NL 20 Looser als NL10 (FR)!?

    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Hallo

      Ich spiele nun schon paar Monate Poker und seid 14 Tagen bei Titan.

      Hab mich dort von 50$ auf 120$ hochgegrinded auf NL10 FR.

      Hab dann nen Shoot auf NL20 versucht und bin erstmal wieder auf 75$ gedroppt.

      Mir ist dabei aufgefallen, das ich auf NL20 viel mehr schlechte calls bekomme als auf NL10.

      Das hat zu Folge das ich ab und an mal Ausbezahlt werde mit Monstern, aber überwigend ist es so, das man einfach weggeluckt wird!

      Die callen any Pocket weil du ja eh AK hast und den Flop nich triffst..

      Triffst du doch, gibts da ja noch Tripps, Aces und 2Pair mit random Cards.. wenn alles nichts hilft, dann machen wir ebend mir J3s n Flush und der Suckout is perfekt!

      Auf NL10 komme ich eigentlich echt gut klar, die Gegner sind meist Tighter und die Stats sagen dir wann die bluffen kannst und wann nich..

      Funktioniert wunderbar!

      Aber sobald ich paar Hände auf NL20 spiele geht es los, die Stats sind nich bei 1 - 3 Spielern like FISH, sondern bei 4 - 8.

      Man hat echt das Gefühl der Einzige zu sein der jemals was von Domination oder Raiserespeckt gehört hat.

      Die gegner sind looser, also werde ich folglich Tighter um erstmal nen Rangevorteil zu haben.

      Hat man dann aber AK wird man mit 39o gecalled, er trifft am Flop seine 3 als niedrigstes Paar und ist Bedinungslos bereit damit Broke zu gehn!

      Sollte mich ja eigentlich freuen, aber Blöse und extrem viele Suckouts pflastern meinen Weg.

      Wie spielt ihr auf Nl20 - NL25?

      Konsavativeres BRM um die Suckouts wegstecken zu können, nach ner Suckoutserie ne Pause machen, oder mehr spielen um die Verlusste durch Suckouts mit Gewinnen wieder wett zu machen!?

      Das Limit überfordert mich total, wie können loosere Gegner die spielen wie beim Lotto nem Tighten Soliden Spieler so die Samplesize versauen?

      Need Help!

      :s_mad:
  • 8 Antworten
    • DonC0rtez
      DonC0rtez
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 424
      Hallo,

      kann es sein, dass es einfach pure Varianz ist, die dich trifft und du die Ergebnisse sehr subjektiv betrachtest. Man muss ja dazu sagen, dass wir mit unseren SSS Händen entweder "verdoppeln" oder eben ausgesuckt werden, da wir meistens die Favo Hand halten bzw. damit reinstellen.
      Dadurch spielst du einfach weniger Situationen und es kommt somit öfter vor, dass man mal mit KK verliert.


      Ansonsten ist es doch ein wahres Paradies, wenn die dich callen und SCHLECHTE calls machen, langfristig sollte sich das ja dann an deinen winnings bermerkbar machen.

      Rege mich darüber schon garnicht mehr auf, v.a. bei der großen Anzahl an gespielten Händen. Mache ich meiner Meinung nach keinen Fehler, weiß ich dass ich die Kohle wieder reinholen werde über kurz oder lang.

      Spiele bei PS NL25 SSS und bin der Meinung da wird genau so fishy gespielt wie auf NL10, war im Grunde keine große Umstellung. Auch in den Vids auf dieser Seite wird das ja immer wieder erzählt, dass es keine große Umstellung ist.

      Was bleibt mir zu raten?:

      BRM-mässig bewege ich mich im Rahmen der vorgegebenen Strategie.

      Es gibt Session da läufts nicht und man ist auch bereit mal mit 99 broke zu gehen, spätestens dann lass ich mich ausblinden. Kennt denke ich jeder. Dieses unbedingte reinholen der Verluste führt zu erhöhtem Druck, der zumindest mein Spiel immer belastet hat. Also Software closen und ein anderes mal, quasi mit weißer Weste wieder angreifen und wieder ne positive Session hinlegen.

      Ist in meinen Augen erfolgsversprechender!
    • PForsberg
      PForsberg
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 227
      Dem schließe ich mich an. Ich habe häufiger die Situation, dass ich nach einigen Suckouts glaube jetzt kann ich doch mal das All-In mit AJ callen, selbst wenn der Gegner recht tight ist. Nach dem Motto "vlt blufft er ja gerade jetzt und selbst wenn, vllt gewinne ich ja jetzt mit AJ" ... so nach dem Motto

      Da hilft echt nur - ausblinden lassen und Software zu, ein anderes mal ist man Mental erholter.
    • DonC0rtez
      DonC0rtez
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 424
      Original von PForsberg
      Dem schließe ich mich an. Ich habe häufiger die Situation, dass ich nach einigen Suckouts glaube jetzt kann ich doch mal das All-In mit AJ callen, selbst wenn der Gegner recht tight ist. Nach dem Motto "vlt blufft er ja gerade jetzt und selbst wenn, vllt gewinne ich ja jetzt mit AJ" ... so nach dem Motto

      Genau diese Situationen meine ich und ich weiß ich stelle als Underdog die Kohle rein und dann zeigt er mir min. AK!

      Einfach weg dann von der Software und schön chillen vorm TV oder sich der Freundin zuwenden :f_biggrin: ;)
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Die meisten haben Probleme bei einem Limitaufstieg. Das hat unterschiedliche Ursachen: Von scared money, Umgewöhnung an die Blinds, über Schwierigkeiten mit den Eigenarten des Limits (ist bei dem Sprung NL10 -> NL25 eigentlicht nicht vorhanden) bis hin zu Selbstüberschätzung nachdem man ein Limit zuvor quasi crushte ist alles dabei. Dadurch, dass der Stack etwas größer ist, fühlen sich die Swings auch etwas heftiger an.

      Ich hab damals selber so meine Probleme mit dem Aufstieg auf NL25 gehabt. Solche Probleme hatte ich später erst wieder bei dem Umstieg auf NL1k. War auch so ne Mischung aus den oben genannten Faktoren und Varianz.
      Einfach immer wieder versuchen wenn die Bankroll es zulässt. Irgendwann wird der Sprung schon klappen. Es ist immer schwer sich anfangs auf einem Limit zu etablieren.

      Du solltest weiterhin mal überprüfen, ob du alle Hände auch korrekt spielst. Wenn du ohne getroffenes Pair mit AK trotzdem broke gehst, solltest du mal nachschauen, ob es auch korrekt war dort mit Overcards den Reststack reinzustellen.

      Original von PForsberg
      Da hilft echt nur - ausblinden lassen und Software zu, ein anderes mal ist man Mental erholter.
      Bei Tilt oder merklich schlechter werdendem Spiel ist es eindeutig klüger sich gar nicht erst ausblinden zu lassen, sondern einfach die Reißleine ziehen und sofort aufhören. Spart auch nerven.
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Ihr hab ja recht... ich bin grade TOTAL auf Tilt.. ich könnte echt manchmal ausrasten... grade wieder, ich raise mit AA, der reraised und ich pushe all in..

      Er zeigt K6s nich das er n Flush hätte, NEIN! am Turn und river kommt ne 6 !!!! X(

      UND WTF!! Der Penner freut sich auch noch... boa da is mir der Arsch fasst geplatz!

      :(

      Für heute lass ich besser die Finger von den Karten... und morgen wohl auch... :s_cry:
    • DonC0rtez
      DonC0rtez
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 424
      Original von patric0210
      Ihr hab ja recht... ich bin grade TOTAL auf Tilt.. ich könnte echt manchmal ausrasten... grade wieder, ich raise mit AA, der reraised und ich pushe all in..

      Er zeigt K6s nich das er n Flush hätte, NEIN! am Turn und river kommt ne 6 !!!! X(

      UND WTF!! Der Penner freut sich auch noch... boa da is mir der Arsch fasst geplatz!

      :(

      Für heute lass ich besser die Finger von den Karten... und morgen wohl auch... :s_cry:
      Sei beruhigt nicht nur dir gehts so, gestern 7 Stacks down, alleine 4 mal mit KK bzw. AA gegen ein Set gerannt. von 39 Showdowns habe ich 17 oder so gewonnen... Hach ist das schönes Wetter draußen! :D
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Das Wetter mag ja schön sein... ich hab ne Dachwohung, zwar nur eine Schräge und is deswegen recht groß, aber kannst du dir vorstellen wie verdammt heiß das letzte Nacht war!?...

      Hab nachts echt mehr geschwitzt als tagsüber.
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von patric0210
      Das Wetter mag ja schön sein... ich hab ne Dachwohung, zwar nur eine Schräge und is deswegen recht groß, aber kannst du dir vorstellen wie verdammt heiß das letzte Nacht war!?...

      Hab nachts echt mehr geschwitzt als tagsüber.
      Varianz halt.