Winrate von Holecards laut Trackerprogramm

    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Ich habe gerade mal mir ein wenig die Erfolgsrate konkreter Hände für FL SH im Elephant angeschaut. Mit Händen wie 33+, ATo, A7s, QT+ habe ich ein relativ nettes Plus. Aber sobald ich in etwas loosere Bereiche komme, z.B. kleinere Aces und suited Connecters, die ich normalerweise im Blinddefend, Blindsteal oder gegen mehrere Limper calle/complete, schreibe ich rote Zahlen.

      Die naheliegendste Lösung wäre, diese Hände nicht mehr zu spielen. Aber ich denke, langfristig werde ich wohl dadurch zu leicht exploitable. Eventuell ist auch die Sample Size zu klein. Wie würdet ihr an dem Problem arbeiten?

      Man muss dazu vielleicht noch sagen, dass ich bei den Pairs eine Sample Size von durchschnittlich 120-130 Händen habe, den Rest könnt ihr ja ungefähr abschätzen.
  • 7 Antworten
    • Curix
      Curix
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 952
      Du bluffst vielleicht zu wenig/gar nicht, schätzt deine Outs/implieds falsch ein oder gehst zu wenig/zu viel zum SD da du deine Equity falsch einschätzt.

      Frag dich in jeder Hand, was Villain den in seiner Range hat, gegen was du vorne bist, ob er besserer Hände folden kann und grenz jede Street seine Range weiter ein

      Würde dir außerdem öfters Equilator spielerein empfehlen.
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Ich glaube, so wenig bluffe ich gar nicht. Vor allem mache ich häufig Semibluffs. Nur musst du bedenken, für einen erfolgreichen Bluff musst du erst mal genug Foldequity haben und dann überhaupt gegen einen Gegner in der passenden Situation spielen, der auch folden kann.

      Aber ich denke, ich werde mal mit ein paar verlorenen Händen Equityanalysen machen. Meine JTs-Hände habe ich heute mal durchgeschaut und finde, rein vom ORC und den Artikeln her habe ich den Großteil richtig gespielt. Mal schauen, was das Programm dazu sagt.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Dir ist schon klar das viele Blinddefend Hände selbst wenn du damit Geld verlierst trotzdem +ev sind ?

      Wenn du im BB foldest verlierst du IMMER 0,5BB .
      Defendest du eine Hand mit der du im SCHNITT 0,4BB verlierst ist das immernoch 0,1BB besser als wenn du foldest.

      Außerdem ist die Sampelsize für einzelne Hände eh meistens zu gering ...
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Jo, das mit dem Blinddefend hab ich schon gehört. Mich würde allerdings mal doch interessieren, wie ich im Schnitt auf den Blinds spiele. Ich glaube, beim Elephant gibts dafür keinen Filter :f_frown:
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Bei insgesamt positiver Winrate trotzdem einfach wie bisher weiterspielen und mit entspr. Bankroll dann die Investition in ein Statistik-Programm machen, das diese Analysen ermoeglicht. Der Holdem Manager kann dir da z.B. weiterhelfen.
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Ich nehm mir noch ein bisschen Zeit mit Statistikprogrammen. Ich spiele erst 0.25/0.50. Aber vielleicht gibts irgendwann die Funktion im Elephant.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      wie tzare es schon gesagt hat...die Blindpositionen verfälschen das Bild...für so eine Analyse kann man z.B. auf Openraise aus einer bestimmten Situation mit einer bestimmten Hand filtern...wenn diese Minus ist, sollte man die Hand aus der Position nicht mehr openraisen...allerdings solltest du bedenken, dass du allein diese Situation schon mehrere 10k Mal gehabt haben musst um der Varianz zu entkommen.