"The Evolution of a Poker Player" - eure milestones?

    • StusHeritage
      StusHeritage
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 410
      Servus,

      ich bin gestern auf diesen thread bei 2p2 gestoßen:

      The Evolution of a Poker Player

      Das hat mich zum nachdenken darüber gebracht, was meine milestones waren. Jetzt würde ich mich selbst noch als eine art "advanced fish" beschreiben, so dass bisher wohl noch keine wahnwitzig bahnbrechenden milestones dabei waren.

      Trotzdem gab es natürlich diese momente, in denen es "klick gemacht" hat. Momente, ab denen man dinge und zusammenhänge auf einmal versteht. Komische faxen nicht mehr deshalb nicht macht, weil man von den highrolleren gehört hat dass sie fischig sind, sondern deshalb, weil man komplett verstanden hat warum sie fischig sind.

      Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.
      Angefangen bei der auf nl5 gewonnenen einsicht, dass und warum es gar nicht mal soo clever ist, aa nach 4 limpern zu overlimpen und den 9 :heart: 8 :heart: 6 :club: flop zu "trappen", über die ersten gedanken gedanken zum sinn einer bet und was showdownvalue damit zu tun haben könnte bis zum moment, an dem man das erste mal selbständig über 3bet-callingranges, 4bet-bluffs und balancing nachdenkt.

      Es würde mich jedenfalls echt interessieren was so die punkte waren, an denen euer spiel(verständnis) einen spürbaren satz nach vorne gemacht hat.
  • 25 Antworten
    • moneymekka
      moneymekka
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 566
      also ich hab harrington on cash games gelesen buch 1 + 2.
      und zwar einmal gleich nachdem ich es gekauft hab in kleinen portiönchen^^
      und dann ein paar monate später nochmal intensiv.

      es reicht, wenn du irgendeinen satz aufschnappst, einfach nur anders formuliert, der vom inhalt das gleiche bedeutet wie von einer anderen quelle, aber dann schnallst du's auf einmal!

      irgendwer hat hier auch mal im forum geschrieben, dass es einfach leute gebe die zu dumm seien in ranges zu denken.
      und das hat mich doch auch dazu bewogen va. preflop massiv zu selektieren.
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.749
      paar sachen waren:

      c/c river 4 bluffinduction
      passives spielen von draws mit SD value (A high flushdraw) etc.
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      1. Ich spiel gegen eine range
      2. Die leute spielen gegen meine range
      3. Meine range spielt gegen die range der anderen
      4. WARUM CALLT DER DONK DA GEGEN MEINE RANGE??
    • ThePhantom
      ThePhantom
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 14.615
      Original von Sim87
      4. WARUM CALLT DER DONK DA GEGEN MEINE RANGE??
      das ist die frage aller fragen auf die wohl nie jemand eine antwort wird geben können :(
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Ich weis noch wie ich auf ein Artikel stoßte wo Ranges verglichen wurden und ich mich Frage WTF is a range :D .
      Oder mich fragte wie dieser dämliche ICM-Trainer behaupten könnte ich soll J8o pushen und QQ folden :O .
    • Liproqq
      Liproqq
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2008 Beiträge: 1.280
      Dass ich AKs ruhig pushen kann...
    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      als ich gecheckt habe wie man handhistorys liest und postet

      und was ein utg ist
    • Mazemilian
      Mazemilian
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 19
      für mich die wichtigste erkenntnis:

      dass ein downswing nicht nur varianz sein muss.. kann auch schlechtes spiel sein.. oder beides ->

      erkenntnis: immer dazu bereit sein, das eigene spiel in frage zu stellen und zu überdenken!
    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      Original von StusHeritage
      Servus,

      ich bin gestern auf diesen thread bei 2p2 gestoßen:

      The Evolution of a Poker Player

      Das hat mich zum nachdenken darüber gebracht, was meine milestones waren. Jetzt würde ich mich selbst noch als eine art "advanced fish" beschreiben, so dass bisher wohl noch keine wahnwitzig bahnbrechenden milestones dabei waren.

      Trotzdem gab es natürlich diese momente, in denen es "klick gemacht" hat. Momente, ab denen man dinge und zusammenhänge auf einmal versteht. Komische faxen nicht mehr deshalb nicht macht, weil man von den highrolleren gehört hat dass sie fischig sind, sondern deshalb, weil man komplett verstanden hat warum sie fischig sind.

      Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.
      Angefangen bei der auf nl5 gewonnenen einsicht, dass und warum es gar nicht mal soo clever ist, aa nach 4 limpern zu overlimpen und den 9 :heart: 8 :heart: 6 :club: flop zu "trappen", über die ersten gedanken gedanken zum sinn einer bet und was showdownvalue damit zu tun haben könnte bis zum moment, an dem man das erste mal selbständig über 3bet-callingranges, 4bet-bluffs und balancing nachdenkt.

      Es würde mich jedenfalls echt interessieren was so die punkte waren, an denen euer spiel(verständnis) einen spürbaren satz nach vorne gemacht hat.
      also mein milestone war Harrington 1+2 und mein 2. war wohl Kill Everyone..........beide haben meinen steal "modifiziert"

      sag mal ne frage gibts auch Vids auf 2+2??? thx

      gruss
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Original von spade14

      also mein milestone war Harrington 1+2 und mein 2. war wohl Kill Everyone..........beide haben meinen steal "modifiziert"
      Du meinst deinen "Stiel"? ?(

      1. In meiner SSS-Zeit war es wohl der Moment, als ich das erste mal selber ne Equity-Berechnung gemacht habe. Da hat es so dermaßen Klick gemacht, dass ich mir gleich einige Charts selbst gemacht habe. Das hat mein SSS-Spielverständnis stark gesteigert.
      2. Der Moment, als ich meinen ersten 250 € Amazon Gutschein für nen neuen Monitor einlösen konnte und dort das erste mal gemerkt habe, dass Pokern für mich mehr werden könnte als ein Hobby.
      2.5 Als ich mit Pokergeld den zweiwöchigen Urlaub für mich und meine Freundin bezahlt habe, habe ich gemerkt dass Pokern für mich definitiv mehr ist als ein Hobby.
      3. Als ich vor 2 Wochen gemerkt habe, dass mich die SSS nur noch anödet + viel zu viele Shorties an den Tischen sitzen, als dass es noch irgendwie Spass machen würde. Seit diesem Moment und dem Wechsel auf BSS + 50BB-Tische macht mir Pokern + Lernen wieder richtig Spass.

      Also weniger Spielverständnis-Momente, aber trotzdem Momente die mich stark weitergebracht haben.
    • Brrrt
      Brrrt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 346
      [quote]Original von LarstheB
      Original von spade14

      also mein milestone war Harrington 1+2 und mein 2. war wohl Kill Everyone..........beide haben meinen steal "modifiziert"

      Du meinst deinen "Stiel"? ?(

      ihr meint "Stil"?


      3. Als ich vor 2 Wochen gemerkt habe, dass mich die SSS nur noch anödet + viel zu viele Shorties an den Tischen sitzen, als dass es noch irgendwie Spass machen würde.
      der punkt!
    • BobbyCooper1
      BobbyCooper1
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 836
      oder auf Englisch Style ;)
    • inflamespoker
      inflamespoker
      Diamant
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 9.105
      1. Mein erster Turniererfolg vor circa einem Jahr für 1.2k~, nachdem ich 6 Monate nur mit 200-300$ BR sng "gespielt" (eher gedonkt) habe und Poker keinen so großen Wert beigemisst habe

      2. 4 Wochen später mein erster Turniersieg für 6k~ wo ich dann doch gemerkt habe, dass das ganze potenzial hat und ich mir zum ersten mal was geiles davon kaufen konnte.

      3. Vor 6 Monaten als ich bei der APT in Manila war und mal einen Einblick in Livepoker sowie das "leben" eines Pokerspielers (nicht nur Online) gewinnen konnte und ich gemerkt habe, dass das doch schon ziemlich geil ist.

      Vielleicht ein negativer aber doch wichtiger Milestone:

      Februrar-April diesen Jahres, wo ich sehr viel gespielt habe, aber einen für mich krassen DS + sicke Tiltsessions hatte, die meine BR 1/3 haben und ich gemerkt habe, dass Poker doch nicht nur fun ist.

      And last but not least, der Juni mit 105k winnings, der mir gezeigt hat, dass ich es doch als "semi"/"whatever"-professioneller Spieler nach meinem Zivi und vor meinem Studium versuchen will :)

      Skilltechnisch gabs sicher auch milestones, aber da weiss ich keine mehr, denn irgendwie hat sich das ganze so entwickelt durch Selbsterkenntnix.

      Gab einfach irgendwann nen Monat wo ich soviel gelernt habe und mich krass verbessert habe und ich habe es nebenher kaum gemerkt, es kam einfach durch Videos und viel spielen


      Mein nächster Milestone wird hoffentlich sein, dass ich an meinem Metagame arbeite und nur dann spiele wenn ich kontentriert/wach bin und voralledem LUST habe
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      @inflames
      wie viel MTTS hast du eig. schon gespielt. Generell wie viel Turniererfahrung hast du?( auch sng)

      Frag nur weil ich wissen will ob du einfach nur die sickeste Box ever bist- luckst dich mit MTTS die Winnings hinauf und casht dann halt noch in nem major....

      Jo ich bin frustrieter MTTler .
    • BobbyCooper1
      BobbyCooper1
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 836
      Original von sommermeer
      @inflames
      wie viel MTTS hast du eig. schon gespielt. Generell wie viel Turniererfahrung hast du?( auch sng)

      Frag nur weil ich wissen will ob du einfach nur die sickeste Box ever bist- luckst dich mit MTTS die Winnings hinauf und casht dann halt noch in nem major....

      Jo ich bin frustrieter MTTler .
      Am Anfang hat er seine Bankroll natürlich durch Donkaments erspielt, das war doch wohl sehr deutlich herauszulesen!
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      Jo ne echt- 6 Monate rumgedonkt. Dann Br verfünffacht.

      Dann wieder 6k geluckt und schließlich noch 100k geluckt - duchaus möglich wa?

      Wenn er allerdings chon xyz k Mtt und sngs gespielt hat und sauviel Erfahrung hat sag ich ja nichts ^^

      Hab nu leider schon ein paar hundert$ für Mtts verbraten und bisher hat mir immmer das nötige luck gefehlt... (vielleicht auch skill wer weiß).
    • BobbyCooper1
      BobbyCooper1
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2008 Beiträge: 836
      Jo die Varianz ist natürlich erschreckend, aber mit einem guten BR mangament machbar!

      die ersten zwei punkte 1 und 2 von inflames sind nun von einem Donk!
      Jeder donk kann mal einen Lauf in Mtts bekommen. So hat er seine Roll auf fast 10k gebracht wofür andere 2-3 Jahre hartes Cashgame spielen und ríchtig Pokerlernen!
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      wichtigster milestone: Play Like a Good -> Stop Respecting the Others...
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      nach 4 jahren brm endlich eingehalten und nie wieder broke gegangen sondern steil nach ganz weit oben =)
    • 1
    • 2