Umfrage Bildungsstreik

  • 28 Antworten
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.395
      denke fast jeder bachelorstudent wird ja ankreuzen :p
    • fishfishfish
      fishfishfish
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 998
      ach deswegen hab ich da heut son paar ökos gesehn mit plakaten, die ich nicht gelesen habe
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Studiengebühren berühren mich zwar jetzt nicht so (Sachsen ftw), aber das sie es planen einzuführen suckt schon.
      Und angeblich gehen sogar die Amis (von denen wir uns das BA/MA System abgeschaut haben) sogar wieder zurück zum guten alten Diplom^^
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.647
      Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wie die Bildungssysteme in anderen Ländern aufgebaut sind... :O

      Edit: Warum wird jeder Bachelorstudent ja ankreuzen? Was soll so schlecht an dem System gegenüber dem Dipl. sein?! Hat da einer nen Link zur Hand oder so?
    • BC82
      BC82
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 957
      Die Bachelor-Studenten sind schon ziemlich am Arsch und streiken zurecht. Schade ist nur, dass das, wie grad in Köln gesehen, in eine eher karnevalsähnliche Veranstaltung ausufert. Überall Bierflaschen, Gegröle, Technomusik und Müll. Kein Wunder, dass die niemand ernst nimmt.

      Ich glaube, 2/3 der Beteiligten hat außerdem keine Ahnung, warum sie überhaupt da sind.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.647
      Original von BC82
      Die Bachelor-Studenten sind schon ziemlich am Arsch [...]
      Warum!? Wollte eig nächstes Wintersemester nen BA studium anfangen :X
    • BC82
      BC82
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 957
      Original von knorki
      Original von BC82
      Die Bachelor-Studenten sind schon ziemlich am Arsch [...]
      Warum!? Wollte eig nächstes Wintersemester nen BA studium anfangen :X
      Kurz gesagt: -sehr wenig Zeit, weniger Stoff (also alles mehr oder weniger nur oberflächlich) => Miese Ausbildung. Weiterhin wird der Abschluss (entgegen des damaligen Ziels) kaum irgendwo anerkannt bzw. als gute Qualifikation angesehen. Kann da jetzt selbst eher nur für die geisteswissenschaftlichen Fächer sprechen, in denen ich die Unterschiede bei einigen Kommilitonen halt selbst sehe. Es mag Bereiche geben, in denen es sinnvoll ist.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.647
      Das habe ich schon öfter von Kumpels gehört ...

      "Wenn du studieren gehst, musst du auch nen Master machen, denn nur mitm Bachelor kommste seit dem neuen tollen System nicht weit!"

      Dann scheint da ja wohl was dran zu sein...
    • Marsheiland
      Marsheiland
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2009 Beiträge: 21
      Meiner Ansicht nach wurde der Bachelor, Master eingeführt um globaler zu werden, damit man mal ein Auslandssemester leichter machen kann sowie ein internationaler Vergleich möglich ist. Im Moment hat jedoch so gut wie kein Bachelor-Student die Zeit für ein Auslandssemester...
      Die Qualität des Abschlusses ist deutlich gesunken.
      Für mich ist das mal wieder ein typisches Beispiel für das rein wirtschaftliche Denken, mitlerweile sogar innerhalb des Bildungswesens. Egal ob es um die Abschaffung des Leistungskurses, G8 oder das Bologna Projekt geht, wichtig war dabei immer nur eine Zahl, wie viel man dabei sparen kann.
      Mit dem Bachelor kann man sogut wie gar nichts anfangen, weshalb man fast zwangsweise auch noch den Master machen muss. Da jedoch an vielen Universitäten die Masterplätze deutlich weniger sind als die der Bachelor, können einige Studenten nicht direkt weiter studieren...
    • NowGoAway
      NowGoAway
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 437
      Original von BC82
      Die Bachelor-Studenten sind schon ziemlich am Arsch und streiken zurecht. Schade ist nur, dass das, wie grad in Köln gesehen, in eine eher karnevalsähnliche Veranstaltung ausufert. Überall Bierflaschen, Gegröle, Technomusik und Müll. Kein Wunder, dass die niemand ernst nimmt.

      Ich glaube, 2/3 der Beteiligten hat außerdem keine Ahnung, warum sie überhaupt da sind.
      Ist nicht nur in Köln so ;)

      MfG
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Ja! G8 überfordert viele Schüler + Studiengebühren sind unnötig. :)
    • keithaction
      keithaction
      Gold
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 1.922
      Bachelor-Studenten sind schicksalhafte Versager!
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Sorry Leute, aber jetzt schreibt hier mal nicht irgendwelche Horrorstorys hin, die euch eventuell auch noch ein 18jähriger der keine Zeitung lesen kann glaubt. Bin selber kein großer Fan vom Bachlor, aber das die Qualität gesunken ist, ist Schwachsinn. Mit was vergleicht ihr das den, damit ihr überhaupt feststellt das die Qualität gesunken ist? Es gab vorher gar keinen Abschluss der dem Bachlor entspricht.
      Und ich habe mir mittlerweile auch schon genug Informationsveranstaltungen mit Leuten aus der Wirtschaft angetan, die alle meinen das Sie bestimmte Plätze, sowohl für Bachlor, als auch für Master-/Diplom-Studenten ausschreiben werden. Natürlich ist es für die ersten 2-4 Jahrgänge noch ziemlich schwer, da sie sich gegen Diplomer durchsetzen müssen, aber an sich gibt es definitiv genug Stellen für welche man mit dem Bachlor qualifiziert genug ist.
      Ansonsten hängen die ganzen Aussagen hier sehr stark von der Uni und dem Studiengang ab. Mag sein das man es in den Geisteswissenschaften schwer hat, nur hat man es da auch mit Diplom schwer.
    • Anaxi
      Anaxi
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 2.537
      Das größte Problem ist imo die Straffung der Studiengänge. Die Bachelors haben fast den gleichen Stoff zu bewältigen wie die Diplomer vor ihnen, haben jedoch nur 60-70% der Zeit dafür. Das hängt natürlich auch stark vom Fach ab, bei den Wirtschaftswissenschaften ist es aber definitiv so.
    • todesbuxe
      todesbuxe
      Global
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 86
      Original von keithaction
      Bachelor-Studenten sind schicksalhafte Versager!
      Der Mann spricht die Wahrheit.
    • htwstudent
      htwstudent
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2007 Beiträge: 719
      also ich bin froh, noch einen guten, alten dipl. ing studiengang machen zu können...

      Ich finde die Einführung des Bachelors totalen quatsch. zumal der deutsche bachelor ja nicht mal in den USA anerkannt wird... :rolleyes:
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von htwstudent

      Ich finde die Einführung des Bachelors totalen quatsch. zumal der deutsche bachelor ja nicht mal in den USA anerkannt wird... :rolleyes:
      Komisch, dass ich mit einem deutschen Bachelor ins amerikanische Graduate-Programm aufgenommen werde. :rolleyes:

      Im Endeffekt kennt sich keiner mit Bachelor und Master aus, in ein paar Jahren wirds halt dann Standard sein und keine Probleme mehr geben. Doof ist es nur für die Studenten in den ersten Jahrgängen.

      --> Streik absolut gerechtfertigt, aber man sollte man genau darlegen um was es eigentlich geht (und keine Party draus machen)
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Original von Anaxi
      Das größte Problem ist imo die Straffung der Studiengänge. Die Bachelors haben fast den gleichen Stoff zu bewältigen wie die Diplomer vor ihnen, haben jedoch nur 60-70% der Zeit dafür. Das hängt natürlich auch stark vom Fach ab, bei den Wirtschaftswissenschaften ist es aber definitiv so.
      Was den nun? Erst haben die Bachlor zu wenig Stoff und sind dumm und nun haben sie genauso viel Stoff wie die Diplomer?

      // Bisher sehe ich von den Bachlorgegnern hier nur Behauptungen ("Bachelor-Studenten sind schicksalhafte Versager!" ; "Die Qualität des Abschlusses ist deutlich gesunken. " "Das habe ich schon öfter von Kumpels gehört ...") ohne jegliche Begründung oder Quelle. Eventuell darauf das nächste mal achten, wenn man hier eine Diskussion anfangen will. Oder lernt man sowas als Diplomer nicht? :s_confused:
    • Crouchinho
      Crouchinho
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 1.494
      der streik ist ziemlich großer käse und es sind eh immer die gleichen langzeitstudenten die auch in ihrem 20. semester noch auf sowas herumrennen. unterstützt und mitorganisiert von teilweise linksextremistischen organisationen, selber schuld wer sich vor deren karren spannen lässt.
    • 1
    • 2