Urlaub: EuropaTour - Tipps

    • npk1314
      npk1314
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 870
      Servus Leute,
      meine freundin und ich haben vor in 2-3 Wochen mit zwei Freunden (Kumpel + seine Freundin) für die Dauer von ca. 2 Wochen ein bisschen durch Europa zu düsen. :-)

      Haben uns erst überlegt Interrail-Tickets zu besorgen, welche aber für ~240€ viel zu teuer sind.
      Da nehmen wir sehr wahrscheinlich mein Auto, da es viele Vorteile bringt.

      -Vermutlich- viel weniger Spritkosten; man ist freier, unabhängiger etc.

      Übernachtungsmäßig bin ich für Zelten, aber das muss noch abgesprochen werden.



      1. Hat jemand Erfahrungen mit Auto quer durch Europa fahren? Sollte man was beachten? Kommt man überall gut durch? Keine Probleme an Grenzübergängen etc.? Was darf man nicht mitnehmen? (Drogen ausgeschlossen ^^)


      Tourpunkte:
      - Start in Hessen
      -> Hamburg/Berlin
      -> Aachen/Holland
      -> Frankreich/Spanien/Italien
      -> evt. Griechenland

      Mehr Gedanken habe ich mir noch nicht gemacht.

      2. Was gibt es in den besagten Ländern für Sehenswürdigkeiten? Any Empfehlungen?

      3. Was für Länder würdet ihr noch empfehlen?

      4. Sonstige Tipps?



      Vielen Dank schonmal für alle, die sich den Thread durchlesen und konstruktive Antworten posten.

      Ich war zwar schon in Italien, Holland, Ungarn, etc.
      Aber so selbstständig bin ich noch nie durch Europa gereist.

      [X] Freude =)

      Greetz,
      npk1314
  • 10 Antworten
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      ich hab nachm abi eine 4 wochen tour durch westeuropa gemacht mit meinem auto, da du so viel flexibler bist.

      erstmal: 2 wochen sind _viel_ zu kurz. meine freundin und ich haben es damals auch nur abgebrochen, weil uns in sevilla die karre aufgebrochen wurde.

      Grenzübergänge sind kein problem, nur solltest du unbedingt darauf achten die verkehrsregeln einzuhalten.. selbst an punkten wo augenscheinlich kein lebewesen existiert.
      ich bin damals irgendwo im nichts zwischen italien, frankreich und der schweiz minutenlang hinter nem opa serpentinen entlang gekrochen und auf der nächsten freien strecke hab ich bei ner durchgezogengen linie überholt, um 100m weiter von schwerbewaffneten cops rausgeholt zu werden.. teuer wars.

      unbedingt zu empfehlen ist monaco, vor allem mit der eigenen karre. einfach nur ein geiles gefühl den formel 1 kurs (war als ich da war schon mit reifenstapeln usw fertig gemacht weil ne woche später da rennen war) mit dem eigenen auto zu fahren.
      Ansonsten ist Barcelona noch wunderschon, Paris auch...

      Bei einer tour mit dem auto würde ich aber eher kleinere orte/landschaften anfahren, da du städtetouren alleine noch nachholen kannst.

      Achja, bist du im adac? wenn nicht -> unbedingt machen :)
    • KingPink
      KingPink
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 999
      Paris -> Madrid -> Valencia -> Barcelona -> Marseille -> Monaco -> Garadsee


      So in etwa. Natürlich nicht unbedingt jede Stadt anschauen, sondern vllt dazwischen an kleineren schönen Orten Rast machen.
      Paris, Madrid und/oder Gardasee könnte man wahlweise auch rauslassen.
    • Qlio
      Qlio
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.240
      Unsere Abitour war...
      Frankfurt - Amsti - Paris - Cote Azur - Frankfurt

      Amsti:
      Campingplatz, zB Gasperplas, man ist dann in ca. 30min mit Fähre(umsonst) an der Central Station
      Tretbottour oder Stadrundgang^^ (Coffeehopping) und Park bei Tag
      Rotlichtviertel bei Nacht. (Sucht die "Enge Gasse")

      Paris:
      Außerhalb Campen
      Mit der Bahn reinfahren, geht schnell
      Ziele können Champs Ely sein, der Hügel mit Notre Dame und natuerlich Tour Eiffel, sehr geil bei Nacht

      Cote Azur:
      Wir haben uns nähe der Spanischen Grenze mit 15 Leuten ein Ferienhaus gemietet. Party party party! :D
      Tagsüber an den Strand gefahren.
      Abends grillen, Gaudi...
    • Flyswatter
      Flyswatter
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 1.772
      Du willst nicht ernsthaft mit nem Pärchen 3 Wochen in einem Auto rumfahren.
      Spätestens nach 3 Tagen läufst du freiwillig nach Hause.
    • Qlio
      Qlio
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.240
      Original von Flyswatter
      Du willst nicht ernsthaft mit nem Pärchen 3 Wochen in einem Auto rumfahren.
      Spätestens nach 3 Tagen läufst du freiwillig nach Hause.
      Kommt ganz drauf an...wir hatten auch eins dabei, das war völlig Problemlos.
    • npk1314
      npk1314
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 870
      Original von Flyswatter
      Du willst nicht ernsthaft mit nem Pärchen 3 Wochen in einem Auto rumfahren.
      Spätestens nach 3 Tagen läufst du freiwillig nach Hause.
      1. ich und meine freundin sind ja selber nen pärchen
      2. allein mit nem pärchen würd ich auch nie mitfahren
      3. wir kennen sie ja gut un das passt schon

      aber danke :)


      @ draghkar:
      2 Wochen sind definitiv zu kurz, i know =) aber mehr kann ich leider net einrichten

      Monaco hört sich stark an, würde mich auch sehr interessieren

      Barcelona hab ich neulich gehört soll auch echt n1 sein
      also wird in die planung mit einbezogen =)

      Danke für den Tip mit der ADAC, bin ich net drin, hätte jetzt auch net dran gedacht

      aber denke das is echt besser, werde mich mal schlau machen

      @KingPink:
      Joa Madrid reizt mich nich so stark, dafür aber Paris.. da will ich auf ALLE FÄLLE hin :)
      und gardasee war ich schon, hat mich net so begeistert

      Und kleinere Orte anfahren will ich auch und werde ich auch zwangsläufig =) Auch mal andere Sachen sehen als nur die Großstädte


      @Qlio:
      Rotlichtviertel bei Nacht. (Sucht die "Enge Gasse")

      das hört sich ja schon toll an xDDD Enge Gasse :D oh man
      Paris is wie gesagt nen muss

      und Cote Azur, danke für den Tip
      werd ich auch in die Runde schmeißen, das is bestimmt net schlecht


      Danke für eure Impressionen Leute

      bin weiterhin offen für weitere Anregungen ;)

      greetz npk1314
    • Qlio
      Qlio
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.240
      [quote]Original von npk1314
      Original von Flyswatter
      @Qlio:
      Rotlichtviertel bei Nacht. (Sucht die "Enge Gasse")

      das hört sich ja schon toll an xDDD Enge Gasse :D oh man
      Die "enge Gasse" ist ca 30m lang und einen Halben bis Meter breit. Rechts und links "Schaufenster". Ist einfach ne coole Challange sie zu finden.

      Tipp: Auf der gleichen Straße sind 2 Bulldogs, dann kommt die Gasse, man läuft jedoch fast dran vorbei, da sie wie gesagt sehr eng ist.
    • FleischWesen
      FleischWesen
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 732
      Kroatien und Slowenien... wobei das in 14 Tagen kaum mehr passen wird =/
    • MajorBob1909
      MajorBob1909
      Black
      Dabei seit: 06.01.2009 Beiträge: 286
      war letztes jahr für 6 wochen in europa unterwegs davon 1 monat mit dem interrail global-pass

      Amsterdam -> Brüssel -> Paris -> San Sebastian -> Madrid -> Lissabon -> Lagos -> Sagres -> Sevilla -> Costa del Sol -> Malaga -> Granada -> Barcelona -> Nizza -> Rom -> Bibione -> Venedig -> Florenz -> Klagenfurt

      das war meine tour.

      natürlich bist du mit dem auto flexibler aber gerade wenn man auch einige großstädte besuchen will. kann das manchmal ganz schön stressig werden einen vernünftigen parkplatz zu finden, desweiteren kann man mit dem zug meiner meinung nach deutlich mehr schaffen in eurem (recht kurzem) trip.

      aber wenn ihr eh mehr zelten wollt, dann sollte das eigentlich nicht so das große problem werden, weil zeltplätze meistens eh ausserhalb liegen.


      3. Was für Länder würdet ihr noch empfehlen?

      also mehr schafft ihr denke ich auf gar keinen fall, lieber ein zwei sachen weniger und dafür nicht durch jede stadt durchhetzen

      in frankreich auf jeden fall paris(2-3 tage) dazu finde ich biarittz auch sehr geil. dann noch nizza von wo aus man dann monaco erkunden kann(reicht eigentlich ein tag wenn man nicht noch am strand von nizza beleiben will).

      spanien: san sebastian ist absolut traumhaft , barcelona(2-3 tage sollten es schon sein) , sevilla fand ich auch der absolute hammer,
      madird muss echt nicht sein, wenn man nicht der totale kunst freak is.

      italien: rom mind 3 tage, venedig, florenz evtl kann man noch wenn es an den strand noch gehen soll entweder die küste um venedig erkunden oder neapel(wobei das halt noch mal weiter weg is)
    • theVoice
      theVoice
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2008 Beiträge: 5
      wenn ihr mit dem auto frankreich unsicher macht, dann reserviert ihr am besten zimmer in einem der folgenden hotels, die es in ganz frankreich gibt:

      es handelt sich dabei um 1-2 stern hütten, bei denen es üblicherweise einen zimmerpreis gibt, frühstück ist dann extra zu bezahlen

      meiner erfahrung nach ist das frühstück im 1er classe nicht wirklich aufregend, außer man kommt mit frischem baguette, butter, marmelade etc. aus ...
      kaffee, tee, milch kann man dort am buffet haben soviel man will ...
      das ist in den anderen lowprice-hotels genauso ...

      zimmer waren eigentlich immer sauber, zweckmäßig & vor allem für kurzaufenthalte absolut ausreichend ...

      1er classe
      campanile (hat restaurant mit dabei, wo man für franz. verhältnisse auch relativ preisgünstig gut essen kann)
      ibis
      mister bed
      bonsai hotel

      bei campanile erhält man als adac mitglied sogar 10% ermäßigung auf den zimmerpreis - also gleich beim einchecken karte zeigen ;)

      paris würde ich nicht mit dem auto erkunden, der verkehr dort ist absoluter wahnsinn ... abgesehen davon sind parkplätze kaum zu finden & teuer ...
      besser in einem der vororte die karosse stehen lassen & mit der metro fahren ... das ist billiger & das metronetz in paris ist absolut super :)

      notre dame ist auf alle fälle sehenswert, ebenso wie der eiffelturm (die aufzugfahrt dort hinauf ist alles andere als billig, die aussicht dafür bei schönwetter sensationell)

      in einer kleinen seitengasse von notre dame gibt es eines der ältesten bistros in paris, wo man um sehr wenig geld super essen kann ... in der angeschlossenen kleinen aber feinen vinothek kann man sich dann auch noch ein fläschchen guten wein als souvenir mitnehmen ...
      es ist ein kleines ecklokal, mit wenigen tischen & speisekarte in form von "zetteln" im Fenster ... dieses kleine lokal wird von sehr vielen einheimischen frequentiert, was auf die qualität schließen lässt ...
      wenn man zumindest freundlich in landessprache grüßt, können sehr viele franzosen auch ein wenig deutsch oder englisch :f_cool:

      generell ist zu sagen, dass (egal ob in frankreich, italien oder spanien) die besten lokale kaum von touristen frequentiert werden ...

      falls möglich würde ich in frankreich autobahnen meiden & statt dessen die sogenannten "bis-routen" nehmen ... ist auf super ausgebauten straßen, die manchmal besser sind als österr. oder deutsche autobahnen ;) ... außerdem spart man sich die teure maut ...

      in der gegend von lyon solltet ihr höllisch auf euer auto aufpassen, die werden dort sehr gerne aufgebrochen ... ist mir leider auch schon passiert :f_cry:

      am gardasee kann ich die kleine ortschaft limone wärmstens empfehlen ... dort findet man auch die ältesten limonengärten der gegend, die sehenswert sind ...

      barcelona ist auch tatsächlich einen besuch wert, da sollte man mindestens 2-3 tage einplanen ... damit wird eure reise aber schon ziemlich stressig, weil ihr ja auch von a nach b kommen müsst & da liegen hunderte kilometer dazwischen ...
      am besten, ihr lasst eure route vom adac planen ... in österreich kostet das für mitglieder nichts, man erhält jede menge gratis kartenmaterial & routenempfehlungen ...

      soweit meine tipps ...

      ich wünsche euch schon jetzt einen schönen urlaub & beneide euch ein wenig um die nette tour, die ich auch gerne machen würde :f_cool: