Was gegen Dummheiten machen?

    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      Hey Leute,

      ich hab nen "kleines" Problem, welches mich schon abartig viel Geld gekostet hat. Undzwar hab ich probleme damit meine eigenen festgelegten Pläne zu verfolgen so dass ich immer mehr geld liegen lasse als ich eigentlich sollte.
      Hier mal so ein Beispiel von grade eben:

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $1(BB) Replayer
      KOGGAMOJ ($95.10)
      killerklopss ($103)
      hettylad ($102)
      freetub ($173)

      Dealt to Hero A:diamond: 9:club:

      hettylad calls $1, freetub calls $1, fold, check,

      FLOP ($3.50) 7:heart: 9:heart: A:spade:

      killerklopsss bets $3, hettylad calls $3, freetub calls $3,

      TURN ($12.50) 7:heart: 9:heart: A:spade: 2:club:

      killerklopsss bets $10, hettylad calls $10, freetub folds,

      RIVER ($32.50) 7:heart: 9:heart: A:spade: 2:club: 5:heart:

      killerklopsss bets $17, hettylad raises to $40, killerklopsss calls $23,

      killerklopsss shows A:diamond: 9:club:
      (Flop 69.0%, Turn 81.8%)

      hettylad shows K:heart: Q:heart:
      (Flop 31.0%, Turn 18.2%)

      hettylad wins $110


      Am River hab ich eigentlich Bet/fold wegen dem angekommenen FD spielen wollen weils hier obv ist dass er nen Flush hält da besonders da der Gegner ne Calling station ist, wieso ich hier dann doch calle bleibt mir ein rätsel.. Für Tilt gibt es eigentlich keinen Grund weils grad mal die 60e Hand in der Session war und davor auch nicht viel passierte aber trotzdem ist er da. Wie kann man solchen unsinnigen Tilt abstellen? Habt ihr irgendwelche Rituale, die ihr bei solchen dummen aktionen macht? natürlich hab ich die session jetzt mal abgebrochen erstmal und werde sie erst in einer stunde fortsetzen..
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Schau am besten mal in die Videosektion und fang an über Deinen Tilt nachzudenken. Alternativ habe ich hier und hier noch zwei hervorragende Artikel von MiiWiin zum Thema.

      Im übrigen finde ich den Call gar nicht so daneben. Mit dem wissen, dass V hier ne CS ist, kannste natürlich nicht callen, aber gegen manch anderen Spieler geht b/c hier in Ordnung.
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      erstmal danke für die Links, hab zwar die bereits hälfte der Psychologie videos gesehen und es hat mir ziemlich wenig gebracht, werde aber nochmal alle durchgehen mit 100% konzentration und eingeschaltetem Hirn, hilft hoffentlich etwas.. Die Artikel les ich mal auch durch hab die noch nie gelesen (schande über mich)

      Klar kann man gegen jemanden der den River gerne raised und aggro ist bet/call spielen, der gegner hier war allerdings ne 40/5/1/30 cs von daher ist der call hier ne katastrophe imo..


      Hat jemand vielleicht Tipps, wie man sich "bestrafen" (ohne körperliche Gewalt gegen sich selbst anzuwenden^^) könnte wenn man solchen Tilt entdeckt außer Pause so dass man wieder in sein A game findet ohne lange pause oder ist ne Pause das einzig sinnvolle?
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von klopa
      Hat jemand vielleicht Tipps, wie man sich "bestrafen" (ohne körperliche Gewalt gegen sich selbst anzuwenden^^) könnte wenn man solchen Tilt entdeckt außer Pause so dass man wieder in sein A game findet ohne lange pause oder ist ne Pause das einzig sinnvolle?
      Weder Bestrafung noch Pause ist imo in solchen Fällen das Nonplusultra. Du musst einfach lernen, bessere Entscheidungen zu treffen - und Du bist dazu sogar auf einem guten Weg:

      Original von klopa
      Klar kann man gegen jemanden der den River gerne raised und aggro ist bet/call spielen, der gegner hier war allerdings ne 40/5/1/30 cs von daher ist der call hier ne katastrophe imo..
      Haargenau, Deine Analyse finde ich sehr treffend. Was sagt uns das jetzt? Du weißt, dass Du gegen eine CS anders spielen musst als z.B. gegen einen LAG. Deine Analyse einer schlecht gespielten Hand ist gut, i.e. Du erkennst Deinen Fehler. Nun geht es für Dich darum, dass Du das erlernte Wissen auch umsetzt und das ist die wirkliche Crux: In der Kürze der Zeit dieses Wissen korrekt umzusetzen. Hast Du allerdings ähnliche Entscheidungen 1000 getroffen, wird es Dir aufgrund Deiner Erfahrung wesentlich leichter fallen --> Du hast das Konzept erlernt und kannst es erfolgreich umsetzen.

      Im Prinzip ist es nichts anderes als das Konzept von Odds & Outs zu erlernen und umzusetzen. Es ist eben nur ein anderes Konzept :)