"noobs" an mehreren tischen?

    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Also ich probier immer nach chart zuspielen, aber da ich dann doch recht selten den flop seh, wird mir doch recht langweilig. An high-speed tischen hab ich irgendwie kein erfolg. Deswegen wollte ich nachfragen wie das denn so is it multitabling, auch wenn ich noch ab und zu ins chart gucken muss, hat da jemand tips?
      Weil eigentlich würd ich dann gerne beide tables gleichzeitig sehen, aber komplett seh ich se net und wenn ich hier nach multitabling suche seh ich leute die 10tische gleichzietig offen haben und frage mich nur, wie macht ihr das^^
      wäre nett wenn ihr da n tip für mich hättet, 3/4 der hands folden is halt auf dauer langweilig^^
  • 8 Antworten
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      ich spiel jetzt eine woche (aktiv.. so 20-30 stunden) poker.
      seit samstag spiel ich auch mit 4 tischen. freitag nacht hab ich angefangen mit 2 tischen, dann ne stunde später 3 und dann 4.

      hab halt solange weiter erhöht wie ich ohne probleme folden, auf den chart gucken und nachdenken kann.
      is ansich für mich kein problem.

      du musst für dich halt die richtige anzahl finden.

      und überlappen is auch kein problem.. für mich jedenfalls^^
      ich hab 1280x1024 bildschirmauflösung und da überlappen die tische sich zwar aber ich stell die dann so hin das die karten die ich bekomme und das wahlfeld frei bleibt.
    • proudcastle
      proudcastle
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 3.483
      Willst du unbedingt alle Personen an den Tischen sehen oder reichen dir deine Hände? Wenn du nur deine Hände sehen willst, dann wähl die Tische so aus, dass du zum Beispiel ein mal links aussen und einmal rechts aussen sitzt. Dann siehst du immer deine Hände. Wenn mal ein zwei Gegner nicht so sehen sind, kann man das schon verkraften.

      Gruß
      prOudy
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      mit 1600 x 1200 kannst du 4 tische offen haben ohne überlappung...
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      thx, das mit den verschiedenen positionen hat mir geholfen, so kann ich immer im voraus schon gucken was ich machen muss und muss net die tische durchtabben. Aber habs angefangen mit 2, hab nur verloren, tische gewechselt etc pp und irgendwie wars verflucht 3$ gelost aber später hab ich auch an 2tischen gewonnen. Also 4sind mir zustressig, ich glaub 3 reichen mir erstmal, kann chart noch net auswenidig^^
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      In fast 70% der Fälle ist die Entscheidung pre-flop ja relativ klar: Fold...

      Es gibt expected Overcards (EOs) : A, K, Q, J, T
      und den Rest...

      Sobald es nicht 2 EOs sind und die beiden Karten nicht suited sind, dann entfällt schon einmal jegliche Entscheidung.

      Wenn man nicht im Big Blind ist und vor einem geraist wurde, dann sind ohnehin nur ziemlich wenige Hände überhaupt spielbar: Pocketpairs, AKs - ATs, KQs, KJs, QJs, JTs, AKo

      Allein davon ausgehend kann man quasi "mechanisch" um die 70% seiner Hände folden. Beim Rest muss man halt mal nen Blick auf den Chart werfen, aber das geht dann recht flott.

      Ich spiel jetzt 4 Tables und das auch relativ erfolgreich. Stressig wird es höchstens so einmal pro Stunde, wenn ich an 3 Tables gleichzeitig ne spielbare Hand habe. Da kann es unter Umständen vorkommen, dass ich post-flop Sachen calle, die ich folden würde, wenn ich drüber nachgedacht hätte oder andersherum. Das ist aber wie gesagt ungefähr eine Hand pro Stunde und die Hände, die du durch 4 Tables mehr schaffst, gleichen das (bei mir zumindest) eigentlich ganz gut aus.
    • CardEgineer
      CardEgineer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2005 Beiträge: 262
      Die Frage sollte hier zum einen sein, wie gut du schon die Theorie anwenden kannst und womit du dich wohlfühlst.
      Es ist klar, dass du auch an zwei Tischen nicht so 100 %-ig spielen kannst, wie an einem. Ich würde für den Anfang empfehlen an zwei Tischen zu spielen. Gerade hier ist es wichtig nicht nur mechanisch zu spielen sondern ganz bewusst das verhalten der Gegner anzuschauen und deine Theorie durchzudenken (auch mal bei Händen, die du nciht selbst spielst). Wenn du auch mit dem ganzen post-Flop Zeug gut zurecht kommst, würde ich anfangen mehr als zwei zu spielen. Dann fängt natürlich auch deine eigene Leistungsfähigkeit an. Ich spiele zum Beispiel fast nie mehr als drei Tische, weil ich dann doch den ßberblick verliere (wer hat am Flop den raise gespielt? wie aggresiv war der Spieler an dieser Position (Namen merkt man sich ja meist doch nciht so schnell, sondern nru, wo er sitzt) in den letzten fünf Händen? etc). Was für mcih bisher auch eine Todsünde ist, ist es die Anordnung der Tische auf dem Bldschirm zu veränder, weil du einen Tisch verlässt und dich an nen anderen setzt. Muss mich bei sowas dann schwer konzentrieren, dass ich nichts durcheinander bringe. Ich bezweifle allerdings nicht, dass auch einige relative Anfänger das gut hinbekommen.
      Wenn alle Theorie und die Anwendung dieser ordentlich klappt, dann geht es nurnoch darum, ob du das minus an BB/100 durch das mehr an Spiele/Stunde ausgleichen kannst.
      Vielleciht hilft, das ja weiter.

      PS: 10-tabling ist auf jeden Fall nur dann möglich, wenn du über viele viele Hände in einer Datenbank und entsprechende Programme Statistiken über deine Gegner angezeigt bekommst und sie somit einschätzen kannst, auch wenn du nicht zu 100% auf einen tisch achtest.
    • TomBombadil
      TomBombadil
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 438
      Also ich bin zwar noch nicht so besonders lange dabei, spiele aber trotzdem 5 tische. Für mich gibts da keine besonderen probleme, meist ist es eh ein fold und ansonsten hat man ja noch 15 sec. Bin recht erfolgreich, hab nach ich glaub so 5-6 tagen meine 15,59$ zusammen und werd wohl ab morgen n limit hochgehen. da spiel ich dann erstma so 2 tables, mal sehen wie's so läuft.
      Mfg,
      Tom
    • vortex
      vortex
      Global
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 1.345
      ich multitable eigentlich immer mit 10 tischen.

      ich habe nen relativ niedrigen vpip von 15,8


      dafür hast du eigentlich immer gute karten und es wird nie langweilig und man spielt keine schlächten hände

      natürlich kann man bei 10 tischen nicht das volle maß rausholen aber dafür wird der stundenlohn drastisch erhöht.

      ich kann es mir nicht mehr vorstellen nur noch 1 oder 2 tische zu spielen.

      du musst dich halt wie eine maschine verhalten.

      das proflop chart solltest du auswendig können, denn es bleibt nicht viel zeit, jedes mal drauf zu gucken.

      noch einen vorteil den multitabling hat, ist, dass ein downswing eine kürzere zeit dauert, da man ja mehr hände pro stunde spiel (ca 650 ;) )