Wann Tisch wechseln?

    • Millos1977
      Millos1977
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 247
      Der eine oder andere wird es vielleicht schon kennen.

      Man sitzt als shorti am tisch und man bekommt kein Blatt, und wenn man mal ein bekommt wie z.b. TT auf später position und es wird vor einen erhöht, wirft man dieses Blatt weg.

      Atm spiele ich auf NL 10 mit 2$ Buyin.

      Jetzt ist die Frage wann wechselt man den Tisch? Gibt es da irgendwelche Empfehlungen?

      Weil immer ab 1,50$ auf 2$ Dollar möchte man ja nicht andauernd rebuyn.

      mfg

      millos
  • 6 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Mathematisch betrachtet ist das natürlich Unsinn. Bei mir kam auch schon lange nichts mehr und als ich dann die Session beenden wollte und "post Autoblind" deaktiviert habe, kriegte ich an den Tischen insgesamt noch 2x AA, QQ und AK. Happens.
    • Millos1977
      Millos1977
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 247
      und wie oft hattest du da an diesen tisch aufgefüllt? von 15BB auf 20BB?
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Keine Ahnung, ich schätze maximal 1-2 mal. Ich habe 10 Tische gleichzeitig gespielt von daher weiss ich das nichtmehr für jeden Tisch auswendig. In der Regel musst du halt einfach schauen inwiefern der Tisch für dich interessant sein kann. Wenn du dir Showdowns anschaust und Leute wirklich immer nur mit starken Hànden zum River kommen wird es natürlich schwerer mit der SSS einen grossen Gewinn rauszuholen. Wenn deine Gegner regelmäss mit QTo zum Showdown kommen und dabei nicht im BB sassen, hast du einfach eine höhere Gewinnerwartung.

      Mit der SSS spielst du sehr wenige Hände. Die Chance also, dass du eine solche auch spielen kannst kommt natürlich entsprechend selten, dafür haben wir eine höhere Qualität und spielen nach System. Natürlich ist es entsprechend zermürbend wenn dich die Blinds auffressen, aber aussergewöhnlich ist es eigentlich nicht.

      Grundsätzlich würde ich sagen, es bringt nichts den Tisch wegen diesem Gefühl zu verlassen...ABER...wenn dich dieses Gefühl so sehr stört, dass du an diesem Tisch nicht mehr dein A-Game abliefern kannst würde ich den Tisch wechseln, ganz einfach weile deine Emotionen sonst die Logik übertölpeln und wo du die nächste Hand kriegst ist eigentlich relativ egal.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Es gibt keinen sinnvollen Grund an einem Tisch nicht mehr spielen zu wollen, wenn du keine Informationen hast dass die Gegner dort alle gut sind. ("Die haben mein AA nicht gecallt" ist KEIN grund ;) )
    • Doomslayer
      Doomslayer
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 577
      Hallo,

      lässt sich die SSS nicht nur unter ganz bestimmten voraussetzungen profitabel spielen? Ich suche immer nach Tischen mit hohem Plrs/flop Werten und einem relativ hohen Durchschnittspot. Leider "sterben" die Tische sehr schnell, weshalb man eigentlich nur am Tische suchen und öffnen ist.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Wichtig ist im Prinzip vor allem, dass du möglichst vielen Spielern welche grosse Stacks haben am Tisch sitzt. Wenn du mit 4 Spielern welche sich ebenfalls auf das Minimum eingekauft haben am Tisch sitzt erhöht sich die Chance, dass du gegen andere SSS spielen musst.