Equity Frage

    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Hi zusammen,

      hab eben den Draw Strategieartikel von Remoh gelesen und da kam eine Frage für mich auf.

      Nehmen wir mal folgende Konstellation an:

      Wir betten am FLop ein Drawinghand und werden gepusht. Wir schliessen Bluffs generell aus und kennen seine Pushingrange genau. Somit wissen wir , das wir eine Equity von 35 % haben, benötigen aber durch die Potodds 36 % Equity. Das wäre also so wie ich immer dachte ein Fold. Umgerechnet in $ sind das jetzt von mir aus mal ein durchschnittlicher verlust von 2 $.
      Haben wir dabei aber nicht vergessen mit einzuberechnen das wir zB. 5 $ verlieren die wir schon investiert haben wenn wir folden ? Und haben wir dann somit nicht einen call.
      Oder bezieht sich der Verlust der durchschnittlich 2 dollar nur auf das Geld was wir NACH unserer unsrer bet investieren ?

      Auf die Frage gekommen bin ich durch diesen Abschnitt:

      "Was jedoch bei Semibluffs oftmals ein Problem sein kann, wenn du dich mit deiner Bet nicht commitest ist, dass du durch ein weiteres Raise von deinem Draw heruntergeraist wirst und deine Hand folden musst. Dies hat immer ein besonderen Nachgeschmack, da du ohne deinen Semibluff eine weitere Karte hättest sehen können, wohingegen du nun durch den Semibluff keine weitere Karte mehr siehst und deine volle Potequity durch den Fold aufgibst."


      Danke schonmal für Antworten
  • 3 Antworten