Multitabling? Wie Infos zu Gegner sammeln

    • ThiloHarich
      ThiloHarich
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 114
      Hallo, ich habe mal ne Frage zum Thema multitabling?
      Ich meine ich hätte in den alten Startegie Seiten und coachings (zumindest zur SSS) was zum Thema Multitabling gesehen. Finde gar keine Infos mehr dazu in Bronze.

      Ich verzichte momentan vollkommen darauf und spiele nur an einem Tabel. Dann habe ich auch die Zeit mir zu jedem Spieler Details über seine Spielweise zu notieren wie z.B. mit welcher Hand ging er in ein Headsup, macht er komische Sachen die auf einen unerfahrenen Spieler schließen lassen.

      Diese Infos nutze ich. Obwohl ich super tight spiele, spiele sich ein TPTK gegen einen der auch mal mit Q9o in ein Headsup geht leichter, als jemanden, der nur auf Flushs, Straights und Sets spielt.

      Wie sammelt ihr Infos über eure Gegner?
  • 4 Antworten
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Original von ThiloHarich
      Wie sammelt ihr Infos über eure Gegner?
      Stats, Notes und History. Klar kann man bei 6 Tischen nicht mehr auf jedes kleinste Detail achten, aber vieles kriegt man ja doch mit, wenn man Aufmerksam ist.
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      bin was sowas angeht sicher kein gläzendes beispiel aber notes mach ich mir meistens nach der session...sprich ich guck im elephant wie die leute gespielt haben.klar verpasst man da sicher ein paar notes vorallem die lines von händen in den man nicht beteiligt war aber bei 8 tabling sh ist halt schwer notes während dem spiel zu machen....wenn mir was richtig krasses auffällt mach ich mir schon ne note aber denke bei ner guten sessionreview kommt genug bei rum...

      gruß
      david
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich guck mir an was die Spieler an meinen Tischen so treiben und kategorisier grob zwischen schlechten/guten und passiven/aggressiven Spielern. Das reicht mir dann an Reads, den Rest entwickel ich dann wenn ich mit ihnen in Hände verwickelt bin oder irgendwelche bemerkenswerte Hände sehe.
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Wenn ich grinden muss, mache ich vier Tische auf, spiele daran 20 Minuten oder so und sammel Eindrücke etc, checke vorhandene Notes und öffne dann nach einer gewissen Zeit vier weitere Tische, da das selbe dann nochmal und dann je nach Laune weitermachen. Nimmt ein bisschen den Autopilot raus und gerade auf den Micros/Lows kann man so nette Winrates produzieren. Klappt natürlich ab NL100 nicht mehr so toll, wird einfach aggressiver.