet. Maniacs raisen anytwo und Callingstations callen anytwo am Flop :D PS: Pocket Fives defende ich auch im BB und call die bei einem unscary Board gelegntlich auch einfach runter.
      ^^ also: mich kosten da ganz andere Hände Geld ... --> ?(
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Im Artikel "Wie spiele ich gg Callingstations" steht ja, man solle sich nicht gegen Callingstations totbluffen. Ist damit auch die bet am turn nach der Standart contibet am flop im HU gemeint? Natürlich muss jede Situation für sich betrachtet werden und ne nach board eine Entscheidung gefällt werden, doch kann man sagen dass man tendentiell am turn eher nicht mehr betten sollte und erstmal checken?
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von Dominik7 doch kann man sagen dass man tendentiell am turn eher nicht mehr betten sollte und erstmal checken?
      ja
    • alib22
      alib22
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 196
      Original von DonSalva
      Original von Dominik7 doch kann man sagen dass man tendentiell am turn eher nicht mehr betten sollte und erstmal checken?
      ja
      gutes thema, dass mich auch beschäftigt. ich finde man sollte auf jeden fall den turn betten, wenn man IP ist und ein starkes A hat. Callingstations callen sowohl mit den besseren als auch mit den schlechteren händen(gegen raise easy fold) und man kann am river unimproved ganz bequem den check behind machen. aber was mach ich OOP??? diese situation ist viel schwieriger, da wenn man den turn bettet den river meistens check/fold spielt. und ich glaub dass da CS manchmal auch ein bluff ansetzen, da sie ja bemerken wie aggressiv wir spielen und bei check am river meistens nix getroffen haben. Lösung zum OOP-Fall? Ich denke man muss einfach ein gespür dafür finden wann man die turnbet sein lässt, wann nicht und wann man den river mit A high c/c spielt. oder wie sehen das die anderen? Bitte noch ganz viele meinungen zu dem thema schreiben, da das echt für viele ein problem ist. am besten auch mal von erfahrenen spielen. das coolste wär mal ein ausführlicher artikel darüber, quasi ein fortgeschrittener HU am Flop Artikel mit Gedanken wie man am besten gegen welche Spieler vorgeht... muss ja kein rezept sein ala man soll die und die line spielen, sondern einfach gedanken wiedergeben, die man immer berücksichtigen sollte ich glaube dass würde richtig vielen leuten hier weiterhelfen..
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      OOP mit einem guten As bette ich fast immer den Turn noch. Viele Gegner callen den Flop mit fast allem und folden dann gegen die Big Bet dann doch. Falls der Gegner auch das noch callt, je nach Board c/c oder c/f am River. Meistens aber c/c.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ja, das wäre standard gegen unknown. aber gegen ne CS (d.h. hoher WTS) kann man sich meistens die turnbet OOP sparen, da ja keine foldequity vorhanden ist.
    • schnabler
      schnabler
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.010
      Original von Dominik7 die Pocket 55 werden eben runtergecallt und ich check folde meine Overcards am river.
      heads-up gegen den std. ps.de-tag mit 250 aggression würde ich 55 auf nem ragged board auch runtercallen. less semi-bluffing, more valuebetting, also genau das was stoxtrader uns in jedem seiner low limit videos erzählt. irgendwelche moves gegen den kanadischen alpha-fisch führen einfach zu nichts.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von DonSalva ja, das wäre standard gegen unknown. aber gegen ne CS (d.h. hoher WTS) kann man sich meistens die turnbet OOP sparen, da ja keine foldequity vorhanden ist.
      Dafür ist die Turnbet gegen Callingstations oft genug for Value, weil die oftmals nur mit Gutshots oder Undercards callen und gar kein Paar haben. Außerdem kann man gegen echte Callingstations auch OOP den Turn 4FSD betten :P
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      hmm...wieso bettet man dann nicht auch den river for value mit A high?
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von DonSalva hmm...wieso bettet man dann nicht auch den river for value mit A high?
      Weil auch eine Callingstation eine Riverbet nicht callt, wenn sie nichtmal Ace high schlagen kann.
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Original von alib22
      Original von DonSalva
      Original von Dominik7 doch kann man sagen dass man tendentiell am turn eher nicht mehr betten sollte und erstmal checken?
      ja
      gutes thema, dass mich auch beschäftigt. ich finde man sollte auf jeden fall den turn betten, wenn man IP ist und ein starkes A hat. Callingstations callen sowohl mit den besseren als auch mit den schlechteren händen(gegen raise easy fold) und man kann am river unimproved ganz bequem den check behind machen...
      hmm, wenn du iP bist kannst doch kein check behind am turn machen... das ist n kontra-check move oop.
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Original von FjodorM
      Original von DonSalva ja, das wäre standard gegen unknown. aber gegen ne CS (d.h. hoher WTS) kann man sich meistens die turnbet OOP sparen, da ja keine foldequity vorhanden ist.
      Dafür ist die Turnbet gegen Callingstations oft genug for Value, weil die oftmals nur mit Gutshots oder Undercards callen und gar kein Paar haben. Außerdem kann man gegen echte Callingstations auch OOP den Turn 4FSD betten :P
      da sei dir mal nicht so sicher, dass das im schnitt klappt, die betten auch oft, wenn man dann checkt. die erkennen den Bet-Flop, conti-turn, check river - move-komplex als 2str8-bluff, der aufgegeben wird, klappt mitunter, wenn man n paar starke hände so gespielt und dann am river gecheckraised hat .... aber soooo tricky nur, damit man den move mal im obigen sinne benutzen kann??? ich weiss ja nicht... da trickst man sich ja tot ..
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Deswegen callen wir gegen tricky Leute ja auch mit Ace High am River nochmal, besonders wenn es Draws am Board gibt die nicht angekommen sind. Aber wir reden von Callingstations, die machen normalerweise check behind am River solange sie nicht mindestens Toppair haben.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      Original von dusterl
      Original von DonSalva hmm...wieso bettet man dann nicht auch den river for value mit A high?
      Weil auch eine Callingstation eine Riverbet nicht callt, wenn sie nichtmal Ace high schlagen kann.
      aber klar doch! oder bin ich der einzige, der sich mucked hands anschaut und vorfindet, dass villain mal wieder nen nicht angekommenen gutshot und damit J high oder so gecallt hat?
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von DonSalva
      Original von dusterl
      Original von DonSalva hmm...wieso bettet man dann nicht auch den river for value mit A high?
      Weil auch eine Callingstation eine Riverbet nicht callt, wenn sie nichtmal Ace high schlagen kann.
      aber klar doch! oder bin ich der einzige, der sich mucked hands anschaut und vorfindet, dass villain mal wieder nen nicht angekommenen gutshot und damit J high oder so gecallt hat?
      Uhm ka. Ich spiele $3/$6. Da bekomme ich von solchen Händen keine calls am River mehr. :P
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      @ Don Salva: Also meine callingstation Gegner betten zu 80 % den river wenn man zu ihnen checkt. Das ist der Standartmove schlechthin bei den Leuten. Diese bet calle ich aber nur bei sehr passenden boards, da sie so gut wie nie bluffen, aber doch merken dass ihr bottom pair doch etwas wert ist.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      ok, lassen wir das riverplay mal weg, darum ging's mir ursprünglich gar nicht. :) mir ging's um die turn-contibet OOP gegen ne CS. diese halte ich für rausgeschmissene kohle. foldequity haben wir ja nicht. fjodor meint, dass diese aber oft genug for value ist. das kann ich weder belegen noch widerlegen. mein eindruck ist jedenfalls, dass diese oft genug any pair runtercallen.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Das stimmt. Allerdings ist die Frage, was man am Turn OOP sonst machen soll. Ein Check am Turn sieht sehr weak aus und selbst Callingstations nutzen das gelegentlich aus, um uns am Turn rausbluffen zu wollen. Wenn wir jetzt eine Bet callen, hätten wir auch gleich selber betten können. Deshalb bette ich alles mit Showdownvalue nochmal. Hab ich nur K high, neige ich auch zu c/f am Turn. Wir haben ja auch am Turn mindestens 3,25BB im Pot, d.h. Villain muß nur in einem von 3 Fällen folden, damit die Bet profitabel ist. Dazu haben wir noch Overlay dadurch, daß wir ja auch gelegentlich noch vorne liegen.
    • 1
    • 2