aggressives BRM auf den micros?

    • juztstylez19
      juztstylez19
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 940
      hey

      ich spiele moment nach BSS auf NL10 FR (FTP)
      habe mit den 50$ startkapital angefangen und mich strickt nach dem BRM (25stacks)gehalten...jedoch bin ich am überlegen ob es nicht sinnvoller wäre (vorallem für erfahrene pokerspieler) ein aggressives BRM (15stacks) auf den micros (NL2 NL5 NL10) zu betreiben?
      sprich:
      NL2=30$
      NL5=75$
      NL10=150$

      und mit 375$ auf NL25 aufzusteigen und dann ein tighteres BRM ( 25 stacks oder mehr) zu fahren?
      sprich einen aufstieg auf NL 50 würde ich dann erst frühestens mit 1250$ wagen...

      wie seht ihr das?
      sollte man nicht sein BRM den limits anpassen?
      was würdet ihr mir empfehlen?
      traue mir die edge zu auch auf NL25 winningplayer zu sein da ich NL2 NL5 ohne probleme geschlagen haben und momentan auf NL10 gute 7bb/100 auf 12k hände habe
  • 7 Antworten
    • winkiac
      winkiac
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 879
      wie will mann denn da 16 tablen? :D
      nee spass beiseite, als erfahrener pokerspieler kann man auf unteren limits beim bankrollbuilden ruhig ein wenig aggressiver rangehen. man sollte sich dann aber sicher sein diese zu schlagen bzw schon höhere geschlagen zu haben.
      wenn du bisher erst bei nl 10 angekommen bist und nl25 bisher noch nicht geschlagen hast,dann würde ich bei einem tightern brm bleiben,es hat schon seinen sinn ;) der down kommt bei jedem irgendwann.

      wenn du ein solider pokerspieler bist dürfte es ja nicht allzu lange dauern sich da durchzugrinden
    • HiStatus
      HiStatus
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 1.950
      wenn du dir sicher bist dass du das limit schlägst spricht nix dagegen mit 15 stacks zu wechseln imo.
      Du musst es psychisch aber verkraften können wenn du nach nem kleinen downswing wieder runter musst.
    • SirLuk
      SirLuk
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 2.982
      ich hatte nie die nerven für NL2-NL5 und bin mit 100$ immer direkt auf NL10 eingestiegen. BRM ftw, wenn ein downswing kommt wird einfach nachgecashed.
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      Hab auch vor 12 tagen ne BRB challenge mit 50$ startkapital angefangen.
      Bin auf NL5 eingestiegen
      mit 120$ auf NL10
      mit 350$ auf NL25
      mit 800$ auf NL50
      und mit 2000$ werd ich NL100 spielen.
      Wenn du die limits easy schlägst ist das kein problem mit 10-15 stacks.
    • Xevi
      Xevi
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 706
      Das Bankrollmanagement von PS.de soll ja nur für anfänger sein damit sie ein Broke schutz haben. Wenn man sich im späteren Spiel sicher ist das man die Limits nur fix durchgrindet um aufzusteigen kann man gut und gerne ein Agressives BRM verwenden.

      Nen Swing kann immer dabei sein... grad auf den unteren Limits hast du einfach so viele Kleinkinder sitzen die irgendwann mal nen Move im TV gesehen haben.

      Und leider lucken die auch oft genug *gg*

      Ich würds hier von deinen zielen abhängig machen :> wünsch dir aufjedenfall viel glück!!!
    • juztstylez19
      juztstylez19
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 940
      also ich denke dass ich bei 375$ den aufstieg auf NL25 wage da ich schon nun etwas spielerfahrung im onlinepoker gesammelt habe ( 50k hände) und davor live poker gespielt habe...hatte auch auf NL5 mal einen längeren down von 13 stacks den ich aber mit geduld überwunden habe :D
      ja außerdem spiele ich auch nur an FR tischen wo die varianz nicht so stark ist und die swings bei mir sich zum beispiel auf NL10 jetzt in grenzen halten (2-3stacks)

      wenns nicht klappt auf NL25 muss ich halt absteigen können :D
    • Floridachris
      Floridachris
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.701
      Wie auch schon geschrieben ist das BRM von PS schon "niedlich". Wenn Du Dir sicher bist einen Level zu schlagen und einen Downswing erfährst wäre es Zeitverschwendung sich wieder nach oben zu arbeiten. Also lieber nach cashen.