Auswandern mit günsigen Lebensunterhaltskosten

  • 123 Antworten
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Gibt hier irgendwo einen Thread in dem Leute vom Auswandern nach Thailand berichten, vielleicht inspiriert der dich ja

      Der hier müsste es gewesen sein ;)
      Auswandern und pokern unter Palmen (Ich lebe jetzt auf Koh Samui)
    • limucat
      limucat
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2007 Beiträge: 1.923
      hmm.. dürfte schwierig werden... ich kenne kein Land, dass nicht arm ist, wo die lebensunterhaltskosten niedrig ist..
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von ToniCash
      .................... die lebensunterhaltskosten recht günstig sind.

      aber bitte keine armutsländer wie papua neuguiena oder so :D
      In jedem Land kannst Du günstig leben.
      Kommt immer auf Deine Bedürfnisse an, bzw auf den Lebensstandard den Du haben möchtest, oder glaubst haben zu müssen, wieviel Geld man benötigt.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Thailand, Vietnam, Malaysia. Alles tolle und sehr günstige Länder.
    • Sickk
      Sickk
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 3.857
      Will nach meiner Grundausbildung beim Bund auch 3-6 Monate "Pokerurlaub" machen. Werd zu gegebener zeit dan auch nen Fred aufmachen.
      An Thailand und co hat mich bisher immer der ganze stress vorher abgeschreckt. Thailand ist ja nicht in der EU, das heißt visum, impfungen, vorher klarmachen wo und wie es ärztliche versorgung gibt, sprachliche barrieren, kriminalität usw usw.

      Naja, ich würd mich auf jeden fall guuut vorher informieren. Ansonsten kannst du ja nach Malta. ist net ganz so günstig aber immerhin in der EU und pokern darfst du da auch.
      RIchtig geile Wohnungen ab 2k€ im Monat und wenn man zu viert drin wohnt nur 500+ essen usw... easymode
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von Sickk
      RIchtig geile Wohnungen ab 2k€ im Monat und wenn man zu viert drin wohnt nur 500+ essen usw... easymode
      Weiss ja nicht was du für Ansprüche hast, aber das sind für mich nicht gerade Summen die ich mit dem Wort "günstig" in Verbindung bringen würde ?(
    • Sickk
      Sickk
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 3.857
      Zu viert... -> 500Öppen pro person..

      Außerderm:
      Naja, ich würd mich auf jeden fall guuut vorher informieren. Ansonsten kannst du ja nach Malta. ist net ganz so günstig aber immerhin in der EU und pokern darfst du da auch.


      Ich denke schon, dass wenn jemand auswandern will, er schon min 1,5k€ im Monat durch Pokern machen sollte... Mit weniger auszuwandern macht sicher kein bock, da du immer in Angst um deine Winnings grinden musst und kaum die neue Umwelt genießen kannst
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Original von Sickk
      An Thailand und co hat mich bisher immer der ganze stress vorher abgeschreckt. Thailand ist ja nicht in der EU, das heißt visum, impfungen, vorher klarmachen wo und wie es ärztliche versorgung gibt, sprachliche barrieren, kriminalität usw usw.

      Naja, ich würd mich auf jeden fall guuut vorher informieren.

      oh ja, solltest du ;)

      denn:
      für thailand brauchst du kein visum, du erhältst eine 30-tage aufenthaltsgenehmigung "on arrival", die du per visa-run verlängern kannst
      impfung brauchst du nur hepatitis, wenn überhaupt
      ärztliche versorgung hat europäisches niveau in touristengebieten (samui/bangkok)
      jeder dort spricht englisch, außer abseits der touristenpfade auf den dörfern
      kriminalität gibts dort wenig bis gar nicht - hab mich in kaum einem land so sicher gefühlt wie dort und ich war einige male da.

      du siehst - informieren ist gut, wie du ja selber gesagt hast ;) :P =)
    • Sickk
      Sickk
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 3.857
      Original von mcashraf
      Original von Sickk
      An Thailand und co hat mich bisher immer der ganze stress vorher abgeschreckt. Thailand ist ja nicht in der EU, das heißt visum, impfungen, vorher klarmachen wo und wie es ärztliche versorgung gibt, sprachliche barrieren, kriminalität usw usw.

      Naja, ich würd mich auf jeden fall guuut vorher informieren.

      oh ja, solltest du ;)

      denn:
      für thailand brauchst du kein visum, du erhältst eine 30-tage aufenthaltsgenehmigung "on arrival", die du per visa-run verlängern kannst
      impfung brauchst du nur hepatitis, wenn überhaupt
      ärztliche versorgung hat europäisches niveau in touristengebieten (samui/bangkok)
      jeder dort spricht englisch, außer abseits der touristenpfade auf den dörfern
      kriminalität gibts dort wenig bis gar nicht - hab mich in kaum einem land so sicher gefühlt wie dort und ich war einige male da.

      du siehst - informieren ist gut, wie du ja selber gesagt hast ;) :P =)
      Hört sich gut an :D

      Also einfach buchen und in Thailand sagen, dass man die genehmigung + visum beantragen will? Bekommt jeder, der ein visum beantragt eins? Oder schicken die einen evtl nach hause?
      Wie lange lässt sich dieses visa-run verlängern?
      Hab gehört, dass ausländer, die in Thailand lange wohnen, dort aber offiziell nicht arbeiten unbeliebt sind, bzw mal nachgefragt wird wo das geld herkommt. Stimmt das?
      Wie siehts mit auscashen aus? Steuern? Ganz normal am Bankautomaten via Neteller card?
      Hauptwohnsitz in Deutschland einfach lassen? Muss man hier irgendwas an- oder abmelden?

      fragen über fragen :D
    • CorPOK
      CorPOK
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 501
      Original von Sickk
      Also einfach buchen und in Thailand sagen, dass man die genehmigung + visum beantragen will? Bekommt jeder, der ein visum beantragt eins? Oder schicken die einen evtl nach hause?
      Wie lange lässt sich dieses visa-run verlängern?
      einfach buchen u fliegen, bei einreise kriegste ein 30tage-tourivisum. visaruns werden dort quasi direkt über die reisebüros vermittelt, kannste aber in der regel selber günstiger machen

      Original von Sickk
      Hab gehört, dass ausländer, die in Thailand lange wohnen, dort aber offiziell nicht arbeiten unbeliebt sind, bzw mal nachgefragt wird wo das geld herkommt. Stimmt das?
      also fragen wird dich von offizieller seite aus idR niemand. bist halt auf reisen u machst ausgedehnten urlaub. da dort pokern offiziell verboten ist, würd ich net jedem saufkumpanen sofort meine ausgedruckten graphen vorzeigen. wieviel du darüber erzählen kannst, musste vom vertrauen abhängig machen

      Original von Sickk
      Wie siehts mit auscashen aus? Steuern? Ganz normal am Bankautomaten via Neteller card?
      Hauptwohnsitz in Deutschland einfach lassen? Muss man hier irgendwas an- oder abmelden?
      steuern keine, da offiziell eh verboten, auscashen am besten über neteller. wenn du wieder zurück willst, bleibt wohnsitz in dtl.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      Ergänzungen:

      In Thailand gibt es überall Geldautomaten, wo Du mit der normalen EC-Karte oder Kreditkarte Geld bekommst. DKB-Visacard ftw - dann hast Du null Gebühren!

      30-Tage-Visum bekommst Du wie gesagt bei Ankunft, Visa-Run bedeutet, dass Du mit dem Bus zur Grenze fährst, drei Schritte über die weiße Linie machst, umdrehst und wieder über die thailändische Grenze gehst, wo Du wieder ein 30-Tages-Visum bekommst.

      Mit dem Wohnsitz kann ich Dir leider nicht helfen. Aber ich würde an Deiner Stelle auch nicht gleich alle Zelte abbrechen. Versuchs doch erstmal für einige Wochen und Monate dort und schau, ob es Dir gefällt.
    • ablaze
      ablaze
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 979
      mh auscashen mit neteller - ok, aber wie sieht das aus, wenn man mal online neteller konto checken will? Müsste man wohl auch vorher mit neteller abklären, das sie dir nicht den account sperren.
    • SkyRunner
      SkyRunner
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2005 Beiträge: 1.658
      Original von mcashraf
      30-Tage-Visum bekommst Du wie gesagt bei Ankunft, Visa-Run bedeutet, dass Du mit dem Bus zur Grenze fährst, drei Schritte über die weiße Linie machst, umdrehst und wieder über die thailändische Grenze gehst, wo Du wieder ein 30-Tages-Visum bekommst.
      Nein. Bekommst bei Überquerung der Grenze auf dem Landweg nur noch 15 Tage und auch das nur noch maximal 3mal in Folge.

      Besser: In Deutschland ein triple-entry Touristenvisum beantragen (120EUR) und 3mal jeweils 90 Tage Bleiberecht erhalten. Das spart außerdem das Rückflugticket, das Du ohne Visum vorzuweisen hättest.

      Gruß aus Bangkok
      Sky, der sich gerade über Mittel- und Südamerika auf den neusten Stand bringt :)
    • gustav
      gustav
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 154
      Original von mcashraf
      Ergänzungen:

      In Thailand gibt es überall Geldautomaten, wo Du mit der normalen EC-Karte oder Kreditkarte Geld bekommst. DKB-Visacard ftw - dann hast Du null Gebühren!

      30-Tage-Visum bekommst Du wie gesagt bei Ankunft, Visa-Run bedeutet, dass Du mit dem Bus zur Grenze fährst, drei Schritte über die weiße Linie machst, umdrehst und wieder über die thailändische Grenze gehst, wo Du wieder ein 30-Tages-Visum bekommst.

      Mit dem Wohnsitz kann ich Dir leider nicht helfen. Aber ich würde an Deiner Stelle auch nicht gleich alle Zelte abbrechen. Versuchs doch erstmal für einige Wochen und Monate dort und schau, ob es Dir gefällt.
      Hier genauere und richtige Infos zum Visarun:
      Wenn Du ueber einen internationalen Flug einreist, erhaeltst du ein Visum on arrival ueber 30 Tage. Wenn Du den Visarun machst, d.h. auf dem Landweg nach Thailand einreist, erhaeltst Du genau 15 Tage. Ausserdem darfst du mit diesem Visum max. 3 Monate in einer Zeitspanne von 6 Monaten in Thailand sein, wobei diese Regelung eher lax kontrolliert wird.

      AFAIK erhaeltst du fuer Vietnam easy ein 6-Monatsvisum.
    • AceHighUhh
      AceHighUhh
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2008 Beiträge: 2.317
      kambodscha oder halt der klassiker thailand...
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.356
      okay, sorry, das mit dem Visarun war früher etwas einfacher, ich wusste nicht, dass sich die Bedingungen da verschlechtert haben.

      aber das mit dem triple-entry Touristenvisum klingt doch prima.
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.334
      Komme grade aus NY und die Mitarbeiter im Hostel wohnen dort umsonst, und müssen dafür im Gegenzug 3 mal pro Woche 8 Std Rezeptionsschichten schieben...

      Also hätte ich keine Verpflichtungen, dann würd ich das auch machen... lebst in guter Lage in der die Mieten sonst unbezahltbar sind in einer der geilsten Städte der Welt, lernst jeden Tag neue Leute aus aller Welt kennen, und die paar Std Arbeit bei der du eh kaum was machst... naja bleibt genug Zeit zum pokern... ist bestimmt übertragbar auf jede Stadt der Welt, wenn man keine Miete zahlen muss ist das Leben überall spotbillig
    • Spartacuzz
      Spartacuzz
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 118
      Ich würde Saint Martin empfehlen...

      Das ist der westlichste Punkt Europas und liegt mitten in der Karibik.
      Unterhaltskosten sollten da wohl auch bezahlbar sein...

      Für jedes Auto (egal welches!!!) 110€ Steuern im Jahr, Benzin umgerechnet 0,70€/l und wer einkaufen will, der fährt nach St. Maarten, das ist die nichteuropäische Seite der Insel, dort gibt es gerade mal 5% mwst. und Verpackungen mit Amerikanischen Verhältnissen :) .

      Es wird auf der Insel niemals kälter als 20°C und man braucht halt auch keine Einreise/Aufenthaltsgenehmigung, weil noch EU :) .

      Ich flieg nächsten Montag für einen Monat hin und hoffe, dass ich dann in spätestens 2-3 Jahre dauerhaft dort anzutreffen bin^^.

      Greetz
    • ToniCash
      ToniCash
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 2.121
      Original von ToniCash
      servus,

      welche länder könnt ihr denn zum auswandern empfehlen in denen poker erlaubt ist und die lebensunterhaltskosten recht günstig sind.

      aber bitte keine armutsländer wie papua neuguiena oder so :D
      was schlagt ihr noch so vor ausser thailand ?