NLHU-Mikros anfangen mit 16 Stacks?

    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Hi,

      nach etlichen Cashouts und Rumgedümpel durch alle Varianten (nie höher als NL50 oder 1/2) hab ich im Moment $325 online.
      Da mich die 6max/FR games mittlerweile tilten und ich durch meine Ungeduld dumme Spews mache, sehe ich HU als meine einzige Alternative.
      FLHU reizt mich am meisten, allerdings ist der rake auf meinen Limits unbeatable.
      Sind 16 Stacks für NL20HU genug wenn man relativer HU-Anfänger ist? (Hab höchstens 10k Hände HU gespielt bisher). Hab mit der NLHU Varianz noch nich soviel Erfahrung und möchte ungern broke gehn. Macht es vom Rake her überhaupt Sinn auf dem Limit? (hab 40% rakeback).

      Danke schonmal
  • 9 Antworten
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      wenn du auf FR und SH "rumdümpelst", wirst du HU mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht so gut runnen. Im HU brauchst du viel mehr Skills, als im FR oder eben 6max. Da ist die GEduld dein wohl kleinstes Übel. Disziplin kann man erlernen, das würde ich dir wohl erstmal vorschlagen.

      btw: lol @ 20 Stacks. Nein es reichen auch auf den Micros keine 20 Stacks. Nicht mal im 6max kannst du wirklich sagen:"es reicht". Wie das FR ist, kann ich nicht wirklich bestätigen, würde aber tendenziell sagen, dass auch da mehr als 25 Stacks nicht verkehrt sind. Aber naja, evtl erwischt du ja nen Upswing und schaffst es die nosebleeds zu crushen. gl, wenn du es so anstellen solltest. ;)
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      k, danke für die einschätzung
      nunja, dass 16 Stacks sehr wenig sein dürfte klar sein.. allerdings ist es doch auch relativ unwahrscheinlich nen 16 Stack downswing zu erwischen wenn man sich ne edge gibt, oder?.. kenn mich wie gesagt mit der HU varianz nicht so aus. hab ja auch nich vor nen 20stack brm zu verfolgen
      Aber unterschätz mal den Einfluss der Geduld nicht.
    • BlackyJacky
      BlackyJacky
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 1.462
      Original von keevo
      k, danke für die einschätzung
      nunja, dass 16 Stacks sehr wenig sein dürfte klar sein.. allerdings ist es doch auch relativ unwahrscheinlich nen 16 Stack downswing zu erwischen wenn man sich ne edge gibt, oder?
      Nein, 16 Stacks down kann vorkommen...
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      na gut, werd dann wohl erstmal mit $5 HU-SnGs anfangen..
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Das BRM sollte schon großzügig ausgelegt sein! Die Varianz ist beim HU deutlich größer als beim SH-Game.

      Wenn du allerdings schon SH oder FR-Games nicht diszipliniert spielen kannst (auf welche Art auch immer), bin ich mir mal gar nicht sicher, ob HU das richtige für dich ist. ;)
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      Original von keevo
      k, danke für die einschätzung
      nunja, dass 16 Stacks sehr wenig sein dürfte klar sein.. allerdings ist es doch auch relativ unwahrscheinlich nen 16 Stack downswing zu erwischen wenn man sich ne edge gibt, oder?.. kenn mich wie gesagt mit der HU varianz nicht so aus. hab ja auch nich vor nen 20stack brm zu verfolgen
      Aber unterschätz mal den Einfluss der Geduld nicht.
      PLO SH kannste schnell mal in einer session 20 stacks down sein.
      denke NLHE HU wird etwa gleich swingi sein.

      und wie oft gehst du broke mit 2nd nuts gegen ultra agro HU donk? oder wie oft legst du 3rd nuts weg? 2nd 3rd nuts gewinnen immer mal grosse pots aber verlieren genau so deinen ganzen stack. trifft der gegner 5-6 mal die nuts und du 2nd bist du in 30 min mal 6 stacks down. tiltest du hast deine 16 stacks weg. hörst du auf? spielst du solide weiter, evtl gehts up und du kriegst die stacks weg, vielleicht nochmal 6 stacks down. oder du hörst auf am nächsten tag, nochmal sone scheiss session, 6 stacks down. et voilà biste broke.

      als beispiel mein horror PLO tag: 2 stunden 20 stacks down, 16 der stacks hab ich nuts mit redraw geflopt, gegner am turn all in gekriegt. 18 mal verlor ich gegen runner runner. (schlimmster suckout: straigthflush geflopt und gegen runner runner royal verloren.) 4 der stacks hab ich gegen die spieler wo ich so verloren habe hände überspielt, da ich wusste die callen mit 1 pair und overpair alles runter. danach brauchte ich mal 2 wochen poker pause. aber scheinbar hat der liebe pokergott mitleid mit mir, seit da renn ich mit unwahrscheinlich hohen bb/100hände werten rum (egal ob PLO SH, FL08 FR/SH, oder NLHE SH) die ich mir nicht mal erträumt hätte.
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      ja leuchtet ein :) man befindet sich ja auch in praktisch jeder gespielten hand, im gegensatz zu ringgames.. also is die varianz automatisch viel dynamischer bzw. größer..

      @miiwiin: die sache ist die, dass ich non-stop action brauche um nicht abgelenkt zu werden. bei ringgames bin ich nebenbei immer am surfen und beachte kaum die tabledynamik weil ich vor langeweile sterbe. würde es gerne abschalten, aber geht leider nicht so einfach.
      d.h. als sinnvolle alternativen stehen mir masstabling oder HU zur verfügung, wobei ich masstabling als zu viel stress ansehe und auch keine lust auf autopilot-grinding habe.
      hab jetzt hu-sngs angefangen und ich komm recht gut klar
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Wie wärs mit mehr Tischen auf SH, damit dir nicht langweilig wird?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von keevo
      ja leuchtet ein :) man befindet sich ja auch in praktisch jeder gespielten hand, im gegensatz zu ringgames.. also is die varianz automatisch viel dynamischer bzw. größer..

      @miiwiin: die sache ist die, dass ich non-stop action brauche um nicht abgelenkt zu werden. bei ringgames bin ich nebenbei immer am surfen und beachte kaum die tabledynamik weil ich vor langeweile sterbe. würde es gerne abschalten, aber geht leider nicht so einfach.
      d.h. als sinnvolle alternativen stehen mir masstabling oder HU zur verfügung, wobei ich masstabling als zu viel stress ansehe und auch keine lust auf autopilot-grinding habe.
      hab jetzt hu-sngs angefangen und ich komm recht gut klar
      Dazu würde es ja reichen 6 Tische Sh zu spielen und sich auch die Hände der Gegner anzuschauen, um dein Spiel besser anzupassen. Wenn du nur auf deine eigenen Hände schaust und ausschließlich Action willst, ok. Dann mögen SNGs im Hu viell. das richtige für dich sein.