neue datenbank auf anderer partition

    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      hey,
      da pt3 mit seinem updat emal wieder nicht klarkam, hab ich kurzerhand beschlossen, mal alle datenbanken zu löschen, da mich die alten sachen eh nicht mehr interessieren. :D

      würde nun gerne eine neue datenbank anlegen. habe auf der partition c windwos und dann noch eine andere große partition für musik/dateien etc. dort würde ich auch gerne meine datenbank anlegen, da ich dort mehr platz habe. funktioniert das?
      wenn ja, wie mache ich das? hab da gar keine ahnung von und bin irgendwie überfordert, will doch nur pokern^^

      lg
  • 12 Antworten
    • sh0rty2110
      sh0rty2110
      Global
      Dabei seit: 04.08.2008 Beiträge: 1.218
      habe ich vor 20 misn auch gemacht... ejdenfalls habe ich postgre deinstalliert und dann neuinstalliert. während der neuinstallation wählst du dann den ort dür die datenbank aus

      import läuft gerade mit 130h/s (full tilt historys)
    • obice
      obice
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 1.190
      und wie habt ihr eure hhs gespeichert, wenn ihr sql löscht sind die doch weg oder zumindest bis auf die aktuellen die in den pokerordnern sind?
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.826
      vorher macht man natürlich ein Backup der Datenbank
    • almboa
      almboa
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 668
      http://www.pokertracker.com/forums/viewtopic.php?f=15&t=12136&st=0&sk=t&sd=a#p56641
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      @almboa: was bringt mir das?

      kann man auch seine bestehende datenbank (bzw. die dateien dort) auf eine andere partition verschieben und pokertracker auf diese zugreifen lassen? ist das in dem link ungefähr gemeint?

      danke weiterhin :)
    • almboa
      almboa
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 668
      1. dort daten, wo platz ist
      2. performance (am größten wenn du 2 physikalische platten hast, nicht nur 2 partitionen)

      bestehende dbs verschieben am besten über backup-restore!
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      backup-restore?^^
    • almboa
      almboa
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 668
      man man.... soll ich dir dein frühstück kauen? ;)

      datenbank über pgadmin sichern (backup) und danach wieder einbinden (restore). das ist allemal sicherer als die daten manuell zu verschieben!

      wenn das jetzt auch nicht reich, benutz doch mal die suchfunktion! :baby:
    • schmarmarco
      schmarmarco
      Black
      Dabei seit: 20.02.2009 Beiträge: 458
      hey,
      bekomme es einfach nicht hin...?
      meine datenbank C ist voll .. datenbank E will ich nun ausschließlich für sql benutzen um dort meine hände zu speichern...
      wenn ich die datenbank einfach verschiebe kann der holem manager nicht mehr drauf zugreifen..?? oder dort import folders einfach ändern...??
      hoffe mir kann jemand helfen und versteht was ich meine...
      will doch auch nur pokern
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      - mit pgadmin ein backup der DB anfertigen (nur zur Sicherheit, sachlich nicht nötig)

      - Datenbankprozess(e) postgres stoppen (entweder in der Verwaltung/Dienste oder über die entsprechenden links/vb-scripte in postgres)

      - Dataverzeichnis auf der Platte/der Partition erstellen wo die Daten/die DB hin soll (egal welcher Name nur möglichst keine Leerzeichen)

      - dem user postgres Vollzugriff auf dieses Verzeichnis gewähren

      - die Daten aus C:\Programme\PostgreSQL\8.4\data (oder 8.3 je nach Version, seit einigen Tagen gibt es halt die 8.4 und ich habe schon upgedatet) in das neue Verzeichnis kopieren (noch nicht löschen im alten Verzeichnis bzw. nicht verschieben, sondern eben explizit kopieren, warum müsst ihr nicht wissen :-))

      - im neuen Verzeichnis die 3 conf Dateien und postmaster.opts löschen (nur pgversion behalten und alle Verzeichnisse natürlich)

      - nun im alten Data Verzeichnis alles bis auf die conf dateien löschen

      - die Datei postgresql.conf in einem editor öffnen und in der Zeile data_directory zunächst den auskommentierten Status (#) am Anfang der Zeile entfernen und dann dort den neuen Pfad zum neuen Data-Verzeichnis einfügen, also z.B. data_directory = E:\Eigene Dateien\PostgreSQLdata84, ABER backslashes durch slashes ersetzen!, also so data_directory = E:/Eigene Dateien/PostgreSQLdata84 bzw. entsprechend

      Danach seid ihr wieder im Geschäft. DB Prozess wieder starten und lospokern. Sollte irgendetwas noch nicht klappen noch mal die postgres-Rechte auf das neue Verzeichins prüfen bzw. noch einmal vererben

      No problem at all.
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      wieso ist dieser scheiß nicht für pc-dumme menschen programmiert worden? ;(

      ich lösch mal wieder alle und schaue, ob ich das dann irgendwie hinbekomme...
    • sgejasi
      sgejasi
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2007 Beiträge: 4.685
      Original von DoubleU007
      - mit pgadmin ein backup der DB anfertigen (nur zur Sicherheit, sachlich nicht nötig)

      - Datenbankprozess(e) postgres stoppen (entweder in der Verwaltung/Dienste oder über die entsprechenden links/vb-scripte in postgres)

      - Dataverzeichnis auf der Platte/der Partition erstellen wo die Daten/die DB hin soll (egal welcher Name nur möglichst keine Leerzeichen)

      - dem user postgres Vollzugriff auf dieses Verzeichnis gewähren

      - die Daten aus C:\Programme\PostgreSQL\8.4\data (oder 8.3 je nach Version, seit einigen Tagen gibt es halt die 8.4 und ich habe schon upgedatet) in das neue Verzeichnis kopieren (noch nicht löschen im alten Verzeichnis bzw. nicht verschieben, sondern eben explizit kopieren, warum müsst ihr nicht wissen :-))

      - im neuen Verzeichnis die 3 conf Dateien und postmaster.opts löschen (nur pgversion behalten und alle Verzeichnisse natürlich)

      - nun im alten Data Verzeichnis alles bis auf die conf dateien löschen

      - die Datei postgresql.conf in einem editor öffnen und in der Zeile data_directory zunächst den auskommentierten Status (#) am Anfang der Zeile entfernen und dann dort den neuen Pfad zum neuen Data-Verzeichnis einfügen, also z.B. data_directory = E:\Eigene Dateien\PostgreSQLdata84, ABER backslashes durch slashes ersetzen!, also so data_directory = E:/Eigene Dateien/PostgreSQLdata84 bzw. entsprechend

      Danach seid ihr wieder im Geschäft. DB Prozess wieder starten und lospokern. Sollte irgendetwas noch nicht klappen noch mal die postgres-Rechte auf das neue Verzeichins prüfen bzw. noch einmal vererben

      No problem at all.
      Bin begeistert. Bin ein PC Noob hoch zehn und bei mir hats mit dieser Anleitung auf Anhieb geklappt. Hatte selbst ne zu kleine Festplatte und wollte die Datenbank eben nur auf ne größere verschieben... pardon kopieren ;)
      Toll! :s_thumbsup: