Poker als Hauptberuf?

    • benchibk
      benchibk
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 637
      So ich habe mir jetzt ein etwas längeres Thema hier im Forum durchgelesen, worin die Rede war von auswandern, Pro zu werden und allein von pokern zu leben etc.

      So ich glaube, dass es viele von den Leuten, die angeblich Pro sind und rein vom Pokern leben ohne ein zweites realles Standbein zu haben alles zu schön sehen. Viele reden davon ab NL100 Pro zu werden etc.
      Ich habe mal mit einem Freund genau über dieses Thema diskutiert und der schlägt NL100 leicht und spielt auch ab und an bis NL600. Aber selbst er, der im Monat einiges an Gewinn macht, hat noch ein zweites Standbein und macht fleissig sein Studium fertig. Er spielt in etwa seine 80h/Monat, manchmal auch weniger aber er überlegt sich auch nicht PokerPro zu werden, da es einfach zu riskant ist, wer weis ob er nicht auch mal einen großen Downswing von ein paar 100k Händen hat oder vlt. sogar einmal broke geht oder das Pokern in einigen Jahren nicht mehr lukrativ ist?

      So nun meine erst gemeinte Frage an euch, gibt ja sehr viele gute Spieler auch hier die hohe Limits schlagen. Wer von euch behauptet von sich, ein Pokerpro zu sein und rein von den Einnahmen des Pokerns zu leben? Wer ist reiner Pokervollzeitspieler und sieht das als seinen Hauptberuf?

      Und ab wann könnte man wirklich darüber nachdenken, eine reine Pokerkarriere zu starten oder sollte man dies wegen der oben genannten Dinge generell nicht?

      MfG
      Bench
  • 37 Antworten
    • c0yber
      c0yber
      Global
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 707
      Oh bitte nicht schon wieder so ein Thread xD .
      Guck einfach mal hier:

      An alle Pros hier
      Ein Jahr Pro sein
      Poker als Beruf??

      Gerade der letzte Thread hat sehr interessante Informationen drinne.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Ich.
    • ALaSGmbH
      ALaSGmbH
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2009 Beiträge: 908
      Denke schon dass es möglich ist.
      Wenn man auf entsprechend hohem Limit spielt, wird man kaum Probleme haben, sich für Downswings entsprechende Rücklagen anzusparen. Doch auch hier das übliche Argument: Sollte Pokern in 10 Jahren nicht mehr so profitabel sein, steht man ohne ordentlichen Abschluss ganz schön schlecht da.
      Und man bekommt so wie ich das sehe kaum Kredite von der Bank, wenn man als einzige Sicherheit "Pokern" angibt.
      Im Moment kann man aber durchaus davon gut Leben denke ich.
    • juztstylez19
      juztstylez19
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 940
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 k um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 k zu haben damit man eine kleine absicherung für das erste jahr hat
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Original von juztstylez19
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 mrd und 10k stacks-brm um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 mrd zu haben damit man eine kleine absicherung für die erste woche hat
      fyp
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Original von juztstylez19
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 k um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 k zu haben damit man eine kleine absicherung für das erste jahr hat
      Da würde ich das Geld ja lieber anlegen und von den Zinsen leben, ist stressfreier ;)
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.948
      wow der erste thread zu dem thema
    • IbaracusI
      IbaracusI
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.117
      wow, man kann echt fast die uhr danach stellen, wann solche threads wieder kommen :O
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Nun ja, die kommen halt Anfang des Sommers. Abi ist fertig, Zivi ist fertig etc. pp...
    • shima1981
      shima1981
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 496
      Original von RantanplanBK
      Original von juztstylez19
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 k um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 k zu haben damit man eine kleine absicherung für das erste jahr hat
      Da würde ich das Geld ja lieber anlegen und von den Zinsen leben, ist stressfreier ;)
      Vielleicht ne blöde Frage, aber wie legst du denn 125k an, damit du von den Zinsen "stressfrei" leben kannst? DAS wäre echt ne Leistung.
    • dealer88
      dealer88
      Global
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 37
      Hier schlägt niemand die hohen Limits und allein bei dem begriff Pokerpro wird mir schon ganz...
    • StusHeritage
      StusHeritage
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 410
      Original von RondellBeene
      Original von juztstylez19
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 mrd und 10k stacks-brm um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 mrd zu haben damit man eine kleine absicherung für die erste woche hat
      fyp
      Er hats verstanden. Alles andere wäre einfach wahnsinn!
    • andreas1964
      andreas1964
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 659
      Original von dealer88
      Hier schlägt niemand die hohen Limits und allein bei dem begriff Pokerpro wird mir schon ganz...
      Nur weil Du es nicht schaffst, heißt das nicht, dass es für andere unerreichbar ist.
    • Antjew7
      Antjew7
      Global
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 373
      Original von dealer88
      Hier schlägt niemand die hohen Limits und allein bei dem begriff Pokerpro wird mir schon ganz...
      was heisst bei dir denn hohe limits?

      was heisst für dich schlagen?

      Mit der Aussage behauptest du ja, dass es keine Pros (ps´ler) geben würde?!

      Deine Definition von Pro scheint sehr nitty zu sein.
    • Antjew7
      Antjew7
      Global
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 373
      Original von andreas1964
      Original von dealer88
      Hier schlägt niemand die hohen Limits und allein bei dem begriff Pokerpro wird mir schon ganz...
      Nur weil Du es nicht schaffst, heißt das nicht, dass es für andere unerreichbar ist.
      okay warst schneller ^^
    • Belg
      Belg
      Platin
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 4.333
      Original von Antjew7
      Original von dealer88
      Hier schlägt niemand die hohen Limits und allein bei dem begriff Pokerpro wird mir schon ganz...
      was heisst bei dir denn hohe limits?

      was heisst für dich schlagen?

      Mit der Aussage behauptest du ja, dass es keine Pros (ps´ler) geben würde?!

      Deine Definition von Pro scheint sehr nitty zu sein.
      ich denke er meint eher in diesem thread
    • benchibk
      benchibk
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 637
      Ich habe nicht alle von den anderen Themen gelesen, welche in etwa das gleiche Thema behandeln.
      Aber dieses Thema soll eher darauf abgezogen sein, dass sich hier vielleicht Member melden, welche bereits wirklich von diesen Einnahmen leben können. Ich wollte damit einfach diese Leute ansprechen, damit sie vielleicht von ihren Erfahrungen sprechen, sofern es welche hier gibt. Es gibt einige Blackmember und sont denk ich mir auch noch viele gute Spieler, vielleicht ist ja der eine oder andere bereit, uns ein bisschen was davon zu erzählen, damit die anderen einen besseren Einblick und Vorstellung bekommen, wie es denn als "PokerPro" wäre.

      Original von juztstylez19
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 mrd und 10k stacks-brm um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 mrd zu haben damit man eine kleine absicherung für die erste woche hat


      ich glaube bei 100 mrd braucht man gar nicht mehr zu pokern :D
      und auch wenn man 10k Stacks hat, bei sagen wir mal NL600 und wir von 100BB/Stack ausgehen, dann hätte man auch 6.000.000 am Konto, und müsste somit auch nicht mehr pokern :D also deine Schätzung finde ich schon sehr hoch angelegt ;)

      MfG
      Bench
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Original von shima1981
      Original von RantanplanBK
      Original von juztstylez19
      meiner meinung nach braucht meine eine bankroll von 100 k um ausschließlich vom pokern zu leben und ich würde auch noch dazu tendieren für das erste jahr rücklagen von 25 k zu haben damit man eine kleine absicherung für das erste jahr hat
      Da würde ich das Geld ja lieber anlegen und von den Zinsen leben, ist stressfreier ;)
      Vielleicht ne blöde Frage, aber wie legst du denn 125k an, damit du von den Zinsen "stressfrei" leben kannst? DAS wäre echt ne Leistung.
      Man beachte den Blinzelsmiley :)
      Ich wollte damit nur andeuten, dass man es mit der Vorsichtigkeit ab einem gewissen Maße auch übertreiben kann.
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.352
      wenn es solche leute hier gäbe, wären sie ziemlich bescheuert, das in einem öffentlichen forum detailliert darzulegen...
    • 1
    • 2