suited conectors

  • 9 Antworten
    • daberndl
      daberndl
      Black
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 17.506
      ich raise die auch utg mal, würde definitiv empfehlen das mal einzustreun, um die restliche utg-range ein bisschen zu balancen.

      ansonsten spielen sich suited connector imo an eher tighten tischen gut, erstens kannst du mehr blinds stealen und zweitens hast du gegen tighte Gegner höhere implied odds, solltest du mal ne richtig starke made hands treffen.

      behind limpen tu ich eigentlich nur mit recht kleinen sc´s ,also sowas wie 34s, wenn vor mir irgendwelche fische drin sind, die auf nen raise eh nich folden.

      joa mehr fällt mir erstmal nich ein.

      mfg da_berndl
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      Ich muss zugeben, dass ich alle SC ab 45s openraise, wenn der Tisch keine Auffälligkeiten hat (zu loose Spieler behind, aggr. 3Bettor).
    • SallaMC
      SallaMC
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 721
      Ich spiele fullring, aber selbst da ist es schon lohnenswert mit 78s UTG zu raisen. Die call range der gegner ist dann meist AQ, AJs, KQs und pockets bis QQ. Alles bessere reraist wohl und dann werf ich halt weg.
      Postflop spiele ich die draws dann meist agressiv, und ansonsten mache ich halt ne conti auf highcard board und folde auf action, aber da erzaehl ich wohl nix neues.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich spiele fullring, aber selbst da ist es schon lohnenswert mit 78s UTG zu raisen.


      Find ich nicht so. 78s wird doch massiv von Händen wie T9, JT, QJ, KJ, KQ sooted dominiert und genau solche Hände werden doch gegen UTG Raises gecalled.
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      je nach table und lust und laune raise ich sie oft auch utg.
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      :f_p: raise any2 suited UTG
    • Kiirby
      Kiirby
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 1.184
      Wie macht ihrs denn gegen so richtige donkeys ??

      Also wenn ich einen seh mit 60/35/6.0 VPIP/PFR/AF
      dann call ich sc's und sogar one Gappers auch mal oop weil ich mir eben richtig krasse implieds gebe (sofern er mind 100BBs hat)

      IP Limpe ich dann auchmal, vorallem wenn wir deep sind calle ich auchmal ne 3bet, wenn sie nich zu groß ausfällt.

      Kann man machen ?? oder is -EV ?? :X
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      SCs raise ich sh an nem Tisch voller tighter regs regelmäßig, dafür lasse ich aber utg potentiell dominierte Hände wie KTo KJo weg. Ist der Tisch loose passiv raise ich utg dagegen schonmal sachen wie QT, KT...und lasse dafür die die SCs und sooted 1gapper etc. weg. Ist der Tisch tight aber in den blinds sitzt n donkey, raise ich eigentlich auch häufig wieder SCs utg um HU IP gegen den donkey zu kommen. Kommt aber auch immer auf die Dynamik und von welcher Art der donkey ist druff an.

      Edit:QTo,KTo von UTG am loose-passiv Tisch ist natürlich supermarginal und ich probiere sowas gerade erst aus. Natürlich mit ner niedrigen Frequenz und die Randbedingungen müssen halt absolut perfekt sein um sowas mal einzubauen.

      Das gleiche gilt natürlich für open mit SCs von utg. Raised du da 100% deiner SCs besteht deine range zum großen Teil aus marginalen holdings und bist dementsprechend verwundbar. Außerdem möchtest du mit drawing hds lieber IP spielen um dir freecards zu nehmen und Potcontroll zu betreiben, blubb, bla, etc. Aber ich denke das findet sich dann auch alles in den Strategieartikeln. :rolleyes:

      Wollte nur nochmal darauf aufmerksam machen, daß man sowas mit ner angepassten Frequenz machen und die Ranbedingungen stimmen sollten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich raise ab 45s meistens aus UTG, neben PPs und AJ+/KQ+. Die meisten anderen Hände fallen dabei heraus.

      Natürlich kommt es dabei auf den Tisch an

      => Habe ich Preflop FE
      => habe ich am Flop durch die Cbet FE
      => Kann ich gegen Gewisse Gegner zweimal Barreln

      => Kann ich mir implied Odds geben
      => Kann ich tricky Moves wie c/r Flop mit starken Draw etc. anwenden?

      => Wie ist meine Image, die History, die Dynamik am Tisch
      => Kann ich nach einer 3-bet von 1-2 potentiellen Kandidaten prof. 4-betten (bei einem 3-bet-Wert von 7+ und einem Fold-to-4-bet-Wert von >60 kann ich es), oder habe ich die letzten Hände schon zu viel ge-4-bettet

      etc...