Pendlerpauschale

    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Ich bin jetzt zwecks Diplom Wochenendependler (konkret Berlin - Wolfsburg) und habe mir vor Ort eine Wohnung genommen. Besser ist auch, will ja nicht jeden Tag 5h im Auto sitzen. ;) Ich denke mal ich habe wohl Pech gehabt zwecks Pendlerpauschale, aber ich frage mal nochmal hier nach, weil im ich im Netz nichts aussagekräftiges finde: Kann ich die Wochenendeheimfahrten nach Berlin, bzw. die Rückfahrten irgendwie geltend machen ? Oder gilt das als freiwillig bzw. Freizeit ? Gibt es irgendeine Möglichkeit weitere Unterstützung für die Wohnung zu bekommen ? Unternehmen gibt mir zwar noch einen kleinen Zuschuß aber das "Gehalt" + dieser Zuschuß würden nicht ausreichen für Essen+Wohnung+Fahren+leben. Meine Eltern müssen mir jetzt nochmal 400 Euro zuschießen, damit ich am WE heim kann.
      Als Student eine Chance?
  • 8 Antworten
    • Predi87
      Predi87
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 113
      Die Pendlerpauschale verringert nur dein zu versteuerndes Einkommen. Ich weiss nicht ob du Steuern zahlst, aber so wie es sich anhört, zahlst du keine...

      So wie ich das sehe müsstest du dann deine Wohnung als Zweitwohnsitz anmelden, dann könntest du tatsächlich einen Anspruch haben. Die Sache ist nur, dass du ja schon vom Arbeitgeber einen Zuschuss bekommst... Weiss leider nicht wie es da aussieht.

      Zahlst du Steuern?
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Danke für die Antwort. Achso, das ist dann natürlich klar...Ich bezahle keine Steuern, meine Vergütung ist dafür zu gering (800 Euro mit dem Zuschuß). Ich bin als Student auch nicht sozialversicherungspflichtig, d.h. ich bezahle nur einen Pauschalbeitrag an die Krankenkasse.

      Ich finde es halt echt unfair, das viele Leute Wohnungsgeld etc. bekommen und als Student ohne Bafög bleibt man immer auf den Kosten sitzen. Klar, immerhin keine Sozialversicherung, trotzdem ist das doch alles sehr knapp, wenn man Wohnung, Auto, Essen usw. alles selber zahlen muss und ich glaube mein Arbeitgeber zahlt für Diplomanden noch nicht mal schlecht. Kenne welche die bekommen 400 Euro und müssen klar kommen...wie auch immer das geht. Jetzt müssen die Eltern wieder herhalten ;)

      Also mit der Wohnung hast du was angedeutet...weißt aber auch nix genaueres ?
    • mcashraf
      mcashraf
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.386
      Naja, es zwingt dich ja schließlich keiner, jedes wochenende nach hause zu fahren. wenn du in wolfsburg studierst oder arbeitest, warum wohnst du dann nicht vollständig dort?

      überspitzt gefragt: warum sollte dein herumgefahre in deiner freizeit von uns steuerzahlern unterstützt werden? ;)
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Vor ein paar Jahren konnte man seine Ausbildungskosten (kp ob Gependel auch dazu zählte, Reisekosten für ein Auslandsstudium fielen auf jeden Fall darunter) in folgenden Jahren (so man dann Steuern zahlt) anrechnen lassen. Guck am Besten mal in nem Steuerforum nach oder hoff weiter, dass hier einer richtig Ahnung hat.

      @mcarschraf: thx für den konstruktiven Beitrag, is man ja garnicht gewohnt von Dir :D :D :D
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Original von mcashraf
      Naja, es zwingt dich ja schließlich keiner, jedes wochenende nach hause zu fahren. wenn du in wolfsburg studierst oder arbeitest, warum wohnst du dann nicht vollständig dort?

      überspitzt gefragt: warum sollte dein herumgefahre in deiner freizeit von uns steuerzahlern unterstützt werden? ;)
      Ja, sehe ich auch ein. Aber wenn man danach geht, dann dürfte es auch kein ALG II geben ;) Bekommt man schließlich auch, obwohl man nie was eingezahlt hat.
    • mcashraf
      mcashraf
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.386
      Original von annobln
      Original von mcashraf
      Naja, es zwingt dich ja schließlich keiner, jedes wochenende nach hause zu fahren. wenn du in wolfsburg studierst oder arbeitest, warum wohnst du dann nicht vollständig dort?

      überspitzt gefragt: warum sollte dein herumgefahre in deiner freizeit von uns steuerzahlern unterstützt werden? ;)
      Ja, sehe ich auch ein. Aber wenn man danach geht, dann dürfte es auch kein ALG II geben ;) Bekommt man schließlich auch, obwohl man nie was eingezahlt hat.

      Komischer Vergleich...
      ALGII benötigen manche Leute, um zu überleben.
      Wenn Du mir erklärst, warum deine Freizeit-Wochenendheimfahrten überlebenswichtig sind, dann verstehe ich eventuell den Vergleich... ;)
    • Predi87
      Predi87
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 113
      Du könntest dich wie schon erwähnt höchstens mit dem Thema des Verlustvortrags auseinandersetzen. Es müsste möglich sein die Studiengebühren und weitere Werbungskosten in Form eines Verlustvortrages anzurechnen, wenn du demnächst mal Steuern zahlst...
    • grandhand
      grandhand
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.535
      Original von Predi87
      Du könntest dich wie schon erwähnt höchstens mit dem Thema des Verlustvortrags auseinandersetzen. Es müsste möglich sein die Studiengebühren und weitere Werbungskosten in Form eines Verlustvortrages anzurechnen, wenn du demnächst mal Steuern zahlst...
      So war der Fachbegriff, richtig! War mir entfallen...