Das Sh Experiment Für 0,5/1

    • Gortak
      Gortak
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 320
      es ist wieder so weit. nachdem ich beim ersten Versuch auf 0,5/1 SH knappe 20000 Haende überlebt habe, musste ich mich gestern nach knapp 4000 Haenden wieder verabschieden, wobei ich bei 500BB aufsteige und bei 600BB fürs niedrigere absteige. Das Gute und gleichzeitig Ärgerliche dabei ist, dass ich 0,25/50 SH auf Stars mit 4BB pro 100 schlage und somit relativ schnell wieder aufsteige. Komisch nur ,dass ich 0,25/50 mit 4BB shlage und ein Limit höher mit 4BB verliere!!!(eher mit 1-2, aber die letzten 4000 waren krass!) Deshalb hab ich mich entschlossen beim nächsten Limitaufstieg(und der kommt bald, hab gestern auf 25/50 160BB plus gemacht) komplett immer nur und absolut ausschliesslich Valuebets zu machen,also nie zu (semi-)bluffen! Damit verschenke ich sicher Value, aber ich glaube ich hab damit noch immer einen Edge und das Limit verliert dadurch an Varianz! Ich hoffe dass ich das Limit mit ca 1 BB pro 100 schlagen kann und dabei die Gefahr des 3ten Abstieges minimiere. auf 25/50 mache ih ja auch fast nur valuebets, weil ich immer so viele Gegner am Flop habe. Gegen ne Valuebet folden aber meist alle bis auf einen, und den einen hab ich ja auch bei 0,5/1 im HU und der zahlt fast immer. Werde das hier mal alle 5K Haende posten-oder hat schon einer Erfahrung mit "Valuebets only"?
  • 5 Antworten
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Spielst Du SH mit dem ORC oder noch mit dem Starting Hand Chart? (ORC wäre richtig) Hast Du schon Pokertracker? Wenn ja, wie sind denn Deine VPIP und PFR-Werte auf beiden Limits? Grüße diller
    • Gortak
      Gortak
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 320
      spiele nach ORC. hab meine stats nicht hier, aber sehen ca so aus: Vpip 21, Went to Showdown 30-33. won 50-60(je nach limit:) total aggression knapp ueber 2. PFR 12-15 (12 auf 25/50 weil oft 2-3 vor mir limpen) Gibt generell wenige Haende wo ich mir unsicher bin-hab etwas Probleme mit HU Situationen,aber nur weil die Conti bets nur Losses bringen. bei den ersten 20K auf 0,5/1 hatte ich went to showdown 35 und won 50. hab da wohl etwas loose gespielt im HU, aber denke das alleine killt einen auf dem Limit ja nicht.
    • Maldehyde
      Maldehyde
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2005 Beiträge: 603
      VPIP 21 ist ziemlich niedrig. Du solltest dich mal mit 3-Bet vs. ORC und Raise bei einem Limper vor dir beschäftigen. Fische wollen isoliert werden ;)
    • Gortak
      Gortak
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 320
      dachte 21 waere ok.etwas zu tight preflop is ja nicht soo schlimm. ich spiele 3bet vs ORC und mache damit gerade die verluste, weil ich in situationen komme ,wo der pot gross ist und ich mit initiative den flop und turn betten muss (fast) egal was kommt. und damit bekomme ich auf die schnauze. Gerade die 3bet und ORC Spielweise ziehlt ja auf die Foldequity ab und erhöht die Varianz bei meinem ersten versuch 0,5/1 hatte ich noch ueber 23 VPIP und konnte auch nicht überleben. da meine Werte auf 25/50 extrem tight sind, kam ich auf die Idee die Bluffs zu lassen und zu hoffen dass ich gewinne. Hab naemlich als ich zum ersten mal SH gespielt habe nach SHC und ohne bluffs gespielt und war sehr erfolgreich. Mag alles nur Zufall sein,aber ich wills mal ausprobieren. Mein Pokerverständnis sagt mir zwar dass das nicht optimal ist, aber ich will endlich 0,5/1 schlagen...schlieslich hab ich auf sunpoker schonmal 1/2 ueber 20K geschlagen!
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Original von Gortak dachte 21 waere ok.etwas zu tight preflop is ja nicht soo schlimm. ich spiele 3bet vs ORC und mache damit gerade die verluste, weil ich in situationen komme ,wo der pot gross ist und ich mit initiative den flop und turn betten muss (fast) egal was kommt. und damit bekomme ich auf die schnauze. Gerade die 3bet und ORC Spielweise ziehlt ja auf die Foldequity ab und erhöht die Varianz
      genau das raff ich auch net so richtig, mal abgesehen davon, dass der typische iso-raise auf dem limit ungefähr so aussieht .... limp, hero raises, call , call, call, call, call .... selbst wenn ich erfolgreich isoliere, dann callt der gegner die contibet so gut wie immer, da ich ja selbst bekanntlicherweise oft nix hab, fällt das weiterspielen oft recht schwer ... foldequity existiert oft nicht, nach check wird egal welche str. ne donk reingedrückt, was mit den meisten der hände dann nicht mehr spielbar ist ... klar ist: wenn ich was hab, valuebet und dann hat man ne chance .. aber gem. meiner erfahrung macht das was man da gewinnt oft nicht die zahlreichen bets aus, die man aufgeben muss ... oder muss ich da von zeit zu zeit totalbluff c/r machen auf dem turn zB. das ganze scheint mir doch recht mysteriös .... ?( da hab ich definitiv n problem mit ... v.a. da man oft ja noch mind. 1-28 coldcaller hat , klar, dass die potodds einiges wieder wett machen aber ich hab das gefühl, dass ich bei solchen thin-iso-try-bets zu oft mehr bets lass als ich gewinn, und: von teuren BadBeats, die sich gegen die gegnerschar oft einstellen hab ich noch gar nicht gesprochen ... hatt gestern erst wieder ne tolle turncard bekommen , zum FH, dumm nur , dass einer der gegner n 4oak gefloppt hatte ... 2nd nutz ... komisch... passiert letzte zeit unwahrscheinlich oft ... 4oak gg. mein FH. da hilft auch das gelegentliche gefloppte 4oak net, dass mir zwar monsterpötte beschert, die die verluste der verlorenen quasi-monster oft nich t wett macht ... strange ... :rolleyes: