Frage zum Bronze-Artikel

    • Shore
      Shore
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 4.086
      Hab eine Frage zum Artikel: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1033/3/

      Und zwar gehts darum, dass man ein TopPair oder Overpair gegen einen Preflopraiser spielt. Man ist außerdem OoP und hat den Flop gedonkt. Für den Turn wird folgendes vorgeschlagen:

      Hast du schon vorher am Flop gesetzt und dein Gegner ist den Einsatz mitgegangen, dann ist am Turn fast immer die Zeit gekommen, dein Blatt aufzugeben. Es klingt für dich vielleicht unlogisch, aber wenn du am Turn noch einmal setzt, dann wird dich kaum ein schlechteres Blatt ausbezahlen. Man sagt: Du verwandelst deine Hand in einen Bluff.
      Das heißt man soll nach der Donk am Flop tendenziell eher aufgeben, als weiterspielen? Aber ist es nicht so, dass gerade solche Donks meistens nicht respektiert und aus Prinzip gecallt werden? Wenn man jetzt am Turn checkt, kann Villain uns mit allem möglichen rausbluffen.

      Meine Überlegung wäre jetzt, dass man den Flop gegen einen Gegner eher check raisen sollte. Man legt dadurch seine Handstärke offen und kann sich bei einem Call sicher sein, dass er da eine passable Range hat. Dann kann ich verstehen, warum man mit einer Bet am Turn seine Hand in einen Bluff verwandelt.

      Bei mehreren Gegnern würde ich auch donken und da würde auch das im Artikel beschriebene Konzept greifen, weil meine Donk in mehr Leute viel stärker aussieht.
  • 2 Antworten
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.644
      Erstmal allgemein: TP-Hände am Flop zu check/raisen macht überhaupt keinen Sinn. Damit turnst du deine Hand in einen pure Bluff.

      Dein Zitat steht für mittelstarke Hände, denke damit ist middlepair gemeint. Mit TP+ ist mMn gerade auf den Micros am Turn OOP i. d. R. eher b/f als c/f sinnvoll.

      Edit: Offensichtlich nicht.

      Mittelstarke gemachte Hände
      Zu dieser Kategorie gehören Toppaare mit mittlerem oder kleineren Kicker oder auch kleinere Paare. Du liegst damit manchmal vorne, kannst aber nicht viel Action vertragen. Sobald es teuer wird, bist du draußen.
      TP per default auf NL2-NL10 im HU b/f Flop, c/f Turn zu spielen ist imo ein Leak.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Situation die du da verlangst ist viel zu allgemein. Poste einfach mal ein paar Beispielhände und ich kann dir konkreter beschreiben welche Entscheidungsparameter ich verwende.