Blinddefense bei DONs?

    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Eine Frage bezüglich DONs: Es ist ja hinlänglich bekannt, dass man dort bis zum Lategame nur 5% seiner Hände spielt, aber wie hält man es mit der passiven Blinddefense?
      Sollte ich z. B. AQs folden, wenn jemand in Level 1 oder 2 aus MP auf 3 BB raist?
      Gibt es überhaupt eine Non-Pair-Hand, mit der man im BB callt, anstatt zu reraisen oder zu folden?
  • 6 Antworten
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Aq-Ak kann man auch coldcallen und bei Hit am Flop action machen. Trifft man nichts, hat man nicht viele Chips investiert und kann recht easy folden. Meistens 3-bette ich aber die Raises aus Late um die Initiative zu erlangen. Gegen ein Raise aus early position kann man Aq aber schon ruhigen Gewissens falten. Und auch mit AK verzichte ich dann auf eine 3-bet, da ich einen Push nicht callen kann.
    • ginger7
      ginger7
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 413
      Habe auch eine Frage zum Spiel aus den Blinds. Wie spiele ich AQ, AJ und KQ aus den Blinds, wenn vorher nur Limper in der Hand sind? Ein Raise soll ja einerseits dafür sorgen, möglichst wenige Gegner in der Hand zu haben und andererseits gerade mit solchen Händen in Position zu agieren. Das Spiel in Position fällt da postflop ja flach (spiele die 1.1$ DONs und irgendjemand wird da meist immer callen, wenn er schon gelimpt hat); sind die Hände trotzdem stark genug, um zu raisen, besonders gegen eine hohe Anzahl von Limpern (4-5 sind nicht unbedingt eine Seltenheit)? Geht natürlich um die frühe Phase bis 25/50.
    • IkArI
      IkArI
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 518
      Original von ginger7
      Habe auch eine Frage zum Spiel aus den Blinds. Wie spiele ich AQ, AJ und KQ aus den Blinds, wenn vorher nur Limper in der Hand sind? Ein Raise soll ja einerseits dafür sorgen, möglichst wenige Gegner in der Hand zu haben und andererseits gerade mit solchen Händen in Position zu agieren. Das Spiel in Position fällt da postflop ja flach (spiele die 1.1$ DONs und irgendjemand wird da meist immer callen, wenn er schon gelimpt hat); sind die Hände trotzdem stark genug, um zu raisen, besonders gegen eine hohe Anzahl von Limpern (4-5 sind nicht unbedingt eine Seltenheit)? Geht natürlich um die frühe Phase bis 25/50.
      Würde bei deiner genannten range nur AQ auf 3-4 BB raisen. Um nicht in die Gefahr zu kommen das man gegen kleine Pockets rennt, welche ihr set am Flop hitten oder irgendwelche kleinen Connectors gar am Flop brauchbare Draws bilden.

      Grade in der frühen Phase würde ich AJ und KQ gar nicht spielen da die Hände, welche Dich callen dich zu oft dominieren.
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Bei vielen Limpern würde ich Aj und KQ nicht raisen, da du wahrscheinlich mehr als einen Caller bekommst und beide Hände sich in einem Multiway Pot schwer spielen lassen. Aq ist mir aber dann stark genug zum raisen.
      Bei einem Limper raise ich aber AJ, AT und KQ, die Hände sind mir im Headsup oder gegen zwei Gegner stark genug, man darf sie natürlich nicht overplayen.
    • ginger7
      ginger7
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 413
      Wie spiele ich dann KQ und AJ (auch AT?!) gegen viele Limper aus dem SB? Einfach folden oder mitgehen?

      @IkArI D.h. Du würdest AJ und KQ auch nicht aus MP oder LP gegen Limper raisen oder bezieht sich das mit dem dominated nur auf die Blinds?
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Gegen viele Limper kann man fast mit any two completen und dann meistens, aber nicht immer bei Hit von two pair oder trips broke gehen. Die Leute zahlen dich meistens im unraised multiway Pot auch mit TPTK aus. Damit kann man im unraised multiway pot aber niemals broke gehen.