Den Gegner auf Tilt bringen - wie bekommt man Regs auf die Palme

    • norenore
      norenore
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 2.640
      Hi zusammen,

      Ente und ich hatten vor kurzem mal eine Unterhaltung im Skype, in der wir darüber geredet haben, wie man einen Gegner "ärgern" kann, damit er recht schnell on Tilt geht. Leider weiß ich nicht mehr viel konkretes, allerdings finde ich das Thema sehr interessant und für NL HU, wo man je nach Stakes vor allem dadurch Gewinn machen kann, dass man Villain dazu bringt, von seinem A-Game abzuweichen, auch nicht ganz unwichtig.

      Was ich noch weiß:


      1. Die Pötte klein halten, wenn Villain große Pötte spielen will

      Jeder kennt das: Man hat grade ein All-in verloren und ärgert sich darüber, hofft darauf, möglichst schnell eine gute Hand zu bekommen, um etwas von dem Geld zurückzugewinnen. Man bekommt auch ein paar ordentliche spielbare Hände, Villain wird aber auf einmal ultra-weak und man sieht kaum einen Flop. Am besten bekommt man jetzt noch AA oder KK und gewinnt damit nur die Blinds. GRRR

      Fazit:
      Wenn man merkt, dass Villain nach einem verlorenen All-in sein Geld möglichst schnell wiedergewinnen möchte, versucht große Pötte zu spielen und Flips sucht, kann man ihn ganz schön damit ärgern, wenn man einfach kein Geld in die Mitte schiebt. Tightes Spiel, Minraises, Weakness allgemein bringt den Gegner in dieser Situation fast mit Sicherheit auf die Palme.




      Ich überlege später nochmal, ob mir noch was einfällt. Inzwischen seid ihr gefragt, eure Gedanken zu dem Thema und auch eigene Ideen und Erfahrungen zu posten.

      Gruß
      David
  • 7 Antworten
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      In solchen Momenten mit marginaleren Händen die Pötte klein halten ist auf jeden Fall richtig. Habe letztens ein paar DC Videos gesehen, in denen das auch am Rande angesprochen wurde. Also sagen wir Villain will schnell sein Geld zurückgewinnen und raised/3bettet deutlich lighter. Der Punkt ist wohl einfach, dass man in dem Moment den Matchflow ( ich mag das Wort :f_grin: ) auf seiner Seite hat und den Gegner nicht durch marginale Calls dieser 3bets, wo er evtl. einen größeren Pot gewinnen könnte, ermutigen will.
      So ganz habe ich das auch noch nicht raus, aber ist wohl grundsätzlich wirklich besser, wenn man merkt, dass Villain langsam ungeduldig wird, ihn nur kleine Pötte gewinnen lässt, so dass er verzweifelter wird und keine Chance sieht, an unseren Stack zu kommen (alles vorausgesetzt, dass man keine wirklich guten Hände bekommt natürlich).

      Ein weiterer Punkt wäre vielleicht einfach Druck machen, Raisen, das Zeigen von Bluffs, um Villain aus der Reserve zu locken. Das aber natürlich unabhängig vom "Pötte kleinhalten" - man will ja schließlich kaum einen Bluff abziehen, wenn Villain gerade super aggro/loose wird. ;)
      Aber loose passive Fische lassen sich dadurch auf jeden Fall beeinflussen, wenn man ständig ihre open-limps raised und kommen dann mit strangen limp/raises an und so. Bei anderen Gegnern (weak tight) würde ich es hingegen sein lassen, damit sie eben nicht aufloosen und weiter alles wegfolden.
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      combo aus 3betten,c/rraisen und bluffraisen mit ner relativ hohen frequency.. bum die wenigsten halten dem druck klar :D wenn du dann merkst dass er tiltet bzw. rumspewt einfach str8forward abc poker runterdaddeln = $$
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Viele Gegner gehen auch auf Monstertilt, wenn sie gegen einen Monstercall verlieren und man danach folgendes in den Chat hämmert:

      lol misclick

      Das macht man möglichst bald noch ein zweites mal und spätestens dann wird man mit Stacks beworfen. :)
    • m4770
      m4770
      Gold
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 382
      ja generell so chat induce sachen sind sehr gut. und halt regs flamen wo nur geht und dumme sachen erzählen, vorallem sie korrigieren. aber halt NUR bei regs. auf keinen fall fische anpissen oder so aber das is ja sowieso klar. spiele mit meinem kollgen sehr viel hu immer abwechselnd bis wir einen gegner broke gemacht haben und haben da teilweise echt schon pipelines direkt zu deren kontos gebaut xD insgesammt so ca 100k hände hu gespielt. interessant ist auch wenn villain ein spot hat wo er zwischen call und fold entscheiden muss und ihr deutlicht merkt dass er unsicher ist einfach "fold" gegen die regs schreiben. so schlimm wie man manche regs da zum bluffcatchen animieren kann.
      wenn du "call" schreibst erlebe ich selten einen call, weil es für ihn doppelt dumm wäre dann zu verlieren. wenn er auf "fold" hingegen callt, kann er einmal deinen bluff exposen seiner meinung nach UND er wiedersetzt sich deiner aufforderung zu folden, was ja alles sehr verlockend ist fürs ego ;)
    • atuerke
      atuerke
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 4.695
      Epic 2+2 Thread!!! [Ch3ckraise inside]


      Das muss hier einfach mit rein :D
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      LOL kannte ich noch nicht - ist ja echt epic :D
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      naja. allgemein kann man wohl nicht viel dafür sagen. Manchmal chatte ich, wenn ich irgenwie glaube, dass es hilft. Ist aber definitiv die Ausnahme.

      Durch sehr aggressives Spiel + wenn man ihn dann stackt, bringt man einige Gegner auf tilt. Das ist aber eher ein Nebeneffekt. Ich würde mir darüber nicht zu viele Gedanken machen und einfach gut spielen. Dann wirds schon :D