Minraises/3bets gegen Hero's mittelstarke Hände

    • Matzelinho89
      Matzelinho89
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 1.335
      Hallo,

      habe ein paar Fragen...

      Folgendes Szenario:

      Hero spielt an einem 6 max Tisch. Alle 6 Spieler sind 100 BB deep.

      Es wird zu Hero gefoldet, der im Cutoff eine Hand wie QT,KJ,KT,QJ (ob suited oder nicht) für 4 BB eröffnet. Ein Spieler nach ihm (BU,SB,BB) raist ihm auf das doppelte also insg. 8 BB.

      Unsere 5 Gegenspieler sind für uns unknown und wir haben noch keine besonderen moves, plays beobachten können.

      Frage 1: Kann Hero das rein equitymäßig und unter Berücksichtung vieler Standardfaktoren generell profitabel callen?

      Frage 2: Hero macht auf einen Flop wie K83 rainbow mit KJ sein Top Pair und der Gegenspieler POTTET in uns rein. Wie spielt Hero weiter? call flop/fold turn?


      Ein anderes Szenario:

      Hero hält sich stets an die "Mitgehen 20" Regel wenn es heißt auf Setvalue zu callen.

      Folgende hand:

      Wieder 6 max alle 100 BB deep. UTG eröffnet für 4 BB. Hero ist UTG+1 mit 66 und callt es auf Setvalue. Hijack callt, CO raist auf das 3,5-fache des Openraises, Button coldcallt, SB callt, BB callt und schließlich auch der Openraiser aus UTG.

      Hero kann nun laut der "Mitgehen 20" Regel nicht mehr auf Setvalue callen?
      Doch kann er hier ein Pocketpair folden. Er bekommt ca. 6 zu 1 und kann möglicherweise mehr als verdoppeln,verdreifachen wenn er sein set trifft.

      Schließöliche Frage: Gibt es eine "Grundsatzregel" ab wann man PP auf 3 bets callen kann? Was braucht Hero für Pot Odds, die die "Mitgehen 20" Regel egalisiert?

      Danke euch im voraus

      mfg
  • 1 Antwort
    • Jiub
      Jiub
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 2.259
      Das Thema würde eher ins Bigstack-Strategiediskussionen Forum passen.

      Original von Matzelinho89
      Ein Spieler nach ihm (BU,SB,BB) raist ihm auf das doppelte also insg. 8 BB.
      BU oder Blinds? Das is sehr wichtig. Auf den SB bzw. BB haben wir postflop Position, und können daher viele Hände wesentlich besser weiterspielen als gegen den BU.
      Da du unten schreibst dass der Gegner in uns reinbettet geh ich von SB oder BB aus. Gegen einen Minraise von SB oder BB würde ich fast alle Hände dich ich geraist habe zumindest callen da wir sehr gute Odds bekommen und in Position sind.

      Original von Matzelinho89
      Frage 2: Hero macht auf einen Flop wie K83 rainbow mit KJ sein Top Pair und der Gegenspieler POTTET in uns rein. Wie spielt Hero weiter? call flop/fold turn?
      Auf einem ungefährlichen Flop würde ich hier meistens callen da ein Fold zu weak wäre und ein Raise uns nichts bringt.

      Original von Matzelinho89
      Hero kann nun laut der "Mitgehen 20" Regel nicht mehr auf Setvalue callen?
      Doch kann er hier ein Pocketpair folden. Er bekommt ca. 6 zu 1 und kann möglicherweise mehr als verdoppeln,verdreifachen wenn er sein set trifft.
      Hier kannst du ja selber abschätzen. Du triffst dein Set rund jedes 7-8. Mal. Kannst du dann genug gewinnen damit sich die Investition lohnt?