Daytrading alles quatsch ?!

    • lester01
      lester01
      Black
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 923
      hey, ein kumpel und ich haben keine ahnung vom aktienmarkt und daytraiding und deshalb folgendes verstaendnis problem:


      nehmen wir mal an der beste daytraider macht am tag 1% (egal wieviel) dann wird sein kapital ja sehr schnell sehr sehr groß und da es ja keine wirklichen limits beim daytraiding gibt (anders als beim poker, da werden die limits immer schwerer zu schlagen je hoeher man kommt aber beim daytraiding ist es doch so, dass es keinen unterschied macht ob ich mit 10k, 10 mio oder 1 milliarde handel, oder?) wird sein vermoegen unendlich groß und nach einem bestimmtem zeitraum muesste ihm ja quasi das ganz geld auf dem markt gehoeren.

      unsere ueberlegung ist, dass es niemanden gibt der daytraiding nachhaltig schlaegt, weil diese person nach einem bestimmten zeitraum die reichste der welt sein wuerde.

      wo ist der fehler? :)
  • 13 Antworten
    • TeeZee
      TeeZee
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 2.262
      Ich liebe diese Argumentation einfach.
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      ohne wirklich ahnung davon zu haben

      1) 1% am tag longterm halten hab ich kein plan ob das geht, wags aber mal zu bezweifeln
      2) selbst mit 1% schaffst dus nur innerhalb eines jahres dein kapital zu ca. ver-34-fachen
      3) eine firma hat ja nicht unendlich viele aktien, du kannst nich eben 1mrd € aktien von nem unternehmen kaufen, das nur 100k wert is.
      4) inflation

      das wären nen paar sachen, die mir spontan einfallen, wie gesagt, hab aber nich soo viel plan von der matierie, also korregiert mich, wenn ich falsch liege.
    • Antjew7
      Antjew7
      Global
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 373
      Original von jerky
      ohne wirklich ahnung davon zu haben

      1) 1% am tag longterm halten hab ich kein plan ob das geht, wags aber mal zu bezweifeln
      2) selbst mit 1% schaffst dus nur innerhalb eines jahres dein kapital zu ca. ver-34-fachen
      3) eine firma hat ja nicht unendlich viele aktien, du kannst nich eben 1mrd € aktien von nem unternehmen kaufen, das nur 100k wert is.
      4) inflation

      das wären nen paar sachen, die mir spontan einfallen, wie gesagt, hab aber nich soo viel plan von der matierie, also korregiert mich, wenn ich falsch liege.
      zu 3. Dann hätte er die firma übernommen
    • fuscus90
      fuscus90
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2009 Beiträge: 92
      auch an der Börse gibt es Limits... Du kannst maximal die aktuell verfügbaren Aktien kaufen und das treibt den Preis schon recht hoch (siehe VW Aktie von 200 € auf 1000 € innerhalb von Stunden). Damit hast du schon dein Limit, denn wenn du selbst den kurs beim Kaufen hochtreibst, wirds mit dem Prozent schon schwerer, denn andere werden dann Gewinnmitnahmen starten und pushen dich insta in die roten Zahlen ;-)
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      was ich mit 3) sagen will, ist, dass man gute picks nicht unendlich skalieren kann.
    • andygreen
      andygreen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 466
      Original von fuscus90
      auch an der Börse gibt es Limits... Du kannst maximal die aktuell verfügbaren Aktien kaufen und das treibt den Preis schon recht hoch (siehe VW Aktie von 200 € auf 1000 € innerhalb von Stunden). Damit hast du schon dein Limit, denn wenn du selbst den kurs beim Kaufen hochtreibst, wirds mit dem Prozent schon schwerer, denn andere werden dann Gewinnmitnahmen starten und pushen dich insta in die roten Zahlen ;-)
      hat porsche ja super vorgemacht wie das funktioniert:
      vor einem jahr: mehr gewinn als umsatz
      heute: pleite
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Original von andygreen
      Original von fuscus90
      auch an der Börse gibt es Limits... Du kannst maximal die aktuell verfügbaren Aktien kaufen und das treibt den Preis schon recht hoch (siehe VW Aktie von 200 € auf 1000 € innerhalb von Stunden). Damit hast du schon dein Limit, denn wenn du selbst den kurs beim Kaufen hochtreibst, wirds mit dem Prozent schon schwerer, denn andere werden dann Gewinnmitnahmen starten und pushen dich insta in die roten Zahlen ;-)
      hat porsche ja super vorgemacht wie das funktioniert:
      vor einem jahr: mehr gewinn als umsatz
      heute: pleite
      Also das wag ich mal stark zu bezweifeln, es sei denn du meinst nur den Umsatz aus dem Autobau.. :s_biggrin:
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      1% am Tag ist halt viel zu hoch.
      Die Edge ist wesentlich kleiner. Natürlich ist soviel Varianz drin, dass man evtl. auch nach Jahren nicht sicher sagen kann, ob ein Daytrader wirklich gut ist. Aber gute gibt es bestimmt.
    • andygreen
      andygreen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 466
      Original von Coletrader
      Original von andygreen
      Original von fuscus90
      auch an der Börse gibt es Limits... Du kannst maximal die aktuell verfügbaren Aktien kaufen und das treibt den Preis schon recht hoch (siehe VW Aktie von 200 € auf 1000 € innerhalb von Stunden). Damit hast du schon dein Limit, denn wenn du selbst den kurs beim Kaufen hochtreibst, wirds mit dem Prozent schon schwerer, denn andere werden dann Gewinnmitnahmen starten und pushen dich insta in die roten Zahlen ;-)
      hat porsche ja super vorgemacht wie das funktioniert:
      vor einem jahr: mehr gewinn als umsatz
      heute: pleite
      Also das wag ich mal stark zu bezweifeln, es sei denn du meinst nur den Umsatz aus dem Autobau.. :s_biggrin:
      nehr gewinn als umsatz
    • Can2007
      Can2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 1.574
      geil , schon der 4.o5. Aktien/tradingthread innert kürzester Zeit. Viele Pokergewinne wollen untergebracht werden....kommet ihr Fische :s_cool:

      zum top. 1% p./day sind lt. selbst für den Besten der Besten utopisch!!!!
      Je höher das Vol. umso schwieriger wird es. Wie es bei Ang. und Nachfrage so ist muss man als "Tanker" halt mehr bezahlen und der exit kann harakiri werden.

      Denke ab 50-100 Mio wird es sehr sehr schwierig intraday ohne otc deals, selbst wenn mann auf mehrere underlyings splittet ( stocks, s+p fut, dow fut. usw.)

      also der Haken ist das man schon je nach produkt gar nicht zu dem Preis handeln kann den "man sieht".

      Ganz abgesehen davon das selbst die besten nur eine trefferquote von ~70% haben ( mal avrg. risk/reward ausser Acht gelassen) .....d.h. man bräuchte auch etliche 3-5% plustage......bei hohem Einlagevol. und vernünftiger Risikostruktur ziemlich ausgeschlossen.


      JA, es gibt 5-10% Lt winning trader!!d.h. der Markt ist schlagbar!
    • MaKeAmOvE
      MaKeAmOvE
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 1.284
      top thread wiedermal
    • superstar84
      superstar84
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 1.925
      Original von Can2007
      geil , schon der 4.o5. Aktien/tradingthread innert kürzester Zeit. Viele Pokergewinne wollen untergebracht werden....kommet ihr Fische :s_cool:

      zum top. 1% p./day sind lt. selbst für den Besten der Besten utopisch!!!!
      Je höher das Vol. umso schwieriger wird es. Wie es bei Ang. und Nachfrage so ist muss man als "Tanker" halt mehr bezahlen und der exit kann harakiri werden.

      Denke ab 50-100 Mio wird es sehr sehr schwierig intraday ohne otc deals, selbst wenn mann auf mehrere underlyings splittet ( stocks, s+p fut, dow fut. usw.)

      also der Haken ist das man schon je nach produkt gar nicht zu dem Preis handeln kann den "man sieht".

      Ganz abgesehen davon das selbst die besten nur eine trefferquote von ~70% haben ( mal avrg. risk/reward ausser Acht gelassen) .....d.h. man bräuchte auch etliche 3-5% plustage......bei hohem Einlagevol. und vernünftiger Risikostruktur ziemlich ausgeschlossen.


      JA, es gibt 5-10% Lt winning trader!!d.h. der Markt ist schlagbar!
      Zumal die Stückzahl der entsprechenden Optionen/Zertifikate/Anleihen etc auch begrenzt ist.
    • HeroHelmut
      HeroHelmut
      Global
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 180
      Original von lester01
      ...wird sein vermoegen unendlich groß und nach einem bestimmtem zeitraum muesste ihm ja quasi das ganz geld auf dem markt gehoeren.
      ...
      Da will ich mich mal mit einer Frage bzgl der Finanzkrise einmischen:

      Kann mir ein fähiger BWLer hier mal sagen, ob das so stimmt. Muss jetzt nichts mit Aktion zu tun haben, ich meine auch wenn man zB 3% auf sein Kapital an Zinsen bekommen und die Inflation maximal immer 1% ist. Dann würde man ja immer mehr Kapital anhäufen. Führt diese "künstliche" Geldmengenerhöhung nicht zwangsläufig zu der Finanzkrise? Wo kann ich sowas mal "kindgerecht" nachlesen?

      Ich habe mal folgendes Video gesehen, ich muss es grad nochmal gucken:

      Welt +5%
      http://www.youtube.com/watch?v=xcbiBSarpu0

      Anyone?!