Rauchfrei

    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Hi Leute,

      also ich bin jetz bestimmt schon beim 20. Versuch das Rauchen zu beenden.Hab den 1. Tag rum und bin grad fast rückfällad geworden.
      Was hat das mit Poker zu tun.Also ich bin Kettenraucher, unter 1 1/2 Schachtel am Tag geht garnix.Irgendwann wird auch die Leistung auf psychischer Ebene von dem Zeug abhängig, sprich ohne Kippen keine Konzentration, merkt man vielleicht auch grad an dem Text :rolleyes:

      Suche Leute die auch versuchen wollen aufzuhören oder ExRaucher, die vielleicht ein paar Tipps für mich haben, weil länger als 3 Tage hab ichs noch nie geschafft.

      Vielleicht kennt das ja wer:
      Wie gesagt seit gestern clean.Will halt wegen des Geldes, meiner Gesundheit (mein Körper stößt das Zeug schon ab und bei jeder Kippe wird mir schlecht und ich krieg nen Würgreiz) und Poker aufhören.Da kommen mir grad folgende Gedanken.

      -Lebst zwar länger, aber irgendwann biste eh tot und dann störts dich nich
      -Rauchen macht doch glücklich, also warum Glück verwehren
      -eine Schachtel noch und dann kannste aufhören, ganz bestimmt
      -hast du mit dem Geld gewirtschaftet, ne Schachtel is drin

      Solche Gedanken produziert mein Hirn dann weils Nikotin will.Konnte mich wehren, aber wer weiß wie lange von daher würds mir echt helfen wenn ich jemanden hätte der da Ahnung hat und mir vielleicht mal nen Tip gibt.

      THX Puma
  • 35 Antworten
    • catchimon
      catchimon
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 634
      Ich wünsch dir auf jedenfall mal viel Erfolg. Mit Erfahrungen kann ich leider nicht dienen, aber auf einen kleinen wichtigen Widerspruch kann ich dich noch hinweißen:

      (mein Körper stößt das Zeug schon ab und bei jeder Kippe wird mir schlecht und ich krieg nen Würgreiz) != Rauchen macht doch glücklich, also warum Glück verwehren

      Vom Kettenrauchen auf Null ist sicher nicht einfach, aber denk immer dran... zumindest die körperlichen Abhängigkeitssymptome sind in 5-30 Tagen fort.

      GL!
    • ruudFFO
      ruudFFO
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 1.704
      Viel Erfolg!. Kuck mal hier http://www.ffn.yuku.com/ eine Seite zum Coldturkey (hat viele gute Threads was das Rauchen so anrichtet, warum man süchtig wird, die Abfolge von bestimmten Erscheinungen beim Entzug und diverse Coping-Strategien, mit seinem inneren Dialog klarkommen).
      Ich will auch aufhören. Festüberzeugt davon, dass ich kurz vor einem Lungenriss und einem Emphysem stehen würde, beschloss ich am Sonntag, meine volle Packung Drehtaback im Klo runtergespühlt und die Moods gleich mit.
      Am nächsten morgen bin ich total verballert aufgewacht vom Entzug und ich weiß noch nichtmal ob es das fehlende Nikotin ist, oder die Wirkung des Sauerstoffs.
      Dann hab ich den restlichen Tag ohne Zigaretten verbracht und nur abundzu an meinem Nicoretteinhaler gezogen. ( Das Ding ist schonmal echt cool). Leider bleibt man abhängig vom Nikotin, dadurch geriet ich in einen inneren Konflikt-"bla wenn du nicht rauchen willst, dann nimm auch kein Nikotin zu dir". Leider wurden dadurch die Entzugserscheinungen verstärkt und der Drang zu rauchen erhöht.

      Nachdem ich 22h ohne rauchen überstanden hatte und mehr Hunger als üblich hatte, ging ich zu Rewe und hatte neben meinen Pizzen dann doch wieder Zigaretten im Korb.(Rauchtilt) Die Schachtel hab ich dann auch innerhalb von gut 3Stunden weggeraucht.

      Mein innerer dialog bringt mir so argumente wie
      "Eine kannst du noch rauchen, danach wirst du einfach zum gelegentheitsraucher und rauchst nur noch 3 am Tag" - hat noch nie so geklappt
      Oder wenn ichs mal einen Tag oder mehr ohne Zigaretten ausgehalten habe ("Yeah siehste du kannst jederzeit aufhören wenn du willst, also kannst du jetzt ruhig eine Rauchen") dann gehts wieder los

      Mit seinem inneren Dialog klarkommen ist wohl das wichtigste-vielleicht sollten wir uns sowas wie ein Rauchertagebuch anlegen wie bei den tiltvideos aus dem Psychologie bereich, woman zu bestimmten automatischen Gedanken passende Konterfindet und herausfidnet in welchen Situationen sie auftreten.
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Habs getan :(

      Schachtel liegt neben mir und naja is gut reduziert.Konnte nachm Rauchen gut Winnings einfahren was das ganze noch schwerer macht.

      Ich bin mir auch sicher, dass mir bald was blüht wenn ich nich aufhöre.Ich hab vor den Zigarettenautomaten gekotzt, obwohl ich nur die Schachtel in der Hand hatte.Das mein` ich mit Übelkeit...

      Also wenn sich Leute finden würd ich gern ein Nichtrauchertagebuch führen.Nur müssen sich auch Leute finden, die auch ehrlich über Rückfälle reden, sonst bringts nix.Wäre bestimmt ne dicke Hilfe gegen den Qualm.

      Die Nummer mit Kippen ins Klo und so kenn ich übrigens auch, nur saß ich am nächsten Tag da und hab mich gefragt was das sollte :D

      Nichtrauchertagebuch, Wer macht mit?????
    • Zillus
      Zillus
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 1.122
      Will auch aufhören.
      ich bookmarke das mal., und wenn du das dann als thread aufziehst, dann schreibe ich auch gerne meine Erfahrungen und nutze das dann auch mal als Anreiz den Anstoss zu schaffen.
    • martin2506
      martin2506
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 167
      Ich habe auch des Öfteren versucht das Rauchen aufzugeben oder teilweise einzuschränken. Dann nehm ich mir vor weniger zu rauchen und rechtfertige damit den Kauf einer Schachtel.

      Bei mir ist es die Gewohnheit, denn schmecken tut es mit Sicherheit nicht. Konzentrieren kann ich mich ehrlich gesagt schlechter beim Pokern und ablenken tut es nebenbei auch noch.

      Meine Freundin ist Nichtraucher, sollte neben Gesundheit und Geld ein entscheidener Grund sein aufzuhören!

      Gute Tricks hab ich, wie du wahrscheinlich oben lesen kannst, nicht ;(

      Schließe mich aber dem Tagebuch gerne an um =)
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Also ich würd jetz einfach mal sagen heute wird noch geraucht und ab morgen wird im Kollektiv ausgeharrt :D

      Wo soll denn das NRTB hin?Das hier weiter schreiben oder ein neues aufziehen und wenn wo?

      Finds übrigens geil, dass hier echt Leute mitmachen.
    • MetalMax
      MetalMax
      Silber
      Dabei seit: 06.10.2007 Beiträge: 1.350
      Ich habe letztes Jahr im Sommer aufgehört. Mir fiel es leicht, weil ich 2 Wochen Urlaub in der Bretagne gemacht habe. Andere Umgebung und somit habe ich einfach nicht geraucht. war ganz easy...

      ich würde dir ehrlich einen tapetenwechsel für 2 wochen empfehlen. Am besten mit einer Freundin oder so, die dann auf dich aufpasst und irgendwohin, wo schöne luft ist! :)
    • deckah
      deckah
      Silber
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 766
      ich wäre dabei adde mich mal bitte.
      gruß
    • fw16
      fw16
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 4.646
      Bin seit 4 Monaten clean. War vorher sehr starker Raucher (1,5 bis 2 Packungen am Tag).
      Die ersten Tage sind echt hart, aber dann geht es immer besser. Der oben gemachte Vorschlag mit dem Tapetenwechsel klingt gut. Ich habe mich einfach bei McFit angemeldet und mache seitdem Sport wie ein blöder.
      Ich finde Sport ist ein sehr effektiver Weg seinen Entzug zu bekämpfen. Leider bin ich auf der Waage immer noch break-even, da ich, seitdem ich clean bin, viel zu viele Süssigkeiten esse :D .
    • GTHenbo
      GTHenbo
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 215
      jo ich würd auch mitmachen bei dem Tagebuch ! bin ne Kette mit 1 1/2 bis 2 Schachteln pro Tag !

      Wo und wann soll es losgehen ?
      Hab echt kein Bock mehr auf den scheiß und vielleicht bringt ja so ein TB was.

      MFG
    • duffmannn
      duffmannn
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 52
      würd auch mitmachen,da ich am motag mit dem new york body plan anfangen will und ich nicht denk dass sich das mit dem rauchen so wirklich gut verträgt...
      rauch so einen bigpack/manchmal bissle mehr am tag also würd sichs auf jedenfall lohnen,allein würd ichs sowieso nicht machen da fang ich nach 4 stunden wieder an an kippen zu denken und schwuppdiwupp hab ich zufälig noch welche oder so...also falls ihr ein tagebuch oder so führen wollt meldet euch ich wär dabei
    • hiiaka
      hiiaka
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 788
      allen carr - endlich nichtraucher gelesen und so ne dvd geschaut und seitdem keine kippe mehr angepackt
      habe vorher ~5 1/2 jahre geraucht 15-25 kippen am tag

      -->absolut keine probleme bzw.rückfallgedanken seit dem ersten tag
      ~5 monate clean nun

      kenne dazu noch etliche leute die genau so aufgehört haben und vorher sehr sehr starke raucher waren

      http://www.amazon.de/Endlich-Nichtraucher-einfachste-Rauchen-Schlu%C3%9F/dp/3442136644/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1245848404&sr=1-1
      + allen carr ~70 minuten vid auf so einer kino seite im internetz
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von puma89111
      Wo soll denn das NRTB hin?Das hier weiter schreiben oder ein neues aufziehen und wenn wo?
      Hier als "andere Erlebnisberichte". Ich als Ex-Raucher würde sicherlich auch mal reinschauen :)
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Ok dann folgt Michimannachi`s Link ich fang einfach mal an.
    • Flashmac
      Flashmac
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.286
      Alter schmeiß die Kippen einfach weg und sei mal stark!

      Ich habe am 13. März 09 aufgehört mit dem Scheiß. Ich hatte ne ziemlich krasse Erkältung mit dickem Hals und so. Und von da an hab ich mir gesagt, Fuck off!

      Ich kann es nicht erklären, aber es stört mich nicht im geringsten ohne Nikotin zu sein.
      Geraucht(min. 20 Kippen/Tag) habe ich mein halbes Leben lang, ich bin jetzt 29.

      Die erste Woche war das schwerste, find ich. Gerade bei Pokersessions!
      War es halt gewohnt Kippe an/Kippe aus und da das ganze noch von winnings begleitet wurde, waren die Glücksgefühle enorm! Einfach hart bleiben!
      Erhöhte Reizschwelle oder so Zeugs konnt ich bei mir auch nicht wirklich feststellen. Das einzige was war, waren Schweißausbrüche in der Nacht und das so ca 4-5 Tage. Ob das aber vom Entzug kam... kein Plan!

      Ich denk mal das es kein Patentrezept zum aufhören gibt. Muss halt jeder für sich selbst rausfinden.
      Ablenkung hilft aber auf jeden Fall!
    • kescha222
      kescha222
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 141
      Mir hats das Buch von Allen Carr "Endlich nicht Raucher" sehr geholfen.
      vielleicht hilft dir auch
    • eric84888
      eric84888
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 708
      Ich hab vor 5 Wochen aufgehört, und hatte bis jetzt auch noch keine wirklichen Probleme. Das wichtigste ist mMn der eigene Wille. Nur aufzuhören weil die Kohle knapp ist, bringt rein garnichts, irgendwann stopft man dann halt selber, oder raucht Filterzigarillos was auch immer. Ich hab in den ersten beiden Wochen fast jeden Tag Sport gemacht bis zum umfallen (Joggen, Fahrrad, Fitnessstudio), das bringt einen auf andere Gedanken und nachm Sport schmecken die Kippen ja eh nich. Wünsch dir / euch auf jedenfall viel Erfolg.
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      @Flashmac:
      Freut mich für dich wenns so "leicht" für dich war, aber für mich ist es das nicht.Ich bin jetz bald 20 und geistig noch nich so gefestigt wie du es zu sein scheinst.

      Die Massenvernichtung von Kippen während einer session kenn ich.Mal gucken vielleicht muss ich Poker ne Weile quitten.Wenns nich anders geht hol ich mir mal ein wenig Strategie ins Haus.

      "Lass den Scheiß einfach sein"---Wenn ich erkältet war hab ich auch nicht geraucht.Und nach 1-2 Wochen danach wieder angefangen/weiter gemacht.Denke auf ein paar 100 Raucher fällt vielleicht ne handvoll, die es einfach mal ablegt.

      Jedenfalls gratz zum Rauchfreien Leben. =)

      @kescha:
      Ich schreib einfach mein eigenes.Wenns diesmal nicht klappt, was ich stark bezweifel, dann hol ich mir Hilfe und komm gern auf deinen Rat zurück.Trotzdem Danke für den Tip =)
    • Swordfish89
      Swordfish89
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2008 Beiträge: 255
      Original von kescha222
      Mir hats das Buch von Allen Carr "Endlich nicht Raucher" sehr geholfen.
      vielleicht hilft dir auch
      ja mir auch!..
      habe ca.3 jahre geraucht..immer ma versucht aufzuhören..kein chance..
      dann das buch gelesen..booooom..aufgehört..--->5 monate nicht geraucht!
      einmal richtig einen gemacht und bei meinem cousin im bett sex gehabt..sie zündet sich danach eine an..UND???natürlich hab ich wieder angefangen!!
    • 1
    • 2