Chiropraktiker seriös?

    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Irgendwie komme ich mir von den Chiropraktikern verarscht vor. Ich habe jetzt seit über 5 Jahren immer wieder (eine) Blockade(n) an der selben Stelle. Mein alter Chiropraktiker hat diese Blockade auch eigentlich immer gelöst aber oftmals hatte ich diese am nächsten Tag oder spätestens zwei Tage später wieder.
      Hab mir dann mal einen neuen gesucht, nachdem ich bei meinem alten über eine Stunde im Wartezimmer warten musste für circa 3 Minuten Behandlung und das als Privatpatient.

      Bei dem neuen war ich jetzt innerhalb von circa 2 Wochen bestimmt schon 5 oder 6 mal und er meint immer, "ja dann kommen sie morgen oder übermorgen nochmal und am Ende der Woche damit wir das endlich mal hinbekommen und sie ein schmerzfreies Wochenende haben."

      Ich kann das jetzt schlecht beurteilen aber es kommt mir so vor als ob der mich nicht ernst nimmt. Er hört irgendwie gar nich richtig zu. Gestern Abend habe ich mich komisch bewegt und mir irgendwie eine Zerrung / Blockade zugezogen, so dass ich mich kaum noch bewegen / sitzen konnte.
      Für heute hatte ich sowieso einen Termin. Also hab ich mich bei ihm hingesetzt und er hat seinen Griff gemacht. Daraufhin hat es bei IHM im Bauch geknackst (er ist schon älter) und er meinte tatsächlich "ah ja da haben wir ihn". ?(

      Anschließend noch ein paar Impulse auf der Liege gegeben und wie jedes mal so ein homäopatisches Mittel in den Rücken gespritzt bekommen.
      Letzten Endes habe ich noch immer fast genauso viel Schmerzen an der einen Stelle wie zuvor. Auf meine Frage hin ob er nochmal nachschauen könne hat er mich auf morgen verwiesen.

      Was haltet ihr davon? Ist es normal, dass man so gut wie jeden 2. Tag dort antanzen soll und es erst nach vielen Behandlungen besser wird oder bin ich für ihn nur eine Cash Cow als Privatpatient?

      Er heißt übrigens Dr. Name D.C. was für Doctor of Chiropractic steht. Anglo-European College of Chiropractic. Ist das überhaupt ein zugelassener Arzt / Titel hier in Deutschland?
  • 9 Antworten
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Der kann nix.

      Aber ich hab eine magische Verbindung zur Natur!
      Für nur 3000$ leg ich dir meine Hände auf, und du wirst im laufe der Zeit eine Linderung der Schmerzen verspüren!!11
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Anderen Chiropraktiker suchen.
      Ansonsten evtl. auch mal richtige Ärzte aufsuchen. :s_cool:
    • TeddybaermitHolzgewehr
      TeddybaermitHolzgewehr
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 2.369
      Hatte ähnliche Probleme auch mal. Mir wurde empfohlen die Rückenmuskulatur zu trainieren (nicht @ home oder Fitnessstudio sondernd unter Aufsicht von professionellen). Sie sind zwar immernoch gelegentlich da, aber viel seltener.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      hab grad wenig zeit

      - me experte
      - Dein Arzt isn Depp
      - Du behandelst das Symptom, nicht die Ursache
      - wenn Du selber nicht verstehst wo das Problem liegt kann ein Arzt Dir auch nicht helfe, ein guter erklaert Dir das
      - klingt nach random 6 Monaten Standardtherapie mir 12x massage, 12x Gymnastik, 3x Wochefitness, etwas abnehmen, Koerperhaltung verbessern, Stuhl/Arbeitsplatz checken.

      CMB
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      Original von CMB
      - me experte
      bitte etwas ausführen...

      ich habe auch schon seit Jahren Probleme im Nacken. Diese Blockaden kommen total aus dem Nichts. Man spürt nur plötzlich diesen miesen, stechenden Schmerz und kann sich nicht mehr richtig bewegen. Echt zum kotzen.
      Ich geh immer zum Chirotherapeuten (also einem richtigen Arzt, nicht so ein Scharlatan mit Homo-Mitteln). Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht sehr zufrieden bin. Er macht halt seine Griffe und löst die Blockade auch fast immer.
      Die Schmerzen gehen dann erst langsam die nächsten Tage weg. Können bis zu ner Woche anhalten.
      Er verschreibt mir dann meistens noch Ibuprofen gegen die Schmerzen und Dolovisano zur Muskelentspannung.

      Ich habe ihn gefragt, was ich dagegen machen kann. Er meinte nur: Gar nichts. Wirbelblockaden entstehen halt, genauso, wie es ihnen passieren kann, dass Sie sich mit dem Messer schneiden, kann es passieren, dass Sie sich ihre Wirbel blockieren. So recht glauben, mag ich das nicht...
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ich hab mir so MBT Schuhe vor 4 Jahren mal gekauft aber hatte sie bisher noch nie an. Werd ich ab morgen aber regelmäßig mit laufen.
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Wenn sich was nach dem einrenken beim Chiro wieder ausrenkt, dann hast du eine Bänderdehnung. Die wird durch weiteres einrenken nur schlimmer. Da hilft nur ein guter Orthopäde. edit: und Krankengymnastik.
    • knackfotzler
      knackfotzler
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2008 Beiträge: 314
      Original von CMB
      hab grad wenig zeit

      - me experte
      - Dein Arzt isn Depp
      - Du behandelst das Symptom, nicht die Ursache
      - wenn Du selber nicht verstehst wo das Problem liegt kann ein Arzt Dir auch nicht helfe, ein guter erklaert Dir das
      - klingt nach random 6 Monaten Standardtherapie mir 12x massage, 12x Gymnastik, 3x Wochefitness, etwas abnehmen, Koerperhaltung verbessern, Stuhl/Arbeitsplatz checken.

      CMB
      Word.

      Die Blockaden und Schmerzen sind die Symptome für Fehlhaltung, Fehlbelastung, Überbelastung, etc.

      Manche verwechseln den Arzt und eine KFZ-Werkstatt. Du kannnst ned zum Arzt gehen und danach ohne Eigeninitiative erwarten, dass danach alles wieder in Ordnung ist. Genausowenig werden dir 10 Massagen langfristig Besserung bringen!

      - klingt nach random 6 Monaten Standardtherapie mir 12x massage, 12x Gymnastik, 3x Wochefitness, etwas abnehmen, Koerperhaltung verbessern, Stuhl/Arbeitsplatz checken.

      Du musst auf alle Fälle deinen Rumpf nach solchen Mobilisationen Kräftigen/Stabilisieren. Damit ist dann nicht gemeint, dass du Unmengen Sit-Ups und Rückenstrecker trainieren sollst, sondern hauptsächlich statische Übungen(Bridging, etc.).

      Lass dir ein ordentliches KG Rezept geben und geh zum Physiotherapeuten deines Vertrauens. Am besten in eine Praxis, die dieses Gerät hat: Terapi Master (S-E-T)
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Mein Vorposter hat alles gesagt. Zusätzlich beim Orthopäden auf Bänderdehnung untersuchen lasse. Gibt Spritzen dafür (so´n Gelzeugs), das stabilisiert die Wirbelsäule und die Bänder verkürzen sich wieder.

      Grüße

      Peta