Wie spielt Ihr gegen US Spieler auf FTP

    • sixhigh
      sixhigh
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.094
      Hi,

      würde mich mal interessieren wie Ihr gegen die US Spieler auf FTP spielt.

      Die donken ja ausschließlich, ob Flop, Turn oder River. C/R ist ja eher selten.

      Donken tun sie viele made hands (gute und schlechte pairs bis zu Monster), draws und pure bluffs (ich denke aber eher selten).

      Wenn sie raisen, raisen sie eigentlich immer den Flop. Cappen ihn oft mit mittleren händen und monstern sowie starken draws die sie oft auch weiter barreln ui.

      Irgendwie komm ich mit diesem Spiel nicht ganz zurecht.

      Hab auf Party auf 80k Hände auf 1$/2$ eine Winrate von 2 Big Bets/100.

      Auf FTP hab ich nach 10k händen ca -1,5 BB/100. Gut ich hatte die letzten 2 Tage einen downswing von 180 Big Bets. Aber irgendwie hab ich das Gefühl ich komm mit diesem Stil nicht klar.

      Natürlich hab ich die Donkbet Artikel gelesen, fühl mich trotzdem nicht wohl gegen diesen Stil.

      Please Help! Profimeinungen erwünscht.

      Würde gerne meinen Skill dahingehend erweitern und mein Spiel komplettieren.

      Thx,
      Sixhigh
  • 9 Antworten
    • glatti
      glatti
      Silber
      Dabei seit: 16.05.2005 Beiträge: 904
      Grundsätzlich genauso wie gegen alle anderen Spieler auch !! Hab schon länger nicht mehr auf FTP gespielt, aber die Gegner erscheinen mir etwas agresiver zu sein als auf ipoker,stars und party ( meine Erfahrung bezieht sich noch auf 0,5/1 FL FR ) . Dort habe ic hauch oop gerne call flop raise turn gespielt, weil mir die spielweise der gegner das einfach ermöglicht hat ;-)
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Wenn die Gegner donken dann donk halt zurück , dann sehn sie mal wie das ist !
    • geldsegen
      geldsegen
      Global
      Dabei seit: 07.05.2008 Beiträge: 3.151
      Original von tzare
      Wenn die Gegner donken dann donk halt zurück , dann sehn sie mal wie das ist !
      das ist wie im RL,wenn die varianz dich schlägt und mal wieder ihre riggedness zeigen will,dann musst du einfach mal zurückhauen
    • sixhigh
      sixhigh
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.094
      Hi,

      ich bin eher auf der Suche nach dem besten strategischen Konzept gegen diese Spielweise.

      Wie z.B. auf donks immer c F r T.
      Donks nicht zu loose downcallen, da oft made hands.
      Aber auch nicht zu tight, da dies dann billige bluffs ermöglicht.
      Auf Flop raises mehr folden?? Aber das ermöglicht auch billige Bluffs.

      Meine Erfahrung mit den Flop raises war, dass sie eig. immer TP am Flop raisen. Also müsste ich tighter folden. Aber das ermöglicht eben billige Bluff raises.

      Wenn sie am T improven donken sie eig. immer. Können aber auch bluffs sein etc.

      Wie adapted ihr?

      Was ist die beste Strategie?

      Wie schätzt ihr ihr Verhältnis BLUFF/MADE HAND ein?



      Thx!
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Original von sixhigh
      Wie schätzt ihr ihr Verhältnis BLUFF/MADE HAND ein?
      nicht vorteilhafter als 1:4.


      Gegner Reads >> alles andere in dieser Situation

      in Multiway-Poetten kann man natuerlich je nach Situation vorteilhafter protecten als nur mit der eigenen c-bet.

      Andererseits kann bei ausreichender Handstaerke und wenigen gefaehrlichen Draws ein Delay zum Turn zu einem groesseren Pott fuehren, wenn der Gegner auf deinen Raise immer nur downcalled.

      Gegen einen Gegner bei dem du dir sicher bist das er 3-betten und auch den Turn betten wird ist natuerlich dann raise/call, raise/cap die Line mit dem hoechsten Value wenn du ein Monster hast.
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Wenn ein unbekannter Gegner den Flop donkt, calle ich 100%.
      Wenn ich complete air habe und die turn card extrem häßlich ist (alle möglichen draws completed), dann suche ich den fold-button, ansonsten raise ich immer.

      Wenn mir einer mit einer Turn-Donk kommt, folde ich niemals.
      Wenn mir runtercallen nicht als beste Option erscheint, raise ich.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      wie war dein nick gleich nochmal ?
    • anyutapilz
      anyutapilz
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 294
      Ich kann bestätigen, dass auf FTP deutlich mehr gedonkt und schon am flop geraist wird als etwa auf Stars. Nach meiner Erfahrung spielen viele der Amerikaner ziemlich straight forward. Sie spielen ganz schön loose pf, folden aber auch viel am flop und ein donk, insb ein flopraise nehme ich etwas ernster als auf stars. Außerdem gibt es mehr multiway pötte. Im Ergebnis muss man imo etwas mehr an flop und turn folden bzw aufgeben, wenn es Gegenwehr gibt. Für sehr gute Hände wird man dafür deutlich besser ausgezahlt als auf Stars. Dafür muss man halt so manchen Suckout einstecken.
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Original von tzare
      Wenn die Gegner donken dann donk halt zurück , dann sehn sie mal wie das ist !
      Lol

      So sehe ich das auch^^