Start von Sessions schlecht, ab 2stack down erst gutes play?!

    • YouDontKnowJack
      YouDontKnowJack
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 242
      Also mir is ma aufgefallen das der Anfang meiner Sessions so ca 300+ Hände 4tabling extrem schlechtes spiel ist.. bin dazu übergegangen 400~hände nl5 sh vorher zu spielen und wechsel dann auf mein limit nl25 sh
      hilft nur leider nicht, erst wenn ich durch zu passives play oder suckout/badbeat 1-2 stacks down bin spiel ich konstant gut
      vermute das vorher halt zu weak/passive bin

      wie regelt ihr euren session-start bzw. tips um weak/passive play am anfang zu vermeiden? (evtl mal nen SnG?)


      Edit: im falschen unterforum gelandet, schieb ma einer nach NL bitte
  • 9 Antworten
    • Giezl
      Giezl
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2008 Beiträge: 39
      Geht mir genau so ich glaube liegt auch daran dass man noch keine Stats/Reads auf alle Spieler hat.
    • treshorre
      treshorre
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 1.202
      hatte dieses problem auch.
      mir hat es geholfen, die tische nach und nach zu öffnen und nicht alle auf einmal. so kann man sich besser an die dynamik der tische gewöhnen.
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Ich glaube nicht, dass es etwas mit Reads oder ähnlichem zu tun hat.

      Mmn liegt es einfach an zu schlechtem Spiel.

      Mir geht es oft genauso.

      Ich bin mmn am Anfang oft zu loose und calle viel zu viel. Wenn ich dann ein bis zwei Stacks weg hab, fange ich entweder an zu tilten und verballere noch einen oder zwei hinterher oder aber ich fange mich wieder und beende die Session noch oft im Plus.

      Ich bin auch schon am überlegen wie ich das in den Griff bekommen kann. Habe leider noch keine Lösung gefunden, wäre aber für Vorschläge dankbar.

      Wenn ich am Anfang nicht so viel verheizen würde, wäre ich mit Sicherheit schon auf einem höheren Limit.

      Ich kann dein Problem sehr gut nach voll ziehen, aber nach einer Lösung suche ich selber noch.
    • YouDontKnowJack
      YouDontKnowJack
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 242
      also soviele möglichkeiten hat man ja nicht .. unter seinem stammlimit anfangen oder sng/mtt

      fang jetzt 1limit unter meinem regulären an (nl10) und wechseln alle 100hände einen tisch aus mit nem nl25 beim sessionstart
    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Na ja, ich glaub dir mangelt es an Konzentration und Aufmerksamkeit.
      Du hast z.b. einen NL-Thread in das FL-Forum gepostet.
    • DeathDraw
      DeathDraw
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 1.544
      ~Moved~

      DeathDraw
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.871
      -Tief durchatmen, Emotionen ausschalten, Gehirn anschalten. Und sich versuchen solides Poker vor zu nehmen.
      -4 Tische NL50 SH (mein Limit) aufmachen.
      -Gucken ob der Fish IP noch da ist. Wenn ja dran bleiben. Ansonsten leaven wenn es bessere Tische gibt.
      -Sessionstart eher tighter als "normal" beginnen bis stats reinkommen (auf Stars kenn ich nicht immer jeden sofort da ich nix mine)
      sollten Stats vorhanden sein wird gleich ja nach tisch "normal" gespielt.
      -Leuten erstmal credit geben auf raises/3bet/ oder minraises c/minraises oder flopcalls usw.
      -nach 20-40 Händen anfangen an den Tisch zu adapten. Bei bekannten Gegnern schießt man sich dann natürlich schon etwas eher ein.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.698
      Bevor ich an die Tische gehe lote ich mein Glück an Spielgeldtischen aus. Nur wenn ich auf der Sonnenseite der Varianz bin, gehe ich an die Echtgeldtische. Klappt super!
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Original von knorki
      Bevor ich an die Tische gehe lote ich mein Glück an Spielgeldtischen aus. Nur wenn ich auf der Sonnenseite der Varianz bin, gehe ich an die Echtgeldtische. Klappt super!
      alt aber epic!



      Ernsthaft:

      - A-game spielen
      - sich nicht selbst in Hände reinleveln
      - die winnings nicht alle 5 Minuten kontrollieren
      - COOL bleiben
      - so spielen, dass du dich wohlfühlst - nur weil hier Leute rumlaufen die deutlich aggressiver sind, heißt das nicht, dass diese Spielweise für dich profitabler ist